Polyrhythmik, Polymetrik, Kreuzrhythmik.. Unterschiede?!

von Marcer, 25.06.08.

  1. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 25.06.08   #1
    Hallo!
    Ich bin grad am Lernen für meine mündliche Abiturprüfung in Musik und dabei kam mir gerade die Frage was denn genau der Unterschied zwischen Polyrhythmik, Polymetrik und Kreuzrhythmik ist.

    Wenn ich's richtig verstanden hab ist ja alles was Polymetrisch ist auch Polyrhythmisch, aber worin genau unterscheidet sich dann Polyrhythmik von Polymetrik?

    Und was ist der Unterschied zwischen Kreuzrhythmik und Polyrhythmik? Bzw. gibt es überhaupt einen?
    Hab im Internet diese Definition gefunden:
    [Quelle: http://www.gigers.com/MATTHIAS/afrmusik/afrglmus.htm#K ]
    Aber das gleiche passiert ja bei Polyrhythmik im Prinzip auch, oder?

    Ich würd auch einfach meine Lehrerin fragen, aber die Konsultationen sind dummerweise schon vorbei. Also wär super wenn mir das mal jemand ganz kurz und knapp erklären könnte. :)

    (Falls der Thread nicht passt kann es gerne verschoben werden, wusst aber auch sonst nicht wo hin damit^^)
     
  2. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 25.06.08   #2
    Ich weiß es auch nicht genau, aber mein Erkärungsansatz ist (Achtung, nicht auf Literatur gestützt):
    Polyrhythmik: Überlagerung von verschiedenen Rhythmen gleichen Metrums
    Kreuzrhythmik: Verschiebung eines Rhythmus über selbigen bei gleichem Metrum (Beispiel wäre dann z.B. Clapping Music von Steve Reich; Youtube hat da was)
    Polymetrik: Überlagerung von Rhythmen mit verschiedenen Metren

    Ich betone nochmals, dass dies keine fundierten Aussagen sind. Das ist einfach das, was ich mir von den Worten herleite. Über Belehrungen wäre ich daknbar ;)
     
  3. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 25.06.08   #3
  4. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 25.06.08   #4
    Bewege Dich mal in das Unterforum Musiktheorie, ich denke, da laufen ein paar Wissende mehr herum!
     
  5. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.913
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 25.06.08   #5
    Die Erklärungen von Gunnarsen sind richtig!

    Aber erstens, auf keinen Fall ungekehrt und zweitens bin ich mir nicht 100%ig sicher, ob sich kein theoretischer Fall entwickeln läßt, bei dem das nicht oder gerade nicht mehr stimmt. Den mathematischen Beweis wollte ich dafür nicht antreten müssen...:D
     
  6. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 25.06.08   #6
    Erstmal vielen Dank für eure Hilfe!

    Vielleicht könnte ja mal ein Moderator den Thread in den Musiktheorie bereich verschieben? *done*, mb
     
Die Seite wird geladen...