Playback Programm gesucht zum Mitsingen

von Mea Denver, 13.04.12.

  1. Mea Denver

    Mea Denver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #1
    Hallo,
    bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Erstmal kurz zu mir. Ich bin gerade dabei mir einen sehr langen Wunsch zu erfüllen. Singen lernen und so langsam wird auch was draus.
    Nun suche ich ein Programm, wenn es überhaupt nötig ist damit ich Halbplayback singenkann. Ich bin in diesem Bereich der absolute nixwisser.
    Dachte vielleicht geht das auch alles mit wmp. Obwohl ich es bis jetzt nicht mal geschaft habe das micro ordendlich in gang zu bekommen. Vielleicht habt ihr für mich Ratschlägt und könnt mir weiter helfen meinem Ziel etwas näher zu kommen.
    Danke euch sehr
    Mea

    ---------- Post hinzugefügt um 12:15:59 ---------- Letzter Beitrag war um 12:14:33 ----------

    Oh ich seh gerade das ich im falschen Bereich gelandet bin. sorry
     
  2. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Zuletzt hier:
    2.04.18
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    172
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 13.04.12   #2
    Kein Problem, vielleicht kümmert sich ein Mod drum und verschiebt das kurz..
    Mir fällt grad kein Programm ein, dass das spontan kann (also mit größeren Sachen wie Cubase kriegt man das natürlich hin, aber das ist einige Größenordnungen daneben).

    Aber was du eigentlich suchst, ist ein Programm, dass die beiden "Stereokanäle subtrahieren" kann (hat sogar noch nen professionelleren Namen, glaube ich), der Trick ist, dass sich dabei die Stimme, die oft genau in der Mitte (rechts/links) liegt, fast auslöscht, die Instrumente aber nicht.. Manche Soundtreiber können das auch, vielleicht kann deiner das ja zufällig auch.. Sonst erstmal weiter googlen ;)
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.660
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.767
    Kekse:
    102.600
    Erstellt: 13.04.12   #3
    Sowas konnte sogar Nero früher. Das funktioniert meist nur bei sehr alten Aufnehmen, wo der Gesang tatsächlich in MItte liegt. Bei modernen Produktionen wird man von allen Seiten vollgeballert.

    Besser und einfacher:

    Karaokeplayer downloaden. zB: http://www.vanbasco.com/karaokeplayer/

    Dazu gibt es jede Menge Files zum DOwnloaden.

    Oder: Karaokeversionen von Songs auf CD zulegen. Audacity runterladen. Zur Karaokeversion singen. Fertig.

    Dritte Möglichkeit: die gute alte Playstation und Singstar...
     
  4. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Zuletzt hier:
    2.04.18
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    172
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 13.04.12   #4
    Kommt vielleicht auch auf den Stil an :p Gar nicht so selten wird ja heute auch Gesang gedoppelt.. Aber letztens musste ich das bei irgendeiner Pop Schnulze machen, da hat das direkt funktioniert.. Zumindest als "Halbplayback", Stereo Hall und sowas ist dann natürlich nicht so cool.
    Und YouTube Videos dann möglichst auch nicht verwenden, die sind oft nichtmal Stereo

    Die anderen Sachen kenne ich außer Singstar nicht.. Ist das überhaupt Karaoke ? Hab da nie drauf geachtet..

    Achso, auf eine Frage des TE:
    Braucht man nicht unbedingt für jedes Lied ;) Aber man sollte sich auch mal allein hören, damit man sich nicht völlig falsch einschätzt. Wichtig ist aber erstmal, überhaupt zu versuchen, richtig singen zu lernen :)
     
  5. Mea Denver

    Mea Denver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #5
    Hallo und vielen Dank für eure Antworten.
    Zuerst nehm ich es mal mit dem Satz aus dem Film die Feuerzangenbowle. Stellen wir uns mal ganz dumm..wobei ich mich da gar nicht dumm stellen muss.. ich hab wirklich nicht die geringste Ahnung. Hatte mir heute schon mal das folgende Programm geladen: Ultra Star Deluxe. Nur hab ich absolut gar keine Ahnung wie das funktioniert. wie bekomme ich dort lieder drauf die ich gern singen möchte? Ich versteh die ganze Sache schon von Grund her nicht. Also stellt euch einfach vor ich komme gerade in die Schule ^^
    http://www.karaoke-version.de/custombackingtrack/adele/rolling-in-the-deep.html dieses hab ich mir auch mal angesehen. Dort ist schön zu sehen das es verschiedene Spuren sind. Ich denke ich muss das ganze Prinzip erst mal von Beginn an verstehen. Vielleicht kann mich da jemand an die Hand nehmen. oder gibt es eine Anleitung.. wo man so Bild für Bild schauen kann ohne Vorkenntnisse?

    @antipasti ich hab mal geschaut leider in Englisch, das ist nicht ganz so meine Sprache. Wenn es aber nicht anders ginge würde ich es damit mal versuchen.

    Hat jemand vielleicht noch eine Idee wie ich mein Micro anstendig eingestellt bekommen? Ich habe ja ohne Musik schon einige Sachen versucht zu singen, einfach um mal zu hören wie es klingt. aber die Qualität ist wirklich sehr schlecht.

    Mea
     
  6. reisbrei

    reisbrei HCA Vocals / -Equipment HCA

    Im Board seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    1.460
    Kekse:
    20.060
    Erstellt: 13.04.12   #6
    Man kann Karaoke Versionen von allen möglichen Songs auch einfach bei Amazon runterladen. Einfach "Rolling in the Deep Adele Karaoke" eingeben und schwupps hat man etliche zur Auswahl. Ist auch eine ganze Ecke günstiger, wenn man keine einzelnen Spuren braucht. Man kriegt einfach einen fertigen Song - bis auf den Gesang natürlich.
    Was möchtest Du denn genau tun? Du willst zum Playback singen, richtig? Dafür brauchst Du erstmal gar kein Mikro. Laß das Playback laufen und sing dazu. Wenn Du Dich mit Effekten in den Song eingebettet hören willst (zum Lernen nicht unbedingt die beste Wahl), brauchst Du ein Programm wie Audacity z.B., sowie ein Mikrofon und evtl. einen Vorverstärker und ein Audio-Interface. Das gleiche brauchst Du wenn Du Dich aufnehmen willst.

    Also sag einfach mal, was genau Du willst und was Du hast (was für ein Mikro etc.)

    Um Programme wie z.B. Audacity zu verstehen, einfach mal bei youtube nach Tutorials suchen. Dann kriegt man sowas wie dieses hier: KLICK. Keine Ahnung ob's gut ist, hab einfach mal eins rausgepickt...
     
  7. Mea Denver

    Mea Denver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #7
    Hallo sing-it.de
    Danke erst mal für deine schnelle Antwort, genau das was du als Link gefunde hast brauche ich. Eine Schritt für Schritt Anleitung.

    Also ich besitzte 2 Standmicrophone. Und ein herkömmliches Headset. Zu dein beiden Micros bin ich gekommen, weil 1. gedacht habe ein usb wäre wohl das einfachste. Dies klappte aber auch nicht, dann auf Empfehlung kaufe ich noch eins mit herkömmlichen stecker. Klappte auch nicht.

    Zu der Frage was ich will, ich möchte meinen Gesang aufnehmen um selber zu hören wie es klingt. Und eventuell irgendwann mal in sl bisschen was singen so für fun... In sl ist die gefahr nicht ganz so groß von Eiern und Tomaten getroffen zu werden. ^^

    Wenn ich weiß was alles machbar ist kommen bestimmt noch andere Dinge die ich dann ausprobieren möchte. Doch für den Beginn sollte es einfach nur klappen das ich die Technik wie die software versteh.

    lg
    Mea

    ---------- Post hinzugefügt um 19:25:05 ---------- Letzter Beitrag war um 19:23:06 ----------

    vergessen die Micros sind einfach logitech teile. wenn es mal klappt werde ich bestimmt gern auch etwas mehr ausgeben wollen
     
  8. Chrizz

    Chrizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.04.12   #8
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.660
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.767
    Kekse:
    102.600
    Erstellt: 14.04.12   #9
    USB klappt eigentlich, man muss aber einige Systemeinstellungen am PC vornehmen,damit was reingeht. Und auch dann sind sie ganz gern nicht besonders laut.

    Für "normale" Mikros mit XLR-Stecker brauchst du zwingend einen Mikro-Vorverstärker. Der befindet sich in sogenannten Interfaces, aber auch in Mischpulten.
     
  10. reisbrei

    reisbrei HCA Vocals / -Equipment HCA

    Im Board seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    1.460
    Kekse:
    20.060
    Erstellt: 14.04.12   #10
    Der Einfachheit halber solltest Du mit dem USB-Mikro anfangen - oder mit dem Headset, dürften beide nicht besonders klingen. Es gibt zwar auch gute USB-Mikros, aber wohl eher nicht von Logitech ;)
    Wie Du Deinen Rechner einstellen mußt, damit das Mikro funktioniert, kann ich Dir nicht sagen, sorry.
     
  11. Mea Denver

    Mea Denver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.12   #11
    Hallo Zusammen,
    erst mal danke werde einfach noch mal etwas rumprobieren und hoffen das es irgendwie funktioniert.
    Wenn nicht melde ich mich noch mal :-)

    ---------- Post hinzugefügt um 21:52:35 ---------- Letzter Beitrag war um 21:48:29 ----------

    Hallo antipasti,
    meine Micros haben nur klinkenstecker und usb. :-(
    zu was dient der verstärker denn?

    ---------- Post hinzugefügt um 22:16:42 ---------- Letzter Beitrag war um 21:52:35 ----------

    so hab es jetzt noch mal mit dem Headset versucht das hört sich an, ganz grausig und es ist als wenn die Stimme immer einen anderen abstand hätte zum Microphon.
     
  12. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.660
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.767
    Kekse:
    102.600
    Erstellt: 17.04.12   #12
    Ein USB-Mikro funktioniert in der Regel. Du kannst zB in den Audioenstellungen der Systemeinstellung des PC mal nachgucken, ob der USB-Anschluss überhaupt aktiviert ist.Wenn ja, den Aufnahmepegel hochziehen. Bei einer Kundin von mir ging es zunächst nicht oder kaum, weil der USB-Anschluss viel zu leise eigestellt war.


    Er verstärkt das Signal, um es einfach zu formulieren. Den brauchst du aber nur für "richtige" Mikros mit XLR-Anschluss.
     
  13. broeschies

    broeschies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.12
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    3.190
    Erstellt: 20.04.12   #13
    Einfach Karaoke-Versionen von Songs downloaden (auf YT gibts ne Menge davon) und dann mit Audacity oder ähnlichem drüber aufnehmen.

    und nein! Singstar ist KEIN Karaoke, ich hab's auch erst gedacht, aber die Gesangsspuren sind da voll drauf. Es gibt lediglich eine mehr schlecht als recht funktionierende Funktion die Gesangsstimme zu unterdrücken, dann werden zumindest einige der Songs zum Halb-Playback.
     
Die Seite wird geladen...

mapping