Pop&Slap

von Ulrich B., 14.03.17.

  1. Ulrich B.

    Ulrich B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.17
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #1
    Hallo,
    wie bekommt ihr auf der D und G Saite den Pop hin ?
    Ich krieg das nur ganz leise hin.


    Gruß,
    Uli
     
  2. Santino Roxx

    Santino Roxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.12
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Auerbach/Vogtl.
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    1.072
  3. Ulrich B.

    Ulrich B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.17
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #3
    Danke für die schnelle Antwort, aber über das Video bin ich Spieltechnisch weit voraus.
    Es geht mir darum:
    Ich habe schon öfter Bassisten gesehen, die auch die D und G Saiten mit Pop (statt mit Slap)
    spielen.
    aber das klingt bei mir extrem leise.
     
  4. honk17

    honk17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Hannover-Linden
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    476
    Erstellt: 14.03.17   #4
    Kann es sein, das Du Pop (anreißen) und Slap (mit Daumen anschlagen) verwechselst?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.191
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.172
    Kekse:
    88.384
    Erstellt: 14.03.17   #5
    Scheinbar ja nicht, wenn du es nicht kannst :D

    Aber ich schließe mich honk17 an, ob du da nicht was verwechselst.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Ulrich B.

    Ulrich B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.17
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #6
    :mad:Ok.Ok
    umgekehrt halt.
    aber es bleibt die gleiche Frage.
    Mit dem Daumen aufschlagen auf D und G Saite.
    Deshalb kann man ja net gerade vorraussetzen dass ich nix kann, im Forum gibts auch Leute die nicht mal Noten lesen können!:D
     
  7. Denisunterwegs

    Denisunterwegs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 16.03.17   #7
    Hey Ulrich,

    Ich hab meine Antwort schnell auf Video aufgenommen. Ich dachte, das ist am effektivsten. Ich hoffe, ich hab dioch richtig verstanden. Ansonsten frag einfach nochmal nach.



    Schöne Grüße,
    Denis
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Ulrich B.

    Ulrich B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.17
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.03.17   #8
    Aaja, Vielen Dank. So was hatte ich mir schon gedacht, aber man bekommt nirgens so ne Anleitung sondern es wird immer auf die "Bounce" Technik verwiesen. Machst du das auch so ? Sieht jedenfalls so PERFEKT aus.:great:
    Hab das schon oft bei Schwarzen Bassisten gesehen . Du auch?
    Ich hab danach gefragt wie die das machen,weil das in keinem Lehrbuch zu finden ist.Aber das muß man dann ja komplett neu einüben.
    Aber du bist wohl ein Profi oder?
    Das machen wohl nicht viele so, weil sich keiner gemeldet hat.
    Das hat mir auf jedenfall weitergeholfen.
    Vielen Dank an dich!
     
  9. Denisunterwegs

    Denisunterwegs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 17.03.17   #9
    Wie das die anderen hier im Forum machen, weiß ich nicht. Unter Profis sind die beiden Techniken wohlbekannt. Die Bounce-Technik ist erstmal intuitiver, oft bei Autodidakten zu finden. Die Stroke-Technik braucht ein bisschen mehr Übung am Anfang, zahlt sich aber am Ende total aus, weil man viel mehr Möglichkeiten hat.

    Ein Lehrbuch kann ich dir empfehlen. Schau dir mal das hier an. Damit übe ich selbst immernoch. Es ist das kompletteste Lehrwerk zum Thema Slapbass, dass ich jemals in der Hand hatte: http://www.larslehmann.com/slapinfo.html

    Ansonsten schau doch mal auf meinen Youtubekanal. Da habe ich auch ein paar Videos zu dem Thema.

    Schöne Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping