Pickup wird manchmal sehr leise und ist nach Kurzschluss wieder normal.

  • Ersteller TomOnKeys
  • Erstellt am
TomOnKeys
TomOnKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
18.07.21
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Hallo Leute,

ich habe ein merkwürdiges Verhalten bei meiner Gitarre und vielleicht kann mir jemand weiterhelfen...

Und zwar betrifft es den Bridge-Tonabnehmer an meiner Charvel (Pro-M SD ST2 NT - "Gojira"), das ist ein Dimarzio Fortitude. Alle paar Tage wird der Tonabnehmer (Bridge) im Vergleich zum Neck sehr leise. Der Neck-Pickup ist von dem Problem überhaupt nicht betroffen. Das Problem an der Bridge verschwindet, wenn ich die Gitarre länger stehen lasse oder wenn ich einen Kurzschluss auf dem Klinkenstecker zwischen Tip und Ring mache.

Die Gitarre ist sehr einfach verdrahtet und hat neben einem 3-Way-Toggle-Switch nur ein Volume-Poti (mit Kondensator) verbaut. Den Toggle-Switch habe ich schon getauscht und die Verdrahtung neu gemacht, keine Änderung.
Beim "einfachen" Messen des Gleichstromwiderstands liegt dieser auch ungefähr bei den Angaben des Herstellers.

Hat jemand noch eine Idee oder sogar Erfahrung mit solch einem Problem?

Dank und Grüße!
 
Eigenschaft
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
Herzlich Willkommen im Musiker Board! :)

Hast du schonmal in Betracht gezogen, dass es nicht am PU, sondern am Amp liegt?
 
TomOnKeys
TomOnKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
18.07.21
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Hi Myxin,

danke für deine Antwort :). Ich glaube, das ist es nicht. Ich spiele über ein Focusrite Scarlett 8i6 direkt am Mac oder über ein Pedalboard (erstes Pedal ist eine PolyTune letztes ein HX Stomp mit Headrush Boxen), Problem ist jeweils das Selbe, auch dann wenn das Problem auftaucht und mal zwischen den Beiden wechselt. Mit anderen Gitarren hatte ich da noch nie Probleme.

Den beschrieben Kurzschluss mache ich, wenn das Kabel nur in der Gitarre steckt. Also den Pickup kurzschließen.

Grüße
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
Den beschrieben Kurzschluss mache ich, wenn das Kabel nur in der Gitarre steckt. Also den Pickup kurzschließen.

Wie muss man sich das vorstellen?
Wenn das andere Ende des Kabels lose in der Luft hängt bzw. nirgendwo angeschlossen ist, wirst du ja direkt gar nichts hören.

Problem ist jeweils das Selbe, auch dann wenn das Problem auftaucht und mal zwischen den Beiden wechselt.

Heißt das, du hast das Problem sowohl mit dem Bridge als auch mit dem Neck PU?

Falls ja, würde ich das eher ausschließen, dass es an den PUs liegt. Das wäre schon sehr unwahrscheinlich, dass da bei beiden gleichzeitig etwas kaputt gegangen ist.

Hast du auch mal ein anderes Gitarrenkabel versucht?

Wenn du wirklich alles jenseits von Gitarre ausschließen kannst, dann würde ich nochmal alles in der Gitarre sauber nachlöten oder nochmal komplett neu machen.
 
TomOnKeys
TomOnKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
18.07.21
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Wie muss man sich das vorstellen?
Wenn das andere Ende des Kabels lose in der Luft hängt bzw. nirgendwo angeschlossen ist, wirst du ja direkt gar nichts hören.
Wenn das Problem auftaucht, also der PU leise ist. Ziehe ich das Kabel z.B. aus dem Audio-Interface und halte ich kurz ein Stück Draht zwischen Ring und Tip des Klinkensteckers (PU ist ja dann quasi Kurzgeschlossen). Wenn ich danach wieder ins Interface stecke ist der PU wieder laut.

Heißt das, du hast das Problem sowohl mit dem Bridge als auch mit dem Neck PU?
Problem ist nur in der Bridge. Der Neck PU funktioniert immer auch wenn der Bridge-PU leise geworden ist. Hatte ich etwas doof geschrieben sorry. Ich meinte, dass das selbe Problem mit Audio-Interface und Pedalboard auftritt.

Hast du auch mal ein anderes Gitarrenkabel versucht?
Nein, aber das Kabel funktioniert mit meiner anderen Gitarre immer tadellos.

Wenn du wirklich alles jenseits von Gitarre ausschließen kannst, dann würde ich nochmal alles in der Gitarre sauber nachlöten oder nochmal komplett neu machen.
Das habe ich schon gemacht.


Also ich habe die Vermutung, dass sich in der Gitarre irgendwie etwas "auflädt", da es ja durch kurzschließen behoben werden kann. Könnte ja z.B. durch einen defekt im PU sein, aber dass ich ja auch das teuerste was kaputtgehen kann in der Elektronik. Vielleicht sollte ich mir als nächsten Schritt mal einen günstigen PU besorgen und Testen.

Für weitere Ratschläge oder Ideen wäre ich dankbar. Auf jeden Fall schon mal vielen Dank an dich @Myxin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
08.04.13
Beiträge
469
Kekse
3.147
Ort
In a castle made of sand
Also ich habe die Vermutung, dass sich in der Gitarre irgendwie etwas "auflädt", da es ja durch kurzschließen behoben werden kann. Könnte ja z.B. durch einen defekt im PU sein, aber dass ich ja auch das teuerste was kaputtgehen kann in der Elektronik.
Soweit ich sehe ist in der Gitarre keine wirkliche "Elektronik", nur passive Pickups, Schalter Potis, kleine Kondensatoren, Kabel und Buchse. Da ist nichts drin, was sich entspr. aufladen könnte. Dass das Kurzschlissen von Masse und Signal der Gitarre den Defekt temporär behebt, scheint mir eher ein Zufall oder Nebeneffekt zu sein (Bewegung der Gitarre in eine bestimmte Richtung o.Ä.).
Hast Du die Schaltung mal angesehen, sind die Lötstelle in Ordnung, was passiert, wenn Du an den Kabeln wackelst, die im Signalpfad des Steg-Humbuckers liegen? Gibt es irgendwo einen Kurzschluss gegen Masse?

P.S.: OK, Du hattest schon neu verdrahtet, entspr. scheint das Problem am HB selbst zu liegen. Was passiert beim Wackeln/Ziehen an dessen Kabel und beim Klopfen/Drücken auf den HB selbst?
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
P.S.: OK, Du hattest schon neu verdrahtet, entspr. scheint das Problem am HB selbst zu liegen. Was passiert beim Wackeln/Ziehen an dessen Kabel und beim Klopfen/Drücken auf den HB selbst?

Ja, meine auch, entweder liegt es am Humbucker selbst - oder an der Verkabelung.

Ich würde es einfach "trotzdem" nochmal neu verkabeln, wirklich alles nochmal neu machen.
Wenn es dann immer noch nicht besser ist, wird es wohl tatsächlich der Humbucker sein - wobei ich sagen muss, dass ich solch ein Phänomen noch nie beobachten konnte.
Entweder hat der HB funktioniert, oder eben nicht - also kein stufenloses "leiser werden" (wenn ich das richtig verstanden habe?).

Wenn nur eine Spule kurzgeschlossen bzw. ausfallen würde, könnte man das ja leicht nachmessen oder praktisch mit einem Schraubendreher überprüfen. Da einfach bei etwas mehr Gain mit diesem mal auf der Screw Spule und auf der Slug Spule ans Metall drauftippen. Wenn beide aktiv sind, hört man das.
 
TomOnKeys
TomOnKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
18.07.21
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Ich danke euch für die Rückmeldungen, ich werde noch mal folgendes probieren:
  • Volume-Poti inkl. Kondensator tauschen
  • Verkabelung nachlöten (Leitungen sind schon alle neu)
  • die Anschlüsse am Schalter von Neck und Bridge tauschen
Wenn dann noch das Selbe auftritt, wird es wohl ein "ganz merkwürdiger" Fehler im Pu sein. Das schaffe ich, vermutlich erst nächstens Wochenende und werde dann berichten.

Bis dahin sind weitere Ideen gerne willkommen :)
 
TomOnKeys
TomOnKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
18.07.21
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oldenburg
P.S.: OK, Du hattest schon neu verdrahtet, entspr. scheint das Problem am HB selbst zu liegen. Was passiert beim Wackeln/Ziehen an dessen Kabel und beim Klopfen/Drücken auf den HB selbst?
Wackeln und Ziehen an Kabel ist schwierig wenn die das Schlagbrett drauf ist... Aber die Gitarre selbst hatte ich gewackelt und auch den PU mal hoch und runtergeschraubt und die Kabel ein bisschen zu bewegen. Leider ohne Auswirkung. Das Kurzschließen ist tatsächlich das was den Fehler sofort und zuverlässig behebt.

Ich habe aber noch nicht rausgefunden, wie ich den Fehler gezielt provozieren kann. Der tritt einfach ab und zu mal auf.
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
08.04.13
Beiträge
469
Kekse
3.147
Ort
In a castle made of sand
Fällt der Pegel des Steg-HB schlagartig ab oder wird er sukzessive leiser?
 
K
KingKiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
08.01.21
Beiträge
103
Kekse
661
Merkwürdiger Fehler. Da du immer von "Ring" schreibst. Benutzt du ein Kabel mit Stereo-Klinke?
Ein Instrumentenkabel hat ja eigentlich nur Tip und Grund.
 
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
10.11.16
Beiträge
945
Kekse
2.227
Du könntest versuchsweise den PU direkt an die Buchse löten um zu sehen ob es am PU liegt.
 
G
Gast285741
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.21
Registriert
20.08.19
Beiträge
1.005
Kekse
3.448
Würd mal den Kondensator wenigsten an einem Fuss ablöten..
 
TomOnKeys
TomOnKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
18.07.21
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Merkwürdiger Fehler. Da du immer von "Ring" schreibst. Benutzt du ein Kabel mit Stereo-Klinke?
Ein Instrumentenkabel hat ja eigentlich nur Tip und Grund.
Ich benutze Mono. Mit Ring meinte ich Grund.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Fällt der Pegel des Steg-HB schlagartig ab oder wird er sukzessive leiser?
Ehrlich gesagt weiss ich das nicht genau. Es fällt mir meist erst auf, wenn ich zum Neck umschalte. Ich meine aber das ich auch schon Zustände hatte, wo es nur leiser und nicht ganz leise war. Ich versuche da mal mehr drauf zu achten. Ich vermute daher "sukzessive".
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Du könntest versuchsweise den PU direkt an die Buchse löten um zu sehen ob es am PU liegt.
Ja, das ist natürlich am besten... hätte ich auch selbst draufkommen können :rolleyes:. Dann ist das Auslösen des Kondensators auch gleich mit geprüft. Und im Fehlerfall ist es der PU, die Buchse würde als Fehlerquelle mal eher ausschießen. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Blazer81
Blazer81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.03.09
Beiträge
352
Kekse
1.268
Hast du eine Abschirmung im E-Fach, also Metallfolie oder Abschirmlack? Vielleicht hat irgendwo ein "heißer" Leiter sporadisch Kontakt damit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.692
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
Manchmal ist es auch der Schalter. Das würde ich zuerst checken.
 
gesch
gesch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
05.08.15
Beiträge
881
Kekse
4.126
Also eine Kurzschluß verursachst Du nicht, wenn Du (wie Du schreibst) ohne Amp nur an der Gitarre Tip und Ring brückst. Da Du keine aktiven PU's hast (mit eingebauter Batterie) fließt auch kein Strom - ergo kein Kurzschluß. Ich denke auch dass dies Zufall ist und der Lage der Gitarre geschuldet ist.

Der einfachste Weg zum überprüfen ob es am Bridge-PU liegt ist, das PU-Kabel am Switch ablöten und mittels zwei Überbrückungskabel (z.B. Kabel mit Krokodil-Klemmen) an den Amp anschließen (eventuell noch ein Gitarrenkabel als Verlängerung dazwischen) und testen bzw. spielen.
Wenn der Fehler wieder auftaucht liegt es am PU, wenn der Fehler weg ist liegt es an der Verkabelung, am Poti oder am Switch.

Gruß
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
318
Kekse
308
Aber ein Kurzschluss ist es trotzdem.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
TomOnKeys
TomOnKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
18.07.21
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Also eine Kurzschluß verursachst Du nicht, wenn Du...

Der einfachste Weg zum überprüfen ob es am Bridge-PU liegt ist, das...

Mein Gedanke mit dem Kurzschluss ist, dass sich beim Spielen die Spulen des PUs oder der Kondensator aufladen, sei es durch das Schwingen der Seiten oder durch irgendeinen "normalen" Potential Unterschied. Irgendwie, und da fehlt mir die Erklärung, wird das Signal dann gedämpft. Ein Kurzschluss würde dann die geladene Komponente wieder "entladen". Das komische ist ja, dass genau der Kurzschluss das Problem zuverlässig behebt. Ich finde das ja auch alles ziemlich merkwürdig, vor allem weil nun wirklich nicht viel in der Gitarre verbaut ist.

Aber wie auch du schreibst, werde ich den PU direkt anschließen, so dass keine andere Komponente mehr stören kann.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Manchmal ist es auch der Schalter. Das würde ich zuerst checken.
Schon getauscht gegen ein Göldo - gleiches Verhalten.
 
Grund: Vollzitat reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben