positionierung und ausrichtung der mikros

von einheit13, 31.10.04.

  1. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.04   #1
    hi
    habe wie in einem thread vorher schon angegeben probleme gehabt die spuren so sauber zu halten, daß man sie überhaupt gaten kann, denn wenn mein nutzsignal genau so stark ist wie mein overhead brigt mir das reichlich wenig. ich wollte nun mal mit einer sinnvollen mikrofonierung rangehen, um die spuren damit schon mal relativ zu säubern. hat jemand erfahrungswerte, wie er seine mikros am sinnvollten positioniert um eine gute ausgewogenheit aus klang und behinderung zu erziehlen. welche spuren sollten überhaupt gegated werden und bei welchen ist es nicht unbedingt sinnvoll? wir woolten mit einer mikrofonierung zwischen 6-8 mics arbeiten.
     
  2. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 17.11.04   #2
    Hi. Also wenn ich dich jetzt richt verstanden habe hast du probleme mit Übersprechen etc..... Also aus meiner erfahrung heraus ist weniger oft mehr ?! (ich sollte dabei sagen das ich da doch eher Puristisch veranlag bin weil etwas mehr mikros auch immer an Technik bedeuted) Also ich nutze immer sowenige Mikros wie möglich aber soviel wie nötig ! Und im normal Fall komme ich dann auch ohne Gates aus. und dämpfe die toms mit dem drummer gut ab(wegen dem zu langen nachschwingen) . also in der regel bin ich so für 5-8 Micros je nach Set grösse. zu den overheads wenn ich 2 nehme Positioniere ich sie mittig auf einen Stative mit ner K&M schiene Die Kopfe so dicht beieinder wie es geht und dann die Mikros auf Keule Geschalted. die tommics immer Möglichst dicht ans fell und bassdrum muss man immer kuken wie der sound ist halt näher an resonanzfell oder nicht.
    ich hoffe die etwas geholfen zu haben :great:
     
  3. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 18.11.04   #3
    ich denke für ein ganzes set sollten mind 8 oder mehr miks benutzt werden! Mit der Distanz zum Fell ist es geschmackssache; weiter weg klingt oft natürlicher und näher dran oft etwas härter (rockiger ;) ) wobei mit "weiter weg" natürlich auch nicht ne riisen distanz gemeint ist ;)
    Gates kommen sicher beim Hi Hat & snare (meist auch noch bei toms) zum zug....(z.T. auch nach dem hall....) Kick sollte eigentlich nicht viele probleme machen ;)
     
  4. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #4
    mehr wie 8 mics ist auch bei uns gar nit möglich, weil mehr haben wir auch dafür nit :D
    macht ihr denn alles auf einzelne spuren, oder mixt ihr auch schon während der aufnahmen ihn subgruppen? :rock:
     
  5. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 18.11.04   #5
    sicher alles einzelspuren.....:)
    nur für's abhöhren noch einen kleinen mix :D aber der is ja egal
     
Die Seite wird geladen...

mapping