Piezo Selbermachen?

von Metus, 26.12.04.

  1. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 26.12.04   #1
    Hi!

    Sorry wenn das schon 10008788476633 x gefragt wurde, aber ich find nix...

    Wie kann ich mir selber ein Piezo Pickup machen?
    Hab gegoogled aber nix gescheites gefunden :(

    Wo kleb ich das am besten dann hin? bei ner akustik.
     
  2. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 26.12.04   #2
    selbermachen kannste den wohl ncih, aber für ein paar cent bei www.pollin.de kaufen...

    nimm am besten die variante die bis 10khz geht

    wird aber ohne preamp vielleicht etwas hart klingen
     
  3. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 26.12.04   #3
    naja, wie man halt piezo und microvorverstärker und buchse zusammenlötet.
    Hab das noch nie gemacht :)
     
  4. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 26.12.04   #4
    brauchst nurn piezzo, und nen pramp mit aktivem EQ zusammenzulöten würde wohl nich unbedingt einfach...
    schau vielleicht mal bei eBay nach nem gebrauchten system... ich hab mal ein Fishman für 40 euro weggehen sehen
     
  5. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 26.12.04   #5
    aber hier im forum hört man doch dauernd, dass sich jmd. für was weis ich, 20 cent nen piezo gelötet hat...
    wills nur um auf meine ukulele verstärkt rumzuklampfen
     
  6. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 27.12.04   #6
    *push*
     
  7. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 27.12.04   #7
    Du kaufst dir einfach eine Piezoscheibe beim Conrad für 29 Cent, lötest 2 Drähte dran, an eine Buchse, klebst die Scheibe mit Tesa auf und fertig. Klingt aber ohne Preamp sehr schlecht, da die Bassfrequenzen flöten gehn.
     
  8. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 28.12.04   #8
    hm. meinst du jetzt nen preamp dranlöten? kostet das viel? ist das schwer?
    wills ja nur für ne ukulele, da is eh nich so mit bass :)
     
  9. pUcK

    pUcK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.04   #9
    also ich hab einfach nen piezo aus nem alten telefon genommen und der hat auf der ukulele schon spaß gemacht! :great:
     
  10. Rogue

    Rogue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #10
    Also ich weiss net, wie es Euch geht, aber meine Ibanez Western hat nen Piezzo im Steg. Mittlerweile funzt der nimmer, was ich aber nicht wirklich vermisse.
    Denn der Sound den das Teil abgeliefert hat hat mehr Nachbearbeitung gekostet als die ganze Sache wert ist.
    Ohne Röhren-Preamp und EQ kannste es wirklich vergessen.
    Falls du eine Western spielst, schau dich mal nach Coil-Abnehmern um.
    Bei Conrad gibbet da einen den man einfach ins Schallloch einklemmt.
    Ansonsten einfach ein _gutes_ Ansteckmikrofon ins Loch. Hört sich besser an und nimmt auch mehr vom Holz mit (falls das gewünscht ist)
     
Die Seite wird geladen...

mapping