Pitch correcton live? TC voiceTone correct

von JeffVienna, 07.06.07.

  1. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 07.06.07   #1
    Ich hab im September meinen ersten Sologig, traue aber meiner Stimme nicht ganz über den Weg. Daher suche ich derzeit ein Geröt, das mir live on stage eine verlässliche Pitch Correction hinlegt.

    Ich hab bei TC electronic das VoiceTone Correct gefunden: http://www.tc-helicon.com/default.asp?id=10402. Das Teil hört sich doch nicht schlecht an, oder?

    Ich frag mich halt allerdings, ob es damit wohl möglich ist, bewusste "Fehlintonationen" zu machen (z.B. so eine einschleifende Intonation von C# auf D) . Oder ob das Gerät mich brutal von C# auf D knallt. Ich möcht halt nicht, dass es sich anhört wie Chers "Believe"...

    Gruß aus Wien, Jeff.


    P.S.: Ja, ich werd mir eh ein paar Gesangsstunden nehmen, aber ich hätt gern wirklich die Sicherheit eines FX Geräts.
     
  2. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 08.06.07   #2
    jep, liest sich so als wäre es eine automatische tonhöhenkorrektur...
    ein anderer kanditat wäre noch dieser hier
    http://www.antarestech.com/products/avp.shtml
    damit geht das auch.
    generell stehe ich solchen geräten live sehr kritisch gegenüber, ich würd das geld lieber in guten gesangsunterricht packen.
    erfahrungswerte habe ich aber keine damit, ist eher ne allgemeine skepsis..
     
  3. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 08.06.07   #3
    Das Antares hört sich eher high-sophisticated an. Vor alle preislich. Das TC-Teil für 250,- EUR wär irgendwo noch in meinem Budgetrahmen.

    Gesangsstunden nehm ich mir eh, aber mir fehlt schon ein wenig die Zeit für ein intensiveres Training. Hat weniger mit Faulheit als mit Job & Familie zu tun... :rolleyes:
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 08.06.07   #4
    ma ganz ehrlich, die Hörprobe von dem Antares Teil (die männliche), fand ich echt schwach.. also wenn das alles is, was das Gerät kann, braucht man nich so viel Geld ausgeben ;)

    von den TC-Teilen hab ich schon deutlich überzeugenderes gehört, auch wenn ich jetzt nicht sicher sagen kann, dass das auch das war, von dem hier die Rede ist
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.552
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 10.06.07   #5
    Mal ganz ehrlich: diesen von der Industrie als Wunderwaffe angebotenen Teile, stehe ich eher mit Skepsis entgegen. Wenn Dein Gesang nicht grottenschlecht ist und Du ein wenig mehr als halbewegs singen kannst, Dein Repertoir vor Deinem Gig richtig geübt hast und eventuell noch ein wenig Gesangseffekte drauf legst (z.B. dezenten Hall) dann sollte das eigentlich schon tun! Und mal ganz nebenbei, wenn man nicht singen kann (ich spreche Dich hier nicht persönlich an), dann helfen solche Teile auch nicht weiter!:D

    Wenn es denn aber trotzdem solch ein Gerät sein soll, dann nimm eher das TC!

    Greets Wolle
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 10.06.07   #6
    außerdem muss dir bewusst sein dass du immer drauf achten musst, dass bspw. bei schreien oder ansprachen diese geräte sehr interessante sachen machen ^^
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.06.07   #7
    :D würd ich gern ma hören ^^
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.06.07   #8
    gibbet von autotune keine demo?!?

    kann kannstes ja mal testen
     
  9. Dave1978

    Dave1978 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    652
    Erstellt: 13.11.07   #9
    Mich interesisiert bei dem Teil eher die Qualität und der Klang der Features Warmth, Auto-shaping-EQ und der Auto smooth Kompressor. Kann jemand dazu genaueres sagen - oder besser - Soundbeispiele posten?
     
  10. lowkey

    lowkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.07
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 27.11.07   #10
    Interessiert mich auch! Erfahrungsberichte erwünscht! :D
     
  11. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 31.03.08   #11
    ich habs mir mal bestellt. es scheint mir doch eine gute all-in-one lösung für professionelleren vocal-sound zu sein. bei der pitch correction mach ich mir keine großen hoffnungen, aber vielleicht ist das ja ein netter bonus. die meisten töne treff ich sowieso.
     
  12. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 02.04.08   #12
    Wenn der Auftritt so groß ist und so dick beschallt wird, daß dein echter Gesang live von der Bühne im Publikumsbereich nicht mehr hörbar ist -

    Wenn die Bühne so leise ist, daß das Gesangsmikrophon keine anderen Instrumente einfängt, die den Prozessor verwirren -

    dann kannste mal einen Gedanken daran verschwenden. Sonst würde ich das einfach mal lassen.
    Und die Einarbeitungszeit in dieses Gerät und das Üben mit/am Gerät: besser in Gesangsstunden investieren.

    Ich kenne zweijährige Kinder, die Fahrrad fahren können. Die können das nicht wegen besonderer Begabungen, sondern einfach deswegen, weil ihre Eltern NIE Stützräder montiert haben.


    Spar dir die Stimm-Stützräder. Ist doch eh peinlich, als Solokünstler sich ohne so ein Ding nicht auf die Bühne zu trauen?
     
  13. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 03.04.08   #13
    Wieso? Was spricht dagegen? Ist es als Rennfahrer auch peinlich, mit Traktionskontrolle zu fahren? *) Ich würde gerne mal wissen, wieviele der großen Acts mit Autotune singen...

    Aussagen wie Deine machen mich immer ein wenig stutzig. Beim Gig geht's nicht immer um hochqualitative Gesangsqualität, glaub mir. Da geht's mitunter schon auch mal um den Text und den Gesamteindruck. Und wenn ich wegen Job und Familie nicht genug Zeit für Gesangsunterricht hab, dann helf ich halt elektronisch nach. Wen kümmert's im Publikum? Wen?

    *) ok, ab Saison 2008 darf man das nicht mehr in der F1
     
  14. tasten_karlo

    tasten_karlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #14
    Ein Musikerkollege von mir hat sich dieses Teil von TC gekauft, und nach 2 Tagen wieder zurückgegeben, er war auch voller Hoffnung "damit werde ich ein begnadeter Sänger" was sich dann aber als Flop entpuppte.
    Und wer schleppt schon gerne so viele kleine Geräte mit auf die Bühne, das Verkabeln und Aufbauen hält nur unnötig auf.

    Ich bin auch der Meinung, Gesangsübung bringt hier mehr, hier bietet sich ja auch für den Anfang das Internet an, such mal nach Stimmübungen und so etwas, bevor du Gesangslehrer unnötig reich machst.

    100 % Singen können ist auch nicht alles, als Solokünstler musst du noch viel mehr können, die Leute wollen ja Stimmung haben und keine Beerdigung, wenn du nur Leise und Zurückhaltend bist wirst du wenig Erfolg feiern.

    Guck dir andere an und schau was du davon auch kannst, und wenn du es wirklich kannst dann Verkauf dich damit, etwas mutwillig nachmachen wie z.B. Westernhagen imitieren wenn dir die Stimme dazu nicht liegt kann das voll in die Hose gehen.
    Sing mit deiner Stimme und taste dich langsam an "Spielereien und Imitationen" ran

    Außerdem wenn es dein erster Auftritt ist, warte doch erstmal ab wie die Reaktion ist.
     
  15. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 06.04.08   #15
    also werds jetzt anschließend gleich mal testen, aber ich bin mir eigentlichs schon recht sicher, dass es sich allein wegen der dynamik- und den eq-funktionien stark rentiert.
    ich hab bei uns in der gegend einfach schon zu oft komplett verkackten vocal-sound gehört.
     
  16. giorgio

    giorgio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.08   #16
    Hi,
    ich verwende die pitch correction im Voice Live von TC.
    Du kannst einstellen, wie schnell er Dich auf den richtigen Ton pitcht. Also bleibt es ziemlich unauffällig.
    ABER - das macht nur deshalb Sinn, weil ich selten mehr als 50cent daneben liege.
    Sobald Du nämlich die 50cent überschreitest (also einen Viertel-Ton) pitcht er Dich auf den "anderen", der näher liegt. Das heißt, wenn man echt Intonationsprobleme hat, dann ist die Funktion für den Müll - außer - lol lol - Du hast auch noch ein Midi nebenbei laufen, das die "richtigen" Töne einspeist! "Enrique"???

    Kurzum - für 80% der Hörer ergibt sich aus der Verwendung nur irgendeine gefühlsmäßige "sauberere Musik". Nur für "gute" Hörer, hat es den Wert, eben nicht 10cent daneben zu liegen, sondern immer "on pitch" zu sein. Ich glaube am wichtigsten ist es für Mitmusiker mit abolutem Gehör - lol lol.

    lg
    giorgio
     
  17. MarkusPetrucci

    MarkusPetrucci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.08
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Witzhelden/Leichlingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.09   #17
    Hallo,

    ich überlege mir auch das Teil mit meiner Band zu holen. Allerdings singe ich selber nicht. Live würde ich die Pitch Funktion auch lieber garnicht benutzen (Sängerin ist sehr sicher). Interessanter finde ich ehrlich gesagt die Kompressor und EQ funktionen, denn wie oft steht man vor ner Bühne und hört außer "mummeln" kein Wort...

    Außerdem würde ich das Teil gerne bei meinen Homerecording Sachen verwenden. Erstens weil ich beim Gesang immer störende Lautstärke schwankungen habe und das wäre mit dem Kompressor ja schon mal verbessert - andererseits wäre hier die Pitchfunktion ganz gut um KLEINE Fehler sofort zu löschen.
    Seh ich das richtig? :-)

    Zur Info: ich benutze beim Aufnehmen ein Tascam 2488 und ein günstiges T-Bone Studio Mikro von Thomann (mit Popp-Schutz).

    lg Markus
     
  18. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.04.09   #18
    Markus: für reine Kompression gäbs aber deutlich günstigere Lösungen (z.B. von dbx).
     
Die Seite wird geladen...

mapping