Pickup umschalten per Pedal

von Hexxium, 11.09.07.

  1. Hexxium

    Hexxium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.09.07   #1
    Nabend,

    vermutlich kennen viele E-Gitarristen das Problem: Der Hals-Pickup liefert wunderschöne, satte Clean-Sounds, während der Steg-Pickup einen tollen Lead-Sound produziert. Nur was tun, wenn man live direkt umschalten muss und keine Pause dafür hat?

    Wäre es möglich, einen Fußtreter dafür zu benutzen?

    Ich stelle es mir so vor: Man schließt an die Gitarre nicht das übliche Mono-, sondern über ein mehradriges Kabel an. Das geht dann ins Pedal. An diesem ist eine Out-Buchse, über die das Gitarrensignal rausgeht, während über die anderen Adern Umschalt-Signale an die modifizierte Gitarre geschickt werden.

    Nur eine wirre Idee :eek: oder machbar? Werden die Signalwege zu lang? Falls ja, wie sieht es bei aktiven Gitarrenschaltungen aus?

    Ich habe nicht viel Ahnung von Elektrotechnik, über Meinungen und/oder Umsetzungs-Ideen würde ich mich freuen.
     
  2. Mathea

    Mathea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Gau-Odernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    248
    Erstellt: 11.09.07   #2
    Hey ho!

    Also weil ich genau das selbe Problem habe und ich mir demnächst ne Gitarre bauen werde, habe ich dafür auch ne Lösung im Schaltplan eingebaut ;) Die Idee hab ich von einer Framus (Panthera? Glaub ich zumindest) von nem Kumpel... Das Teil hat jedenfalls einen "Direct Output-Switch", der den Bridge-Humbucker direkt mit der Output-Buchse verbindet! Ich bau mir das genau so in die Gitarre, und zusätzlich führ ich mit nem Stereokabel das Signal vom Bridge-Humbucker, sowie das "Abgemischte" Signal aus der Gitarre in einen kleinen A/B Umschalter, und dadurch kann ich das ganze auch per Fuß schalten!
    Vielleicht kann dir das ja helfen :)

    P.S.: Du musst aber damit rechnen, dass dich alle Gitarristen ein wenig beschmunzeln werden wenn du mit sowas ankommst, das ist schonmal in einem Thread hier passiert, wo das gleiche gepostet wurde ^^ Ich kann jedenfalls damit leben :D Es gibt ja auch Leute, die damit leben können mit Behringer-Combos auf die Bühne zu gehen, das könnte ich wiederum nich! :rolleyes:

    [Edit]: War übrigens der Thread hier: https://www.musiker-board.de/vb/plauderecke/227457-total-kranke-idee-fuer-pu-umschalter.html

    Mfg, Mathea
     
  3. Hexxium

    Hexxium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.09.07   #3
    Danke, das klingt wirklich gut!

    Hatte gar nicht daran gedacht, das Umschalten sein zu lassen und einfach beide Pickup-Signale per Stereo-Kabel aus der Gitarre zu schicken. Scheint eine elegante Lösung zu sein, werde mir das durch den Kopf gehen lassen :)
     
  4. Ar3ku

    Ar3ku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Haigerloch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    860
    Erstellt: 11.09.07   #4
    einerseitz find ich dein gedanken daran interessant, andererseits, naja etwas sehr stressig:er_what:
    mit bissle übung ist die hand shcnell genug am umschallten der pickups...also find ich das bissle sehr übertrieben was du machen willst oO

    oder probier mal eine Line 6 Variax aus........da kannste ganz schnell verschiedene sounds haben, per knopfdruck^^ und kannst soviel ichw eiss auch auf fussschalter legen etc pp.....das heisst du kannst dir verschiedene Pickup-setups machen und die per fussdapper umschallten oO und die haben das professionell hinbekommen...

    bin kein extrem digital fan, aber viele Indie musiker die alles mögliche an musik spielen sind oft glücklich mit ner Variax und dem zugehörigen equipment^^

    naja falls du dieses vorhaben durchziehen willst, würde ich das sehr gerne "sehen" und "hören" ;)
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 11.09.07   #5
    Einfacher wäre ein Push-push Poti wie bei den Fenders mit S1-Switch. Da kommst auch während dem Spielen mit kleinem Finger ran.
     
  6. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 11.09.07   #6
    @ Mathea

    Ist man mit dieser Lösung nicht etwas an den Sound gebunden?
    Ich meine... viele Gitarristen wechseln auch die Tonabnehmer um ihren Sound etwas zu variieren.

    *Denkanstoß*

    Gruß
    Dime!
     
  7. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 11.09.07   #7
    Leider bekommt man den S1-Switch nicht einzeln...nur wenn man einen kaputten einschickt(einschicken lässt)...
    Gruß
    Moritz
     
  8. TomC

    TomC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Vienna City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    547
    Erstellt: 11.09.07   #8
    Im anderen Thread 100x gebrachter Einwurf: Wie willst du gleichzeitig mit dem Fuß sowohl den Pickup umschalten als auch die Zerre an deinem Amp?

    Meine Idee dazu? Beide Pickups an eine Stereo Buchse, mit einem Stereo-Kabel auf 2 Mono-Kabel gehn, beide in den Morley FX-Blender rein, ein Stecker in den Return, einer in den In, und das Problem mit dem gleichzeitigen Fußschalten des Pickups und der Zerre einfach dadurch umgehen, dass man schon vor dem Ende der Clean-Passage auf den Bridge Pick-Up fadet (das fällt zu 98% nicht auf, die restlichen 2% sind Gitarren-Geeks, denen sowieso nichts entgeht) und dann die Zerre schaltet... Außerdem kannst jede erdenkliche Lautstärken Kombination der beiden Pickups mit dem Fuß regeln...

    (Das einzige Problem dabei ist, dass ich nicht weiß, ob der Blender das Dry Signal komplett weg blendet...)

    Wers braucht, für den ist das sicher die günstigste Lösung...

    Andere Möglichkeit die mir einfällt wäre eine komplette Midi-Lösung, bei der ein Midi-fähiger Amp und eine Midi-fähige ABY Box geschalten wird...
     
  9. Mathea

    Mathea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Gau-Odernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    248
    Erstellt: 11.09.07   #9
    Hm, wie meinst du das mit dem "gebunden"? Man hat zumindest mal einen Sound mehr spontan abgreifbar, als sonst... Also zumindest per Fußschalter!
    Man hat dann ja:
    1.:"Abgemischtes" Signal aus der Gitarre, also erstmal durch die normale Elektronik wie man sie kennt
    2.:"Aufs-Maul-Sound": Brdige Pickup ohne Umwege in den Amp

    Und wenn man dann noch will kann man ja während dem Spielen auf "Funktion1" schalten und dann halt mit dem PU-Schalter rumspielen :)
    Also für mich ist es genau das was ich brauche, ich finde nicht, dass man dadurch eingeschränkt ist! Mich wird es eher noch emanzipieren, da ich Sänger und Gitarrist bin, und nicht sehe wo ich an der Gitarre rumschalte, deswegen mach ich das sonst auch nie... Damit hab ich halt die Möglichkeit dies zu tun :great:
    War auch nur so ein Vorschlag

    Und wo ich das grad lese:

    Sag ich nochmal die Lösung die ich dafür gefunden habe ;)
    Ich hab nen Amp, der gottseidank nicht mit Fußtastern oder Midizeugs arbeitet, sondern mit ganz normalen Schaltern! Dadurch kann ich mit nem Fußschalter, der genug Stromkreise schalten kann (mindestens 2, wenn man noch ein lustiges Lämpchen will: 3) gleichzeitig den "Gitarrenkanal" und den Kanal vom Amp schalten ^^ Aber ich hab jetzt keine lust meinen Schaltplan genauer zu erklären weil sonst mein Post noch was-weiß-ich wie lang wird :rolleyes: Aber möglich ist es, das könnt ihr mal so hinnehmen!

    Mfg, Mathea
     
  10. Hexxium

    Hexxium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.09.07   #10
    Also ich kann mit einem Fuß zwei nebeneinander liegende Schalter gleichzeitig betätigen, und hab auch nur Schuhgröße 44-45 :D

    Des weiteren ist das das geringste Problem, man baut einfach einen entsprechenden Schalter der beides wechselt bzw. einen, bei dem die zwei Knöpfe direkt nebeneinander liegen und sich gut gleichzeitig treten lassen. Hat dann den Vorteil, dass man PU und Amp Kanal immer noch einzeln schalten kann. Von solchen Schaltern habe ich sogar noch 2 runliegen.

    An an ein Fader-Pedal habe ich auch schon gedacht, damit ergeben sich wiederum weitere interessante Möglichkeiten, wie z. B. während man spielt im WahWah-Style die Pickup-Mischung ändern zu können. Stelle mir den Effekt interessant vor. :)
    Man kann das auch mit dem Amp-Kanalwechsel kombinieren, verliert dann aber die Möglichkeit, PU/Kanal einzeln umzuschalten.

    Noch an alle die meinen, das Problem sei durch Übung zu lösen: Wenn man auf der Eins anschlagen muss, vorher keine Pause hat und gleichzeitig den PU-Switch in die Gegenrichtung zum Anschlag bewegen müsste, hat man halt keine Chance, 100% genau zu schalten.
    Natürlich fällt es meist kaum auf, wenn man schon etwas früher oder etwas später umschaltet. Ebenso kann man die Parts entsprechend anpassen. Beides sind aber Kompromisse. Nicht was mich extrem stört, aber es ist halt lästig.

    Schaltet ihr alle eure Gitarren-Effekte etwa auch per Hand zu?

    Mit der Stereo-Kabel-Variante scheint das Schalt-Problem aber mit wirklich geringem Aufwand lösbar.
     
  11. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 12.09.07   #11
    Achso!

    Ich hatte das so verstanden, dass man mit einem Schalter Bridge-PU + Zerre und mit dem anderen Knopf Neck-PU + Clean einstellen kann! :D Wenn es 2 Schalter sind, die nebeneinander sind fände ich das ok, auch wenn ich persönlich so etwas nicht kaufen würde.

    Gruß
    Dime!
     
  12. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 12.09.07   #12

    Das stimmt nicht. Ich habe einen gekauft, muesste mal schauen ob bei Rockinger oder Thomann, auf jedenfall bei einem der Gróßen. Den gibst aber einzeln. War gar nicht so teuer...

    Edit: War von Thomann um die 15 Euronen. Gibt es wohl tatsächlich nicht mehr, nur im Austausch

    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/105812-fender-stratocaster-user-thread-159.html

    Schade dafür (aber ich habe noch einen bekommen :great:)
     
  13. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 13.09.07   #13
    Genau, hab ich nämlich auch mal gesehen, wollte mir einen kaufen....Peifedeggel(Wie man so sagt wenn man eigentlich aus Hessen kommt:D)Das Wurde auf der von dir geposteten Threadseite schon diskutiert:)
    Gruß
    Moritz
     
  14. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 13.09.07   #14
    mensch ihr kommt auf ideen*ggg*
    so eine schaltung hat meine kramer schon ewig und jede meiner gitarren hat eine ( an mich ) angepasste schaltung + viele verschiede nützliche sachen.wie die möglichkeit stufenlos die inneren spulen der tonabnehmer dazu zu mischen usw usw ;)
    sorry jungs,aber mit einem bypass schalter habt ihr das rad nicht gerade neu erfunden *gg*
     
  15. visa

    visa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 13.09.07   #15
    verstehe garnicht, warum ihr das so exotisch findet.

    ist doch simpel und sehr hilfreich.

    ich glaub ihr seid einfach noch nicht oft genug in der situation gewesen, in der man wirklich keine zeit zum umswitchen hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping