Piazzolla - Wie spielt man(n) Ihn?

von Scheufele, 28.03.08.

  1. Scheufele

    Scheufele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    464
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Hallo,

    vom Holzschuh-Verlag hab ich mir die Piazzolla-Bearbeitung gekauft. Ich denke auf für einen Hobbymusiker machbar. Was mir allerdings nicht klar ist, was muss bei Piazzolla "rüberkommen".
    Worauf kommt es an, welches Gefühl, welche Stimmung?

    Grüße
     
  2. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    3.662
    Erstellt: 28.03.08   #2
  3. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 28.03.08   #3
    .. wenn man sich Piazolla im Original anhört, neigt Gefühl/stimmung zu traurig bis depressiv. Die Akkordeonversionen (und alle anderen cover-geschichten) sind da lockerer.

    Und das ist gut so, man darf das nicht nachspielen, das muss man interpretieren.

    zur Orientierung für lernende sind die youtubevideos natürlich klasse, schaue die auch gerne an.

    mfg Balgseele
     
  4. Reija

    Reija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    140
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Zu einhundert Prozent wird man es sowieso nie schaffen etwas genau nachzuspielen. Youtube ist manchmal ein guter "Nachhilfelehrer / Spickzettel".

    Aber wenn du einem Stück etwas Eigenes von dir "einhauchen" kannst, dann bekommt es eine eigene Seele und klingt gleich viel spannender. Deine Interpretation wird zum Unikat :)
     
  5. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 29.03.08   #5
    pssst! hört mal:

    http://www.youtube.com/v/E0rgogE0zlM&hl

    so schön traurig, ein Wahnsinn!

    Astor Piazzolla IMHO wirklich einer der ganz ganz Großen die mit Stimmzungen wahre Musik geschaffen haben.
    Seine Musik verstehe ich nicht mit meinem "Wissen" aber wenn ich sie intensiv verinnerlicht anhöre berührt sie mich zutiefst.


    Auf gleiche Höhe wie Piazolla möchte ich den weitgehend unbekannten Dino Saluzzi stellen, auch Bandoneon:

    [​IMG]


    http://video.google.de/videoplay?do...=50&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0
    in Tonsprache und Rhytmik mein großes Idol.

    mfg Balgseele
     
  6. iusik

    iusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    1.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.08   #6
    http://www.youtube.com/user/iusik84
    Hier gibt es 2 Tangos fon Astor Piazzolla. Ich bin nicht ganz sicher, daß unser Verständnis dieses Komponisten vollständig richtig ist. Aber ich halte dennoch, dass die Erfüllung des Piazzolla von unserer Ensemble Ihrer Aufmerksamkeit verdient hat.
     
  7. VirtualPancake

    VirtualPancake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 07.05.08   #7
    Die hab ich auch. Ich bin inzwischen an drei Stücken daraus.

    Was die Stimmung angeht, fürchte ich, dass man das nicht so einfach in Worte fassen kann. Jedenfalls halte ich auch nicht viel von dieser Art der Übersetzung in Sprache.
    Das beste ist finde ich wirklich, die Musik zu verstehen und nach diesem Verständnis spielen. Man verstehts oder man verstehts halt nicht. Inspiration kann ja nur helfen ;)

    @iusik: Bei euch finde ichs zum Teil ein bisschen zu gewaltig. Wenns nach meinem Geschmack geht, müsste das an vielen Stellen kontrastreicher gespielt werden.
     
  8. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    387
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 09.05.08   #8
    Hallo Balgseele,

    der eine Link geht nicht mehr :(

    Ich habe mir meine 10er CD-Box mit ihm als Akteur auch von vorne bis hinten rauf und runter angehört. Die Stücke an sich haben schon etwas molliges an sich - ich würde sagen: nachdenklich. Selten kommt mal ein wirklich fröhliches dazu. Aber wie auch alle anderen Redner schrieben: Es liegt an der eigenen Interpretation, nur eines auf jeden Fall: Mit viel Gefühl und Leidenschaft!!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping