Pitch Shifter

von ironhead, 17.08.05.

  1. ironhead

    ironhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.05   #1
    Ich spiele in zwei Coverbands, die teilweise die selben Stücke,
    allerdings in anderen Tunings spielen. Nun spiele ich der einen
    seit 6 Jahren und dort wird alles original Tuning gespielt,
    und ich möchte am liebsten einfach in der anderen Band die
    gleichen "Griffbilder" spielen können. Was für einen Effekt brauche ich,
    um beispielsweise den Bass einen ganzen runter zu stimmen oder
    2 ganze, ggf auch 3 höher und ähnliches? Ist das ein Pitch Shifter?
    Und wenn ja, warum gibt es die nicht einzeln zu kaufen? Immer nur
    in einem Multieffektgerät?
    Umgeschaut hab ich mich schonmal, und aufgefallen ist mir das Digitech Bp 50.
    Ist der Pitch Shifter in dem Ding so zu verwenden wie ich mir das vorstelle?
    Bzw hat jemand von euch so ein Teil und kann mir sagen wie zufrieden er damit ist?
    ich brauche tatsächlich nur ein gerät, dass diese funktion erfüllt, ansonsten
    spiele ich keine effekte ausser nen ebs kompressor.

    In den anderen threads habe ich geschaut, aber keine brauchebaren Antworten
    auf meine Fragen gefunden :-)

    vielen dank im vorraus
    sebastian
     
  2. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 17.08.05   #2
    Hmm... da ein Pitchshifter genau wie ein Oktaver (der ja auch nur ein Pitchshifter mit der festen Einstellung von -12 Halbtöne ist) erst mal die Frequenz des Eingangstones berechnen muß, setzt er immer erst mit einer gewissen Verzögerung ein, besonders bei tiefen Tönen - daher auch die leidige Suche nach dem heiligen Gral, selbst das von vielen gelobte Ding von EBS ist da nicht so der letzte Bringer. Es wird also meiner Meinung nach immer nach Effekt klingen und als reine Transponierhilfe unbrauchbar sein, denke ich... Schon mal nen Kapodaster probiert? ;)
     
  3. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 17.08.05   #3
    ein pitch shifter fügt aber meines wissens nach, bloß den gewünschten intervallton hinzu und wandelt nicht den gespielten ton um ... d.h. du hörst immer den ton, den du gerade spielst und dazu halt z.b. die quinte oder so und das würde dir denke ich nicht weiterhelfen
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 17.08.05   #4
    da wirst du vorallem für den Bass einen super genialen Pitchshifter brauchen so ala Eventide wenn das überhaupt funktionieren soll.
    Das Pitchshifting beim Bass ist problematisch

    billiger kauf dir doch einen 2. Bass und stimm ihn einfach anders.
     
  5. ironhead

    ironhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.05   #5
    hmm ich hab nen 2ten bass, aber klingt bei weitem nicht so prall wie mein gutes stück.
    umstimmen bei dem ding wäre kein problem, nur sind die stücke der band alle unterschiedlich stark transponiert.
    danke schonmal für die beiträge zu dem pitch shifter, hätte mir womöglich einen gekauft :-)
    gibt es kapodaster die nen 5 saiter ordentlich gepackt bekommen? das wäre dann mein 2ter bass. Wäre ganz gut, dann könnte ich auch noch bis 5 Halbe mit dem Kapo nach Unten arbeiten ;-) Die Idee gefällt mir langsam
    ich werd mal nachsehen :-)

    https://www.thomann.de/artikel-183490.html

    das ist der einzige den ich gefunden habe, ob der auch für 5-Saiter geht?
    Ist der Ibanez EDB 605, der hat eh nicht so nen breiten Hals...
    Hat das mal wer probiert ?
     
  6. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 17.08.05   #6
    Ich würde einfach etwas mehr üben und mich nicht mit so´ne Talentbremse belasten. -Meintest Du das jetzt wirklich ernst? ;)
     
  7. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 18.08.05   #7
    Äh.. wie, die ganze Band spielt ein Stück auf D, das nächste im C Tuning, dann wieder normal und dazwischen noch was auf Drop-D?
    Wie machen die andern in der Band das denn?
    Ich mein ne Gitarre, grade mit Floyd kann man ja auch nicht beliebig umstimmen so mal eben...
    :confused:
     
  8. ironhead

    ironhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #8
    naja die stimmen halt nicht um, die spielen die sachen von anfang an in anderen lagen.
    weil ich die meisten stücke aber schon seit mehreren jahren kann, hab ich kein bock
    mich jedes mal auf der bühne (bei der jeweils anderen band) mit den tonlagen zu vertun.
    und deshalb suche ich nach der möglichkeit das anders zu machen.
     
  9. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 18.08.05   #9
    Naja.. aber in anderen Lagen ist ja nicht gleich alles ganz anders.. ist ja nicht so das alle Töne anders liegen dann.... halt nur einen Ton tiefer oder höher...ansonsten bleibt ja alles gleich... denke nicht das es ein Gerät gibt, das dir dieses bisschen arbeit abnimmt... :confused:
     
  10. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #10
    nja n computer schaffts uU auch ganze lieder um +/-2 ganztöne zu verschieben und es noch halbwegs passabel klingen zu lassen - is zum üben irre praktisch. der lässt aber keine grundtöne mehr stehen.

    der von dir beschriebene effekt findet zB in einer Orgel statt, bei sog. Aliqout-Registern. 1 1/3, 2 2/3, 1 3/5 etc. Diese mischen zum Grundton noch Quinten, Terzen (je nach Register) dazu...
     
  11. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 18.08.05   #11
    Wie weiter oben geschrieben wurde, ist es aber gerade beim Bass schwierig, da die Frequenz recht niedrig ist und somit mehr Zeit vergeht, bis der Computer erkannt hat, wie die Frequenz des Tones, der da transponiert werden soll, überhaupt ist.
    Die Pitch Shifter und Octaver, die ich bislang (meistens in Multieffektgeräten) getestet habe, bieten meistens zwar die Möglichkeit, das Originalsignal auszublenden und nur das Effektsignal durchzulassen, aber man merkt die Verzögerung eigentlich immer. Das ist dann ein etwas komisches Spielgefühl und der Klang des transponierten Signals gefiel mir bislang bei keinem der von mir getesteten Geräte.
     
  12. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #12
    wie gesagt - computer, nicht pedal ;) hat ein bisschen mehr power .. und ggf. auch mehr zeit. echtzeit is halt immer was schwieriges. und perfekt klingen wirds sowieso bei stärkeren verschiebungen nie - zumal die obertöne zumindest für heutige pedale zu schwierig zu berechnen sind um wirklich detailgetreu und wirklich so zu klingen wie der bass nun mal eben klingt - in all seinen feinen nuancen. sonst wären ja alle bässe gleich :)
     
  13. ironhead

    ironhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #13
    na gut also doch alles in kopf transponieren und spielen :-)
    dankeschön für die antworten,
    damit wär der thread dann erledigt ;-)
     
  14. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 19.08.05   #14
    Pitch Shifter kannste da wirklich vergessen, so kommst du nie durch nen Gig...

    Spielst du denn sehr viel mit Leersaiten? Ich versuche Leersaiten aus verschiedenen Gründen weitgehend zu vermeiden. U.a. macht es das Transponieren sehr viel einfacher, da du nur den gewohnten Fingersatz ein Stück verschieben musst. :great:

    Zwei bis drei Ganztöne sind allerdings schon ziemlich viel. Kann passieren, dass da das gesamte Feeling eines Songs kippt... :eek:

    Aber du hast schon recht: Da hilft jetzt nur in den sauren Apfel beißen und üben, üben, üben...

    LeGato
     
  15. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 19.08.05   #15
    Also, ich meinte den Kapo nicht ernst...
     
  16. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #16
    kapo is was für schlechte gitarristen *g*
     
  17. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 19.08.05   #17
    Konnte ich mir auch nicht wirklich vorstellen. Bass mit Kapo ... :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping