Poti Knopf/Speedknob passt nicht?

von petafunny, 12.07.06.

  1. petafunny

    petafunny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #1
    Hi Leute.

    Ich habe über die SuFu leider nichts gefunden also hier:

    Ich habe mir heute im MusicStore Die Zylinder Gibson Potis gekauft ( also die die immer auf den Gibson sind).
    Dann wollte ich diese an meine Gitarre machen, aber beide Gitarren nehmne die nicht.

    Es scheint als ob die riffelung innerhalb der PotiKnöpfe feiner ist als bei beiden anderen Gitarren (ne Ibanez Iceman [zumahl die IC400 ja selbst die Speedknobs besitzt] und ne Gibson Les Paul Copy).

    Sind die Knöpfe nicht immer einheitlich genormt also passen die nciht eigentlich immer?

    Vielen Dank für eure Hilfe.


    MFG Sytem
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.07.06   #2
    Nicht ganz...

    Es gibt zwei Achsgrößen, und dadurch gibts auch zwei Potiknob-Innengrößen.
    Bin mir nicht ganz sicher, aber es müssten 6mm und 6,3mm sein. Is ja aber auch egal. Auf jeden Fall gibts (mindestens) 2 verschiedene Größen.

    Aber die Riffelung is doch wurscht, oderß Solang der Durchmesser passt...wenn du Split-Shaft-potis hast, kannste ja den Durchmesser etwas vergrößern (durch Aufbiegen) oder verringern (durch Zusammendrücken).
    Damit müsste man alle Potiknobs verwenden können.
     
  3. petafunny

    petafunny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #3
    Danke schonmal.

    Also habe mal gemessen. Die alten Potis sowie die neuen haben ienen innendurchmesser von 6mm. Das Problem is nur.

    Also meine beiden Gitarren bzw. deren Potetiometer haben eine riffelung ( als Beispiel 30 Stück) aber bei den Potis (den neuen) siehts so aus als ob da mehr Riffelungen ( als Beispiel 40) drin sind. Die passen z.B. ganz genau auf die Potentiometer bis das Gewinde anfängt. Dann gehts nicht mehr!

    Kann das sein, dass das das Problem ist. Weil ich kann die ja sicher nicht mehr umtauschen. Muss ich die dann etwa etwas aufbohren?
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 13.07.06   #4
    Is doch egal wieviele Riffelungen da drauf sind? Den Knob kannste auch mit 3 Riffelungen nicht übers gewinde schieben, das geht einfach nicht.
    Vielmehr platziert man auf dem Gewinde unterhalb des Befestigungsmaterials (Schlagbrett oder Holzdecke der Gitarre) eine Mutter die die Position des Gewindes festlegt. Und zwar so, dass man von oben das Gewinde zum feststellen grade draufbringt. ein, zwei Windungen darf man freilich sehn, aber viel mehr solltens nicht sein. Dann wird der Knob draufgedrückt und fertig.
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.07.06   #5
    Der Punkt ist dass du dir ein Herz fassesn solltest und die Knobs mal mitn bisschen Kraft draufdrücken solltest, das muss so ;) :)
     
  6. petafunny

    petafunny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #6
    meinste echt?

    Aber da muss ich schon richtig extrem feste drücken.

    Bei meiner alten Gitarre habe ich jetzt mal die "aufhängung" also den Stift zusammengedrückt (zur Probe) dann gehts.

    Aber so bekomm ich die alten kaum drauf.

    So nen scheiß.

    Ich dachte mir kaufste ma eben neue Knöpfe und dann sowas.

    ICh bin für weitere Antworten sehr dankbar.
     
  7. petafunny

    petafunny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #7
    Vielen Dank

    Ich habe jetzt grad die Stifte der alten Gitarrenpotimeter nen Stück zusammengedrückt und mit ungefähr 10 t Anpressdruck die Knöpfe angebracht.

    Fazit: Hammer geil. Die Potis sind eine Wonne.

    Ich hatte nur immer Angst, dass ich beim drücken aufeinmal im Elektrofach lande.


    MFG Sytem
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.07.06   #8
    Ich sag ja, manchmal muss es feste sein ;) :rolleyes:
     
  9. petafunny

    petafunny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #9
    Aber so feste, dass hätte ich nicht gedacht:screwy:

    Naja es hat ja geklappt :D:great:
     
  10. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 14.07.06   #10
    Genau! :)
    Wen's interessiert: Riffelachse hat immer 6 mm und glatte Achse hat immer 6,3 mm (bzw. 2,5 Zoll) :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping