Position des Loches im Frontfell??

von Oerd, 13.12.03.

  1. Oerd

    Oerd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.05.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.03   #1
    Hi,
    ich hab mir ein neues Pearl SRX mit ner 22 BD. Jetzt hab ich folgendes Problem: Mein Frontfell hat kein Loch um ein BD-Mikro hinein zu legen/stellen was aber laut Tontechniker empfehlenswert wäre.
    Meine Frage: Wo und wie groß positiere ich das Loch im Frontfell. ICh dachte an etwa 12 cm Durchmesser und links unten oder in der Mitte unten.
    Greetz Örd
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 13.12.03   #2
    Oder rechts nach unten! wink

    Und die 12cm Durchmesser sind schon ganz gut so!
     
  3. Thornscape

    Thornscape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.03   #3
    Ich würde das mit dem Loch nur bedingt von der Mikrofonierung abhängig machen. Wichtiger ist, dass sich der Sound grundlegend verändert.
    Wenn du ein Loch einschneidest, achte darauf, dass es nicht im Zentrum liegt. Dort wäre der Effekt so, als wenn du ohne Reso spielen würdest.
    Ein 4 oder 6 Zoll-Loch würde gut passen, designtechnisch passt's am besten zwischen 3 und 9 Uhr. Ob du das Loch nun auf 5 oder 7 Uhr schneidest hat soundtechnisch keine Auswirkungen, nur die Größe und die Nähe zum Zentrum sind da hauptausschlaggebend.
     
  4. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 14.12.03   #4
    Das Loch auf keinen Fall in die Mitte machen da dadurch das Resofell praktisch seine Funktion verliert (siehe Thornscape), man kann Bassdrums generell auch ohne Loch einfach von Vorne abnehmen, was ich 2 Jahre gemacht habe bis mir nach meinem Umzug die Bass in meinem Keller nicht mehr gefallen hat und ich deswegen ein Loch reingemacht hab.
    Ich häng aber immer noch kein Mikro IN die Bass, da mir der Klang nicht gefällt. ansonsten kannst Du ein Bassmikro auch ohne Loch hineinlegen und legst das Kabel durch ein Luftausgleichsloch oder durch die BD-Rosette, geht auch und braucht kein Loch...
    Wichtig ist, dass die Bass so klingt wie DU es willst und nicht Dein Tontechniker, Du machst die Musik...
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 14.12.03   #5
    ABER: Viele Drummer vergessen, dass das Schlagzeug über PA für das Publikum anders klingt als wenn man dahinter sitzt.

    Mein Tipp: bei Abnhame einfach mal etwas höher stimmen, also mehr auf Ton. Meistens sind besonders die Standtoms viel zu flach gestimmt (weil müssen ja fett krass reinhauen - tun sie auch über PA, klingt nur nicht). Sogar bei "Profis", also bei größeren Konzerten von bekannten Künstlern empfinde ich das so.
    Auch die BD ist oft zu lasch gespannt. Das ergibt über PA meist keinen guten Klang.
     
  6. Oerd

    Oerd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.05.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.03   #6
    hab das Loch jetzt unten rechts mit dem durchmesser von 14 cm gemacht. Hat jetzt echt den hammer rumms. Hab allerdings noch einen Kopfkissenbezug rein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping