Pickup Kappen aufsetzen

  • Ersteller Christof
  • Erstellt am
Christof
Christof
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.16
Registriert
06.05.05
Beiträge
478
Kekse
243
Ort
Berlin 12***
huhu, ich bins nochmal.
hab mich jetzt entschieden, mit meiner nächsten rockinger bestellung Plastik Pickup Kappen für meine S470 DXQM zu bestellen. (bei rockinger die nummer 3510S)
Jetzt frag ich mich aber, wie ich die befestigen soll. mit wachs ? weil man kann die ja anscheinend nicht anschrauben.
joar das wars schon die frage.
Wenn einer sich fragt, warum ich die haben will, dem sei gesagt, dass ich einfach find, dass solche kappen hundert mal besser aussehen, als die offenen magneten.
und noch eine frage: verändern auch solche plastik kappen den ton ?
Chriss
 
Eigenschaft
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
verändern auch solche plastik kappen den ton
Ist Plastik magnetisch? ;)

Jetzt frag ich mich aber, wie ich die befestigen soll.
Normalerweise werden die wie gesagt verschraubt. Die fest zu wachsen halte ich für keine gute Idee. Ausserdem weisst du net ob die überhaupt auf deine Klampfe passen.
 
Christof
Christof
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.16
Registriert
06.05.05
Beiträge
478
Kekse
243
Ort
Berlin 12***
Bierschinken schrieb:
Ist Plastik magnetisch? ;)
JA! :D:D
naja gut, hätte ja sein können, dass der magnet durch die plastik nicht mehr alle schwingungen der saite mitkriegt... :p
http://www.rockinger.com/Media/Shop/3510s.jpg
erklär mir bitte mal ,wo ich die fest schrauben soll...
wachsen wollt ich sowieso seeehr ungern machen, hätte mir das dann wenn schon von andrzej aus unsrer werkstatt (S&D Pariser str.) machen lassen.
Chriss
 
H
Hetfield89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
05.01.06
Beiträge
602
Kekse
258
Ort
Hagenow
Also bei meiner Explorer hab ich den Humbucker amit Rahmen abgeschraubt, und dann die Federn gelöst, so dass ich nur den Humbucker in der Hand hatte. Dann über den Humbucker und alles wieder zusammenschrauben, wenns denn nicht hält nochmal ab und mit etwas Doopelband festkleben.
Hält 1A!!
 
Moore
Moore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.08
Registriert
15.05.05
Beiträge
795
Kekse
82
Ort
Brunsbüttel
Klick, Klack.... Den Rest erledigen die Schrauben.
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
S.O.D schrieb:
Doppelklebeband?

War nur so'n Gedanke

Gruß

Guter Gedanke, machen manche Firmen ab Werk.

Einfach oben drauf nen kleinen Streifen doppelseitiges Klebeband, und drauf mit der Kappe. Das wars dann.
Da is ja keine Belastung drauf.
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Bierschinken schrieb:
Normalerweise werden die wie gesagt verschraubt.

Zeig mir mal verschraubte PU-Kappen....hab ich ja noch nie gesehn. Standard ist nach wie vor Wachsen. Ob Gibson, DiMarzio, Duncan etc. Dazu kommen meist zwei Lötpunkte, die neben der Fixierung auch für Masse-Anschluss sorgen.

Aber Schrauben? :confused:

Gelegentlich werden sie auch geharzt, v.a. in Kombi mit Spulen-Harzung. Bestens gegen Mikrofonie, allerdings ist das dann für die Ewigkeit. Der Iommi-PU von Gibson z.B.


PS. @ Threadersteller:

Kappen und Klangveränderung etc.

https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1318649&postcount=7

Kappenwachsen

https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1356630&postcount=9


Bei simplen Kunststoffkappen würde ich es übrigens auch erst mal mit Doppelklebeband versuchen. Evtl. kann man zum Füllen des Platzes zwischen Kappe und PU auch noch bissel Schaumstoff reinpfriemeln. Und wenn der PU in einem Rahmen sitzt und nicht direkt im Holz, kommt die seitliche Reibung der Kappe im Rahmen noch dazu, das sollte normalwerweise reichen.

Ich hatte auch mal Kunststoffkappen mit Wurzelholz drauf, da hat bissel Doppelklebeband gereicht. Aber Wachsen schadet nie, das dient ja nicht nur zur Fixierung, sondern auch als Anti-Mikrofonie-Heilmittel. Auch wenn das bei Metallkappen wichtiger ist.
 
pharos
pharos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.09
Registriert
03.08.04
Beiträge
671
Kekse
284
Christof schrieb:
huhu, ich bins nochmal.
hab mich jetzt entschieden, mit meiner nächsten rockinger bestellung Plastik Pickup Kappen für meine S470 DXQM zu bestellen. (bei rockinger die nummer 3510S)
Jetzt frag ich mich aber, wie ich die befestigen soll. mit wachs ? weil man kann die ja anscheinend nicht anschrauben.
joar das wars schon die frage.
Wenn einer sich fragt, warum ich die haben will, dem sei gesagt, dass ich einfach find, dass solche kappen hundert mal besser aussehen, als die offenen magneten.
und noch eine frage: verändern auch solche plastik kappen den ton ?
Chriss
Nach viel Spekulation vielleicht mal eine echte Antwort? Ich habe diese PU-Kappen, und sie klemmen von alleine. Es ist ein Krampf sie auf die PUs zu bekommen, aber wenn sie einmal drauf sind, halten sie bombenfest.
 
El Bombero
El Bombero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
08.11.05
Beiträge
628
Kekse
531
Ort
Wolfsburg
wie siehts aus mit denen von göldo für 3.30€?
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
El Bombero schrieb:
wie siehts aus mit denen von göldo für 3.30€?

Ausprobieren.

Ob Kappen auch ohne Wachsen oder Kleben passen oder nicht, liegt nicht an der Kappe, sondern daran, wie Kappe und PU zusammenpassen. PUs weichen leicht voneinander ab, wenn ein und dieselbe Kappe auf PU X bombenfest sitzt, kann sie auf PU Y rumschlabbern. Habe ich selber hier schon oft genug erlebt.

Dann kommts auf den Rahmen an. Je nachdem, wie Kappe und Rahmen zusammenpassen, ist da soviel Reibung, dass der PU samt Kappe bombenfest sitzt, so dass man beim Höher- und Tieferschrauben des PUs schon fast Probleme kriegt. Kann aber auch massig Luft dazwischen sein. Und wenn man gar keinen Rahmen hat und die PUs direkt ins Holz geschraubt werden, siehts wieder anders aus.

Unterm Strich schadet Wachsen nie, weil es nicht nur fest sitzt, sondern auch gegen Mikrofonie hilft. Immerhin ist sone lose Kappe die reinste Mikrofonmembran....

Wenn Plastikkappen auch ohne Wachs bombig sitzten und man keine sonstigen Probleme hat, kann man sich das natürlich auch sparen. Allerdings ist Kappen-Wachsen (im gegensatz zu Spulen-Wachsen) echt simpel und in 5 Minuten erledigt, insofern alles kein Problem.
 
Christof
Christof
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.16
Registriert
06.05.05
Beiträge
478
Kekse
243
Ort
Berlin 12***
ok, dank euch für die vielen Tips :)
wenn se da sind werd ich erstmal versuchen die einfach so draufzupappen, wenns nicht klappt, werd ich die dann mit doppelkleband fest machen.
aber noch eine Frage: das wachsen, kann ich das auch einfach mit ner bienenwachs Kerze machen?
:)
dankschee leute,
Chriss
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Christof schrieb:
aber noch eine Frage: das wachsen, kann ich das auch einfach mit ner bienenwachs Kerze machen?

Für Spulenwachsung sollte man eine geeignete Mischung nehmen.

Fürs Kappenwachsen dagegen (nur zum Hohlraumausfüllen der Kappe) tuts jedes Wachs. Wobei niedrige Schmelzpunkte von Vorteil sind, zum Schutz des PUs.

Da man das Wachs allerdings eh etwas anhärten lässt (so cremig sähmig) und dann den PU reinmatscht, ist das ziemlich egal. Es ist auf alle Fälle kalt genug, um die (in der regel ohnehin mit Stoff umwickelten) Spulen nicht zu beschädigen.

Ich hab ein Teelicht genommen.
 
Ripping Angelflesh
Ripping Angelflesh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.12
Registriert
11.12.04
Beiträge
1.494
Kekse
1.030
Ort
Bayern
Hmm ich hab mir dieselben auchmal bestellt, also die von rockinger ... die hab ich einfach drauf ohne wachs ohne klebeband únd das hat einfach gehalten und ging n´von allein nimmer raus (=
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben