Piezo-Tonabnehmer-Bridge einbauen?

von Honk, 06.09.04.

  1. Honk

    Honk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Hude (bei Oldenburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #1
    So, Gutn Abend erstmal

    Uuund zwar wollt ich mal fragen ob jemand hier Erfahrungen mit dem Einbau einer Piezo-Bridge hat und in wieweit man die Gitarre selbst "verstümmeln" müsste, also was per Hand ändern, weil das Ding ja normalerweise nicht vorgesehen ist. Stell mir das ein bisschen schwieriger vor, da man ja eine zusätzliche Klinkenbuchse einbauen müsste (oder sollte) und zusätzliche Potis. Ich dachte da an z.B. die hier , die man dann in eine Epiphone Les Paul einbaut.

    Also hat jemand sowas hier schon einmal gemacht? Möchte nur wissen, ob sowas sinnvoll ist und wie man am besten vorgehen könnte.

    Danke schonmal ;)
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.09.04   #2
    Du musst nicht unbedingt eine Zusaetzliche Buchse einbauen. Ich bin schon seit laengerem auf der Suche nach einem Piezosystem... und da wurde mir wiederholt der Tipp gegeben die normale Buchse gegen eine Sterobuchse auszutauschen.

    Haeufig findest du auch Einbauanleitungen fuer diese Systeme auf den Seiten der Hersteller (Graph Tech, Fishman, L.R.Baggs etc.), dort wird auch erklaer wie du die KAbel am besten fuehrst (gerade die Graph Tech Seite hat da AFAIK ein paar nette Seiten oder pdfs dazu).

    Dann kommt es natuerlich noch darauf an ob du dir einenaktiven Preamp kaufst, oder auf ein externes System zugreifst... im 2. Falle bleiben die Umbauarbeiten an der Gitarre minimal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping