Pimp my ALBA - Aging eines Billigbasses

von Ganty, 30.03.08.

  1. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 30.03.08   #1
    Er ist fertig!
    Nach einem halben Jahr Schrauberei ist mein ALBA-Heavy-Relic-Bass fertig und ich will euch mal die Stationen des "Agings" beschreiben.

    Grundlage ist ein ALBA-Bass den es für sehr wenig Geld bei Ebay zu kaufen gibt. Mein Review des Neuinstrumentes könnt ihr hier lesen.

    Der Korpus:
    Nach dem Zerlegen des Basses habe ich mir zunächst den Korpus vorgenommen. Nach historischen Vorlagen habe ich an den passenden Stellen mit 240er Schleifpapier den Lack abgeschliffen und anschließend das nackte Holz farbig gebeizt. Der übrige Lack wurde mit 1000er Papier nass geschliffen so dass der Lack schön stumpf aussieht und dann mit Autopolitur wieder aufpoliert.
    Mit dem Griff einer schweren alten Metallschere habe ich dem Holz dann einige Dings und Dongs verpasst und den Korpus auch schon mal über den rauhen Kellerboden gezogen.

    Der Hals:
    Die Form der Kopfplatte ging gar nicht, also Stichsäge raus und auf Telecaster-Form gebracht. Der matte Lack wurde komplett abgeschliffen und der Übergang Hals-Griffbrett bündig geschliffen. Das nackte Holz des Halses war viel zu hell für ein "altes" Instrument, also fix nach Vorlage meines Jazzbasses eine Beize aus den Farbtönen Mandarine und Maisgelb (Bondex Deko-Beize) zusammengemixt und den Hals und die Kopfplatte in mehreren Arbeitsgängen dunkel gebeizt.
    Nach dem Anbringen des berühmten F-Logos (die Gründe werde ich später erläutern) habe ich den kompletten Hals in 8 Schichten hochglanzlackiert (GeniusPro Universal-Sprühlack), natürlich mit dem entsprechenden Zwischenschleifen mit 1000er Papier.
    Schnell noch ein paar Dongs reingekloppt und fertig.

    Die Metallteile:
    Die hochglanzverchromten Teile wurden mit Glasperlen abgestrahlt und dann teilweise bis auf die Kupferschicht poliert, anschließend mit etwas Salzwasser in einen Beutel gepackt und mehrere Tage auf die Heizung gelegt. Das sah schon nach uralter angerosteter Vernickelung aus.
    Versuche, die Metallteile mit Salpetersäure zu behandeln, habe ich aus Gesundheitsgründen schnell aufgegeben.

    Das Schlagbrett und die Elektronik:
    Das originale Schlagbrett war strahlend weiß und wurde durch ein Teil in vintage-white ersetzt. Die ebenfalls weißen Pickups habe ich durch alte Preci-Teile ersetzt.
    Die Elektronik habe ich nach einen Schaltplan von Cadfael (vielen Dank!) nach original Preci-Manier verdrahtet, dabei wurden neue Kabel, eine neue Klinkenbuchse und ein neuer 0,047mF-Kondensator von Göldö verwendet.
    Das neue Pickguard passte voll bestückt nicht mehr auf den Korpus also wurden fix mit dem Dremel noch ein paar Holzspäne produziert.

    Zusammenbau:
    Nach dem Zusammenbau und dem Anbringen einiger Zubehörteile wie Daumenstütze und Pickupabdeckung sowie einiger überflüssiger Bohrungen für die (nicht vorhandene) Brückenabdeckung ging es an die Einstellung. Dabei stellte sich heraus das die Sattelkerben zu tief waren. Ich habe die Kerben dann mit lichthärtendem Dental-Kunstststoff aufgefüllt und neu gekerbt. Die Bünde wurden ebenfalls noch etwas abgerichtet und der Hals, die Oktavreinheit und die Saitenhöhe eingestellt.

    Fazit:
    Mit einer Grundausstattung and Werkzeug ist es kein Problem einen Billigbass künstlich zu altern. Ich habe mir die ganze Arbeit, neben dem Spaß an der Optik des Basses, aus einem Grund gemacht:
    Lässt sich der Rest der Band von der Optik und dem F-Namen des Basses blenden und achtet nicht auf den mit einem Original nicht zu vergleichenden Klang? Die nächste Probe wird spannend...

    Die Bilder:
     

    Anhänge:

    • Alba2.jpg
      Dateigröße:
      95 KB
      Aufrufe:
      1.191
    • Alba3.jpg
      Dateigröße:
      77,3 KB
      Aufrufe:
      777
    • Alba4.jpg
      Dateigröße:
      101,5 KB
      Aufrufe:
      1.150
    • Alba5.jpg
      Dateigröße:
      115,6 KB
      Aufrufe:
      971
    • Alba6.jpg
      Dateigröße:
      49,1 KB
      Aufrufe:
      760
    • Alba7.jpg
      Dateigröße:
      62,2 KB
      Aufrufe:
      820
  2. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 30.03.08   #2
    Schaut nicht schlecht aus, allerdings finde ich das aging an vielen Stellen (wo du den Lack runter geschliffen hast) meiner Meinung nach viel zu "scharfkantig" aus, es gibt also fast keinen Übergang zwischen "Lack top" und "lack ab". kann aber auch sein dass das nur auf den Fotos so rüberkommt.

    Die Dokumentation ist allerdings sehr gut :great:
     
  3. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 30.03.08   #3
    Also rein von der Optik her würde ein Laie das Ding von nem Original wohl schwerlich unterscheiden können^^

    Und ich geb da Maddin recht, der Übergang ist etwas zu scharf. Ansonsten, top Ding :great:
     
  4. "FLEA"

    "FLEA" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 30.03.08   #4
    ICh befürchte, das liegt daran,dass der Lck so dünn ist,da bibt es warscheinlich nicht vile verschiedenen Schichten, die Dokumentation ist allerdings Klasse!!
    Was mir nicht so gut gefällt ist der Hals mit der Kopfplatte,zugegeben,deine ist authentischer als die einer Alba-Basses, aber immer noch nicht authentisch genug,das sie mich überzeugen würde,wenn ich in deiner Band wäre, außerdem sieht mir der Hals noch zu "neu" aus.
    Aber im großen und ganzen gefällt mir der Bass optisch sehr gut,dickes Lob:great:
     
  5. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 30.03.08   #5
    Vielen Dank für eure Beiträge!

    Der Lackübergang ist alten Originalen nachgebildet (aus Büchern und Ebay-Auktionen), dort war er ebenfalls so "zackig"

    Mir ist auch vollkommen klar das jedem Musiker, der mit der Historie der Fender-Bässe vertraut ist, sofort die plumpe "Fälschung auffällt obwohl einige original Fender-Teile verbaut sind (Halsplatte, Pickup-Cover, Daumenstütze). Meine Bandkollegen verstehen allerdings nicht viel von Bässen (sind eben nur normale Musiker :D) und ich bin sehr zuversichtlich das sie auf den Gag reinfallen.

    Der Hals musste bei dem "uralten" Teil natürlich neu lackiert und bundiert werden und das alte Schlagbrett war auch zerbrochen.
     
  6. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 03.04.08   #6
    wow, hab den thread gerade erst entdeckt, warte ja schon lange auf das ergebnis. der bass ist wirklich schön geworden, man könnte fast meinen er stammt aus den hallen des großen F, aber nur fast (um jetzt keine fender puristen mit einem alba vergleich zu ärgern) :D du hast dir wirklich viel mühe gegeben und ich bin mir sicher dass du ihn in dem zustand für das dreifache wieder verkaufen könntest (von wegen: alter bass gefunden, fender? :D :p ) insgesamt also wirklich :great: *bewert*

    MfG
     
  7. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 03.04.08   #7
    Gefällt mir auch echt gut!
    Ich bin zwar kein Basser,
    aber ich überlege mir auch gerade ne Strat zu agen,
    von daher echt intressant!

    Gruß
    Jonathan
     
  8. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 03.04.08   #8
    Verdammt! Probe ist gestern ausgefallen. Dann habe ich wenigstens noch Zeit ein paar Restarbeiten zu erledigen bevor ich die Fachkompetenz der Kollegen testen kann.

    Ich habe den Bass schon mal testweise durch meine Bassanlage gejagt und bin vom Klang relativ überrascht. Der Alba hat ein ziemlich ausgeprägtes Sustain und klingt mit den Austausch-Pickups durchaus nach Preci, hat aber im Vergleich zu einem "richtigen" Bass (mein echt alter Jazzbass) sehr wenig Output. Mal sehen wie er sich im Bandgefüge durchsetzen kann. Wenn es nicht funktioniert - egal, war ja nur ein Spaß!

    Solche Spaßvögel tauchen leider tatsächlich dauernd bei Ebay auf.
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 03.04.08   #9
    Interessantes Experiment. Das einzige, was mich nicht so überzeugt, ist das Pickguard. Leg das mal in einen starken Sud aus schwarzem Tee für eine Woche, dann vergilbt und altert das im Zeitraffer.:D
     
  10. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 03.04.08   #10
    Das Pickguard musste natürlich erneuert werden da das alte über die Jahre zerbrochen ist.:D

    Aber du hast recht, ich könnte das Teil wirklich noch altern. Hast du das mit dem Tee schon selbst ausprobiert? Man hört immer wieder dass das nichts bringt.
     
  11. SKBeast

    SKBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 03.04.08   #11
    Nicht wenn das Pickguard komplett glatt ist.

    Es verhältsich wie Zähne, wenn du es ganz fein anschleifst dann wird der Effekt garantiert funktionieren.
     
  12. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 03.04.08   #12
    wo hastn das logo her? die gibts ja als wasserbild, allerdings sind da nicht nur viele leute, sondern auch fender ziemlich scharf drauf.
     
  13. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 03.04.08   #13
    Nein, ich bin kein Relic-Fan. Bei neuen Pickguards bringt das nichts, da muss man mit 1000er Schleifpapier etwas den Glanz nehmen. Ganz auf die Schnelle soll es mit Holzbeize oder auch mit Schuhcreme gehen. Das sind aber Erfahrungen aus zweiter Hand; ich selbst pflege lieber ;).

    Eine schöne Website mit Relictipps (eine von vielen Altmachseiten): http://www.electric-guitar-review.com/2007/05/01/relic-deluxe-the-essential-online-guide-to-relicing-your-guitar/
     
  14. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 04.04.08   #14
    ich hoffe du weißt dass es auch nicht ernst gemeint war, ich finde das auch nicht gut. aber selbst wenn du sagst dass es ein alba ist bekommst du sicherlich das doppelte dafür :)

    MfG
     
  15. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 19.04.08   #15
    Es hat geklappt!

    Letzte Probe hatte ich den Bass mit. Die Kollegen hatte ich schon einige Wochen lang darauf vorbereitet und ihnen erzählt, ich hätte günstig einen ziemlich vergurkten alten Fender geschossen, müsste diesen aber erst wieder ans Laufen bringen.

    Gestern waren die Kollegen dann begeistert von dem alten Teil und , ebenso wie ich, überrascht wie toll doch so ein alter Bass klingt und dass es das heute eben nicht mehr gäbe.:D
    Kommt anscheinend doch darauf an was da oben auf der Kopfplatte steht. Kopfschüttel.

    Der Bass klingt nach den ganzen Umbauten aber auch wirklich gut im Bandgefüge, ich würde mir aber niemals anmaßen zu behaupten er klänge wie ein echter alter Fender.

    Nach der Probe habe ich die Jungs dann aufgeklärt und die waren begeistert (Achtung: Eigenlob!) von meinem gepimpten ALBA.
     
  16. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 19.04.08   #16
    :D Glückwunsch :D


    Stinkt in diesem Fall nicht!
    Wenn es so hinhaut, dein billiger Bass jetzt deinen Anprüchen an ihn entspricht und das Projekt so gut geworden ist - :great::great::great: uach von meines Seite und genieße das Lob.

    Grüße Cello und Bass
     
  17. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 19.04.08   #17
    Meinen qualitativen Anforderungen entspricht er mitnichten, aber ich glaube das ich das Beste aus dem Teil rausgeholt habe. Danke für dein Lob!
     
  18. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 12.06.08   #18
    hallo! du hast den bass hübsch hergerichtet.
    und ich hätt nun ne frage bezüglich des pickup-covers. gibts irgendwas zu beachten, beim anbringen eines solchen? im normalfall sind die löcher auf dem schlagbrett dazu ja nicht vorgebohrt. ich find die dinger nämlich optisch extrem aufwertend. und von daher würd ich sowas, hätt ich nen fender-artigen Bass auch tun. Und nochwas: kanns sein, dass du da unterschiedliche Schrauben verwendet hast? sieht auf dem Korpus close-up so aus.
    Und die Bohrungen neben der Bridge - wolltest du ursprünglich auch noch n bridge cover draufsetzen, oder wolltest du nur, dass es aussieht, als wär da mal eins gewesen?
    egal - wie hast du einen hübschen punkt gefunden, um das (die?) cover zu positionieren?
     
  19. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 12.06.08   #19
    Richtig, und das mit voller Absicht. Der Bass sollte so aussehen als wenn schon mal Teile erneuert oder umgebaut worden sind. So hatte ich auch kein Problem damit ein neues Schlagbrett zu verwenden.

    Lezteres. Bei vielen der alten Bässe wurden die Teile abmontiert. Ich habe tatsächlich ein Ashtray (so werden die Dinger genannt) draufgesetzt und die Löcher passend vorgebohrt.

    Die Position ergibt sich schon aus der Lage der Pickups und der Brücke, da hast du nicht viele Möglichkeiten.
     
  20. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 17.08.08   #20
    So, die Sache mit dem zu neuen Pickguard hat mich dann doch etwas gestört.

    Ich habe also das originale ALBA-Teil mit Stahlwolle (000) angerauht und in einer Schale mit Wasser, Teebeuteln, Kaffee-Pads und reichlich Curry eine Woche eingelegt. Das Zeug hat ziemlich übel gerochen und war nach einer Woche total verschimmelt, das Pickguard war aber richtig geil vergilbt und sieht jetzt aus als wenn es 30 Jahre in einer nikotinversifften Kneipe gelegen hätte.

    Ich reiche gelegentlich noch Fotos nach.
     
Die Seite wird geladen...

mapping