plek...finger...hilfe

von pancake, 02.11.07.

  1. pancake

    pancake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.11.07   #1
    hallo leute.

    ich spiele erst seit 8 wochen bass. mit unterricht. ich bin sehr ehrgeizig und deshalb eigentlich nie zufrieden.
    nun zum problem. ich hab mit fingern angefangen, ist auch kein problem, klappt gut. dann plek. und da ist das problem. es fällt mir total schwer. ich treff oft nicht die saite, die ich treffen will, ich bin super unzufrieden. ich kapier nicht warum das bei mir nicht richtig klappen will.
    wenn ich dann mal spiele und die saiten treffe, klingt es total abgehackt.

    im unterricht spielen wir auch nur mit fingern, ich mein, wir machen ja nichts schnelles, aber ich will endlich mal mit dem blöden plek richtig spielen.

    ich übe jeden tag, fange an mit fingerübungen, also tonleiter und einfach bassläufe, akkorde und pattern, oktaven, dieses ganze zeug. ich hab vor ein paar tagen angefangen mit cd mitzuspielen, ich hab dope hat von manson durchgespielt, das klappt auch, ist ja auch nicht schwer. ich kann auch einigermaßen noten lesen, wenn auch nur sehr sehr langsam.
    aber warum um alles in der welt kann ich nicht richtig mit dem plek spielen?
    ich möchte später auch schnelle härtere sachen spielen, eher richtung rock/metal.

    ich bin total unzufrieden mit mir.
    kann mir jemand helfen?
     
  2. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 02.11.07   #2
    plek spielen kommt mit der zeit
    du musst sowas wie rise against oder so spielen, wo du nen einfach doppelschlag hast.
    sonst vllt. green day oder so, und das du die saiten nicht triffst oder andere mitanschlägst gehört dazu^^
     
  3. kneFX

    kneFX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    11.12.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Berlin / Neukölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #3
    hallo,

    das mit dem Plek ist sone' Sache, dass kann am anfang schon ne' Weile dauern, sowie bei eigtl jeder "neuen" Technik die du lernen willst, aber gib nicht auf! Übe weiter und du wirst sehen das es bald bässer und bässer klappen wird ;) Aber abgesehen davon:
    Selbst wenn du Rock/Metal spielen willst, brauchst du nicht zwingend ein Plek, spiel so wie du es am liebsten magst - immerhin soll es dir ya auch Spaß machen! Und wenn du gerne mit den Fingern spielen willst dann tu das! Ich spiele auch mit den Fingern ^-^

    grüße
     
  4. Konstantin

    Konstantin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    381
    Erstellt: 02.11.07   #4
    Guten Abend!

    Es macht ein wenig den Eindruck, als wollest Du Plektrumspiel nur aufgrund der Geschwindigkeit lernen.
    Du solltest allerdings bedenken, dass die Entscheidung zwischen Plektrum und Fingern nicht wirklich etwas mit der Geschwindigkeit zu tun hat.
    Der eigentliche Unterschied ist der verschiedene Klang der beiden Methoden, wie Du wahrscheinilch schon gemerkt hast. ;)
    Es ist von Bassist zu Bassist unterschiedlich, ob er mit Plektrum oder Fingern schneller ist und das hängt auch von verschiedenen Faktoren ab.
    Des Öfteren höre ich von Leuten, dass sie mit den Fingern an ihre phyischen Grenzen gekommen sind(in sofern man das überhaupt einschätzen kann :rolleyes:) und deswegen schnelle Sachen mit Plektrum spielen.
    Allerdings ist es genau so oft genau anders herum. ;)
    Letztendlich wirst Du ja mit der Zeit merken, was Dir besser liegt, aber ich hänge mal einen Link an zum Thema Fingerspiel und hohe Geschwindkeiten(Billy Sheehan spielt zwar mit drei Fingern, was aber wiederum auch nicht bedeutet, dass man mit drei Fingern zwangsläufig schneller sein muss, als mit derer zwei). :)

    Billy Sheehan Basssolo und Paul Gilbert

    Liebe Grüße
     
  5. pancake

    pancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.11.07   #5
    hallo, danke erstmal für die antworten.

    nein, ich wills nicht ausschließlich wegen der geschwindigkeit. ich möchts einfach können, weil es einen geilen sound ergibt und weil ich gerne beide techniken beherrschen will.

    also denkt ihr dass es "normal" ist, dass ich mit dem plek noch nicht so optimal zurechtkomme?
    ich übe fleißig weiter, ich hoffe es macht dann irgendwann mal "pling" in meinem hirn :D:cool:
     
  6. kneFX

    kneFX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    11.12.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Berlin / Neukölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #6
    Ya ist es ;p

    grüße
     
  7. pancake

    pancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.11.07   #7
    ok, das beruhigt mich nun doch ungemein. ich dacht dass man das nach sehr kurzer zeit schon können sollte und ich wohl irgendwie zu doof bin :screwy::rolleyes:
     
  8. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 02.11.07   #8
    können sollte man das, was man kann^^ es gibt keine vorgaben ab wann man was können muss^^ ich spiel jetzt seit nem jahr und bin mir sicher dass du mich locker an die wand spielst, einfach weil ich vielleicht 1-2 mal in der woche zum üben komm.

    ist doch egal wie lange es dauert, machs in deinem tempo, nur dann wirds richtig^^

    noch viel spaß, und nur nich aufgeben, das wird schon
     
  9. pancake

    pancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.11.07   #9
    dass ich dich an die wand spiel glaub ich kaum. ist ja auch egal, du hast schon recht, man sollte sein eigenes tempo gehen. da steht ich mir glaub ich grad selber im weg.

    aber um wieder aufs eigentliche thema zurückzukommen, es wurmt mich einfach ungemein dass ich das mit dem plek nicht ordentlich hinbekomme und wenn ich dann mal 4 töne spiel, dann hört es sich an wie ******** ...ja.... abgehackt und einfach nur schlecht.

    :(
     
  10. kneFX

    kneFX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    11.12.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Berlin / Neukölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #10
    Mach dir nix drauß, spiel erstmal was anderes und spiel nicht so lange hintereinander, mir hilft es oft einfach mal den Bass aufm Schoss liegen zu lassen etwas Musik am Pc zu hören, dabei surfen oder sonst was - danach widme ich mich wieder meinem Bass usw ;) Ist natürlich bei jedem anders, aber bleib immer schön locker. Du kriegst das schon hin(!), es dauert halt nur etwas ~ Du solltest dich auch nicht zum Üben "zwingen", wenn du mal ein Tag keine Lust hast , dann spiele nicht. Immerhin soll es dir in erster Linie Spaß machen :) Wenn du dich immer zu iwelche Übungen zwingst verlierst du iwann zwangsläufig die motivation und das ist nicht gut :D


    grüße
     
  11. pancake

    pancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.11.07   #11
    also, ihr seid echt klasse, danke für die aufmunterung.

    :great:
     
  12. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.11.07   #12
    Ich habe mich am Anfang auch voll mit dem Plektrumspielen angestrengt, und habe irgendwelche Sachen mit durchgesechzehnteltem Bassgeschredder geübt, und bin mit verkrampftem Arm und zusammengebissenen Zähnen dagesessen, irgendwie dem Guitar Pro nachjagend. Aber dann habe ich das irgendwann sein lassen, und mich länger dem Fingerspiel gewidmet. Dann hab ich eines späteren Tages mal ein Plektrum in die Hand genommen, und siehe da, plötzlich ging es.. ganz seltsam.
     
  13. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 03.11.07   #13
    Hey ich spiele sehr viel mit Plek als auch mit Fingern. Ein paar Tipps:

    - nimm ein dünnes Plek, versuch mal die Jim Dunlop USA Nylon 0,73 mm, ist einfach das bestklingenste Plek für Bass (und ich hab schon viele probiert ;) ), nimm vor allem nicht diese sogenannten Basspleks. Schlimmer gehts eigtl kaum als mit denen.

    - Halte das Plek zwischen der Daumen-Unterseite und der Seite vom Zeigefinger, also so, dass Daumen und Zeigefinger etwa einen rechten Winkel in doppelter Hinsicht bilden.

    - Steiger dich langsam bei den Übungen, Tempo baut sich meist sehr langsam auf. Manchmal muss man auch ne Nacht drüber schlafen damit das Gehirn alles verarbeiten kann ;) Später such dir dann schwerere Übungen, ich habe zB die Wechselschlag Übungen von Speed Kills geübt aufm Bass. Such mal bei Youtube danach, dann weißt du was ich meine ;)

    - Relax mal! Du spielst erst 8 Wochen Junge ;) Aber ich kenn das ja, war auch nicht zu bremsen ;)


    Gruß Marius
     
  14. pancake

    pancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 03.11.07   #14
    mädchen :D;) aber das ist mit dem nick ja auch nicht offensichtlich :cool:

    danke für die anregungen, werd ich mir in jedem fall zu herzen nehmen. ich hab übrigens jetzt fender pleks bestellt, in verschiedenen stärken, gabs günstig bei ebay. aber dann werd ich mir auch noch diese dunlop holen, sie sind ja zum glück noch das günstigste beim bass spielen :rolleyes:

    ich hab noch ne andere frage: das plek klingt ja mit. und zwar ziemlich stark wie ich finde. ist das einfach so oder macht man dann erst recht was falsch? ich meine dieses klack geräusch. wieauchimmer....
     
  15. Blastphemer666

    Blastphemer666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Gröditz, Sachsen --> Dresden
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 03.11.07   #15
    :great:


    Nein, eigentlich nicht. So ein gewisses "Klackern" ist ja auch Bestandteil eines typischen Plek-Sounds, also mach dir da mal keine Sorgen.
     
  16. Barabass

    Barabass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.07
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 04.11.07   #16
    Kann K-Bal nur zustimmen. Spiel die Übungen langsam und sauber. Tempo kommt von alleine

    Was ich nicht verstehe, warum Du im Bassunterricht nur mit den Fingern spielst, obwohl Du das eigentlich nicht willst. Kann Dein Basslehrer nicht mit Plek? :eek:

    Was mir noch eingefallen ist: Als ich noch geübt hab, lang ists her, hab ich immer 3 Zeiteinheiten geübt und 1 Zeiteinheit pausiert. z.B 3 Minuten üben - 1 Minute Pause; 6 Minuten üben - 2 Miinuten pausieren

    Bei kniffligen Sachen, wie Doppelschlag üben oder schwere Riffs einstudieren sind 3 Minuten wirklich anstrengend. Der Körper braucht dann ne Pause sonst verkrampfst Du und dann geht gar nichts mehr.

    Wichtig ist in den Pausen den Bass auch wirklich wegzulegen und was ganz anderes zu machen
     
  17. pancake

    pancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.11.07   #17
    mein lehrer kann natürlich mit plek spielen, der spielt ja auch gitarre. aber beim bass scheint er eher ne abneigung gegens plek zu haben. er hat mir halt mal (nachdem ich fragte) gezeigt wie man es macht und mir ein plek mitgegeben.

    aber... keine ahnung, (hier sind wir automatisch bei einer anderen geschichte, zu der ich noch ein anderes thema aufmachen werde) er meint es sei eben sehr wichtig mit den fingern zu spielen (was ich auch niemals-nicht bestreiten würde) und irgendwie steht er total aufs slappen.
    nun, ich find slappen ganz nett. und "ganz nett" heißt = ich bin nicht unbedingt wild drauf. generell kann ich mitt eher jazzigen sachen nichts anfangen. und das slappen scheint eher dazu zu passen. (verbessert mich wenn ich sch***** erzähl)
    mein lehrer scheint eher auf einen anderen musikstil eingeschworen zu sein. ich lerne schon einiges, gerade fingersätze und die ganzen akkorde, pentatonik, oktaven, notenlesen, das alles hat er mir innerhalb von 8 wochen gezeigt und ich kam gut klar. wir spielen einfach -sehr einfache- lieder zusammen, also er mit git und ich bass. alle diese dinge, echt gut.
    mich stört es ja auch -noch nicht- dass wir nicht unbedingt lieder spielen die ich gut finde und es ist auch am anfang besser vielseitig zu sein. aber grad diese plek-geschichte find ich halt komisch. ich will halt nunmal mit plek spielen können (heißt ja nicht dass ich es dann auch die ganze zeit tu) und ich möchte definitiv eher richtung rock/metal/independent/alternativ, diese richtung.
    aber wahrscheinlich ist es zu früh um sich deshalb den kopf zu zerbrechen. nächstes jahr schon eher.

    naja, bin bisschen durcheinander.

    aber: bass ist geil. ich spiel total gerne.
     
  18. schöberl

    schöberl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    26.05.15
    Beiträge:
    501
    Ort:
    großlobming (steiermark)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 05.11.07   #18
    vielleicht verkrampfst du dich auch zu sehr das du das können willst und darum funzts nicht. Also immer schön locker und zuversichtlich bleiben. Ehrgeiz is recht und schön aber es braucht immer zeit um besser zu werden!! Ich hab auch grad mit bass spielen angefangen (ca. nen monat) aber ich hatte das glück vorher schon e-gitarre gespielt zu haben. Also das wichtigste ist das du dir deinen spaß behälst und red vll mit deinem lehrer nochmal was DU gern lernen möchtest denn DU zahlst auch dafür. :great: Also keep on rockin
     
  19. pancake

    pancake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    150
    Erstellt: 08.11.07   #19
    gibts keine weiteren meinungen zu dem lehrer-problem mehr?

    ich glaub ich mach mal nen extra thema auf...
     
  20. Lockhead

    Lockhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    42
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.07   #20
    also zum lehrerproblem kann ich nur schöberl zustimmen und deinen lehrer bitten das er dir das nochmal erklären kann

    zum üben mit dem pleck würd ich dir American idiot von Green day empfehlen, hat mir beim spielen mit dem pleck sehr geholfen da dort ein riff dabei ist wo man die saiten sicher treffen muss und einen wo man den wechselschlag übt
    häng dir noch die powertabs an
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping