Pickup für Taylor GS Mini (möglichst passiv)

von Level7, 06.07.16.

  1. Level7

    Level7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    50
    Erstellt: 06.07.16   #1
    Hallo Leute,


    ich mache es mal kurz und schmerzlos, da ich mit dem iPad schreibe.

    Welchen Pickup könnt ihr für die normale Taylor Mini GS empfehlen?
    Es soll nicht der ES Go sein, gerne passiv und nicht allzu teuer.

    Spiele zu 90% strumming, mit leichten perkussiven Elementen. Schön wäre ein möglichst natürlicher Klang.
    Käme da ggf. ein LR Baggs M1 in Frage?

    Habt ihr ggf. schon Erfahrungen gemacht.


    Danke & Gruß

    EDIT:

    Sorry, hier der Fragebogen:



    2. Wieviel Geld steht zur Verfügung?

    ca. 200€

    3. Werden gewisse Stile (Fingerpicking, Strumming mit Plek etc.) bevorzugt?

    Stumming mit Plek

    4. Welche baulichen Veränderungen an der Gitarre wären für Dich akzeptabel, welche nicht?

    a. Gurtpin durch Kabelbuchse ersetzen (i.d.R. etwas aufbohren nötig)

    OK

    b. Piezoeinlage unter dem Steg einsetzen (Steg etwas abschleifen, ganz dünnes Loch durch Decke bohren)

    OK

    c. Magnetischer Pickup im Schallloch (Optik?)

    OK

    d. Pickups auf der Decke

    OK

    e. Pickups im Korpus

    OK

    f. Ganzes Preamp-System in der Zarge (i.d.R. nicht nötig)

    auch OK

    5. Soll der Pickup aktiv sein (Batterie) oder wäre auch ein externer Preamp eine Option?

    Mir wäre ohne lieber, wenn auch so ein guter Klang realisierbar ist.

    6. Für welchen Anwendungszweck ist der Pickup gedacht?

    Singer/Songwriter Live ggf. mit gesamter Band


    7. Wie soll das Instrument Live oder im Proberaum verstärkt werden?
    a. direkt in PA oder Aktivmonitor
    b. A-Verstärker
     
  2. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.988
    Kekse:
    57.115
    Erstellt: 07.07.16   #2
    Hallo @Level7
    auch Dir würde ich den K&K FanTaStick Western empfehlen:
    [​IMG]
    Du findest hier meine Empfehlung an @frama78, der ihn mittlerweile gekauft und eingebaut hat und (so wie ich auch) mit dem Abnehmer zufrieden ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    3.975
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.608
    Kekse:
    20.524
    Erstellt: 07.07.16   #3
    Ich habe den Fantastick tatsächlich eingebaut. Geht einfach, ist passiv und klingt gut (habe aber noch diverse Tests offen). Ich spiele gerade mit dem Gedanken, zusätzlich noch ein Pure-Mini einzubauen. Das wäre meine zweite Nummer Eins gewesen, wenn ich die Gitarre nicht für eine Rockband verwenden wollte wegen der Lautstärke.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Level7

    Level7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    50
    Erstellt: 08.07.16   #4
    Hallo,

    erstmal danke für die Hilfe!

    Ich werde mir beide mal ansehen…gerade der Pure Mini hat mein Interesse geweckt.

    Häufiger habe ich auch schon einen LR. Baggs M1a in der GS Mini gesehen…

    Hat wer damit schon Erfahrungen gesammelt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping