Pickupssuche... Sondergrösse fürn 4-Saiter?

von Trayconf, 06.05.06.

  1. Trayconf

    Trayconf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.517
    Erstellt: 06.05.06   #1
    Hi!

    Hab mir vor kurzem n neuen Bass gekauft und merke jetzt wie schlecht mein alter wirklich ist. Statt mir aber für 600€ und aufwärts n neuen 4-Saiter (habe jetzt n 5er) zu holen würde ich gerne die Pickups wechseln, da ich noch gerne aufm 4-Saiter zocken würde...

    Der Patient ist ein Peavey Dynabass4; Peavey ist ja dafür bekannt solide Bässe mit absolut miesesten Pickups zu liefern (in diesem Preissegment, der kostete 300€) :D Von der Bespielbarkeit und dem allgemeinen Handling ist der echt voll in Ordnung.
    Nun fragt ihr euch wo das Problem liegt: Die Pickups des Peavey sind gut 10cm breit und 4cm lang, also wenn man von oben auf den Pickups schaut ^^, das heisst genauso breit wie die Pickups meines Ibanez 5-Saiters.

    Nun, kann ich einen 5-Saiter Pickup in den Peavey einbauen? Wenn die Saiten nicht über den Polen liegen verlier ich doch sicher ne Menge Druck... Ich habe jedenfalls noch keine 4Saiter Pickups in der Grösse gefunden (und die die ich fand kosteten pro Stück 200€)

    Preislich sollte es relativ human bleiben, nicht mehr als 300€ wenns geht (beide) Mit dem Ibanez habe ich ordentlich Druck, deswegen ist die Richtung eigentlich egal, vielleicht nich umbedingt Bartolini, die sind schon im Ibanez.
    Könnte auch wie ein Jazzbass klingen oder sonstwie, es sollte nur klingen :rolleyes: (jedenfalls besser als Brotdose unter Wasser; ja so klingt der Peavey im Augenblick für mich)

    Ich danke euch schonmal für die Mühen :D


    MfG,
    Florian
     
  2. Trayconf

    Trayconf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.517
    Erstellt: 06.05.06   #2
    Ok, wie es aussieht hab ich wohl etwas zuviel geschrieben oder so...

    Meine eigentliche Frage war ob es möglich ist, ohne grosse Einschränkungen, einen 5-Saiter Pickup einzubauen oder ob dann nicht die optimale Qualität erreicht wird... :D
    Desweiteren würde mich interessieren ob ihr noch irgendwelche 4-saiter Pickups kennt die passen würden...

    :D

    Ich hatte noch ne Idee, könnte ich nicht einen kleineren Pickup kaufen, den eben optimal einsetzen und dann ne grössere Pickupkappe nochmal darüber packen, damit die Fräsung dann gefüllt ist? Das Problem ist nur das es auch keine Pickupkappen in der Grösse gibt; oder kennt ihr welche?

    Ich hoffe jetzt hab ich verständlicher mein Problem erläutert :D
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 06.05.06   #3
    Das kommt auf dessen Innenleben an. Mit einzelnen Polepieces kann das schwierig werden, mit durchgehenden Klingen sollte es gehen, solange die Saiten innerhalb deren Magnetfeld liegen. Angaben zu den Größen und maximalem Stringspacing findet man üblichweise auf den Herstellerseiten. Was man dann nimmt ist Geschmackssache, gibt ja auch verschiedenes von Bartolini, aber auch Seymour Duncan Basslines, EMG, Delano, Häussel usw. usf.
     
  4. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 06.05.06   #4
    Ein 5-Saiter-TA ist normalerweise für 5 Saiten, und das hat auch mit der üblichen Anordnung der Magnete zu tun, aber soweit warst du ja schon.

    Ich weiß nicht, welcher Tonabnehmer einen Magneten in Klingenform hat, also net die Jazz-TA-Doppelpunkte, aber sowas sollte prinzipiell funktionieren. Aber liegen die Saiten nicht mehr oder weniger akzeptabel über der Abtastfläche, dann wird das nix. Wobei es wirklich nicht eine perfekte Lage sein muss, du kannst ja mal ausprobieren wie weit du bei einem Jazzbass eine Saite benden kannst und der TA trotzdem überträgt. Ein bißchen Toleranz hat das ganze schon.

    Eine andere Möglichkeit wäre einen TA-Bauer deines Vertrauens anzuschreiben, ob er dir einen TA nach deinen Vorstellungen bauen könnte. Kandidaten hierfür wären Harry Häussel oder Heiko Dobbratz von LeFay. Weil das machen die tatsächlich.
     
  5. Trayconf

    Trayconf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.517
    Erstellt: 07.05.06   #5
    Ist der Klang solcher Klingen-Pickups anders? Wäre mir zwar mit Einschränkungen egal, sollte aber dennoch einen soliden Druck haben und klare Höhen, da ich den 4er warscheinlich zum Slappen und allgemeinen solieren nutzen werde... (auf dem 5er dauerts noch mit slapping; gewöhnungssache)

    Und das ganze klingt irgendwie teuer, Pickups nach Wunsch... :D Hat jemand da eine grobe Preiskenntnis damit ich das eventuell schon vorher ausschliessen könnte?

    Und die Idee mit "normalen" Pickups mit lediglich ner grösseren, befestigten Pickupkappe um den Raum zu füllen? Kommt denk ich mal günstiger wenn ich son standardpickup kaufe (also n solides Ding von Delano, EMG, whatever) das dann sauber ausgerichtet befestige (befestigen lasse) und dann den freien Raum der Fräsung mit ner Kappe verdecke... Das Problem ist ich habe schon das halbe internet danach durchsucht, ohne gutes Ergebnis...
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 07.05.06   #6
    Formel für Preise:

    Preis für PU = [(Summe, die du bereit bist auszugeben) x 7] + [(2 x Schmerzgrenze überziehen)^2] + {[(Überziehungssumme Girokonto) x (Zinssatz x Zeit x weitere willkürliche, undefinierbare Abzüge der Bank)]^[(empfundenes Armwerden beim Blick auf die Kontoauszüge) + (Reinigung angstschweißdurchtränkter Kleidung) x 24]} + Versand
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.05.06   #7
    Im Prinzip ja, aber finde in der Praxis mal ein sog. Minimalpaar, das sich nur in diesem einen Konstruktionsparameter unterscheidet...

    Das ist machbar (s.u.).

    Kuck mal bei LeFay bzw. Rough Crystals, das sieht schon ziemlich nach Deinen Soundvorstellungen aus... 'ne schöne Alternative zum Slappen wäre auch noch EMG...

    Da bin ich noch nicht so ganz von überzeugt :(
     
  8. Trayconf

    Trayconf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.517
    Erstellt: 07.05.06   #8
    naja, ich meine einen normalen Pickup kaufen der standardgrösse hat, also 80mm oder sowas breit, den in der Mitte (also mit den Polepieces richtig ausrichtet) befestigen und lediglich ne Kappe drüber damit man nich sieht das der zu klein ist... also lediglich ne kleine Schönheitssache, sieht sicher dämlich aus wenn neben dem Pickup so lustige Freiräume sind. ich will ja lediglich über den Pickup ne zusätzliche Kappe machen, also nicht den Pickups auseinandernehmen oder so ^^ Oder sind 2 Lagen Plastik schon schädlich für den Sound?

    Aber die Rough Crystals hatte ich schon im Auge, vorallem wegen dem Preis und den guten Berichten darüber...

    Trotz intensiver Suche finde ich keine Klingenpickups fürn Bass, Google spuckt nur Gitarrenkrams aus (wenn überhaupt) und bei Thomann finde ich auch keine... Hat jemand mal einen Link parat?
     
  9. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 09.05.06   #9
    Kuck mal auf Herstellerseiten, etwa in etlichen EMGs (außer JV), Bartolinis, Seymour Duncans etc. etc. sind welche drin.
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 18.05.06   #10
    Entscheidend bei PUs mit einzelnen Polepieces je Saite ist eben der genaue Saitenabstand an der jeweiligen PU-Position.

    Ich habe mir bei http://www.bassculture.de/ mal spezielle Einzelanfertigungen machen lassen (2-Split-Coil-PUs, split-coil, damit sie störgeräuschfrei wie Humbucker sind), s. Bild (die beiden anderen genannten Hersteller würden das sicher auch machen):
    [​IMG]

    Die haben zusammen ca. 170€ gekostet und ich wurde zuvor gebeten, den Saitenabstand in den beiden PU-Positionen genau auszumessen und mitzuteilen, damit die Polepieces entsprechend angeordnet werden können.
     
  11. Trayconf

    Trayconf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.517
    Erstellt: 19.05.06   #11
    Super, danke! Ich werd mal da anfragen :D

    MfG
     
  12. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 19.05.06   #12
    Das is ja geil ich glaub ich werd mir da mal nen MuMa humbucker basteln lassen.
    Oder ich hol mir nur das PU-Chassis, kauf mir bei ebay magnete und wickeldraht und dann wird gebastelt^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping