Potisauswahl/Funktion

von RoKo, 30.03.07.

  1. RoKo

    RoKo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.13
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kalkar am Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 30.03.07   #1
    Hallo,

    Ich hab folgende Probleme:
    1. Wenn ich ein Poti habe, was sagen wir 22 K hat, also 22000 Ohm, regelt das Poti dann den Bereich von 0 Ohm bis 22000 Ohm?
    2. Wo bekomm ich günstig ein Poti her welches besagte 22 K regelt und dann noch eins für 330 Ohm. Hab mal bei Reichelt geschaut aber die haben nur ein 470 Omh Potis(ginge ja auch)...aber Versand kostet 5 Öcken für 2 Potis(je 1,32 oder so) das ist doppelt soviel wie die Potis kosten. Und beim T kosten Potis sauviel und haben nicht genau diese Werte.

    Danke schonmal im voraus
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.03.07   #2
    Jau

    nimm ein 25er. So genau sind die eh nicht :D
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 30.03.07   #3
    Wenn Du das Mittenpoti in nem alten Marshall mit nem 25K ersetzt, dann klingt das leider durchaus anders. Macht aber nix! Den Wert kannst Du anpassen, indem Du einen Widerstand über das Poti lötest, also zwischen die äusseren Lötösen. Du kannst mit dem Wert ruhig etwas experimentieren, probier mal 220K, 150K usw.
     
  4. RoKo

    RoKo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.13
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kalkar am Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 31.03.07   #4
    Also müsste dann dort ein Widerstand rein:
    [​IMG]

    Wie groß müsste dann der Zusatzwiderstand bei einem 25 K Poti sein um auf ein 22 K Poti zu kommen? 3 K oder?
    Und was ist dann der Unterschied zwischen dein beiden hier: Nummer1 Nummer2
    Weil dort etwas von unterschiedlichen Wattzahlen steht?

    Ich bin auf dem Gebiet noch nicht allzubewandert
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 31.03.07   #5
    Die Position stimmt, wenn das Poti auch auf Masse liegt. Es hilft wenn Du damit rausrückst, was Du machen willst. Bei vielen Dingen sind die 3K egal, bei einigen Sachen halt nicht... Schlag mal parallelschaltung von Widerständen nach! ;) Wenn's ganz genau sein soll, dann nimm 180KOhm. Ist es denn für den Tonestack eines Amps gedacht?

    Edit: achso, die Widerstände in Deinen Links vertragen einmal 0.5 Watt und einmal 0.125W. Nimm 0,5 Watt und aufwärts. Ich als Grobmotoriker nehme immer 2 Watt.
     
  6. RoKo

    RoKo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.13
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kalkar am Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 31.03.07   #6
    Eigentlich sollen ein paar Potis mehr in meinen kürzlich erworbenen Warp Factor.
    Eins für den R18 Widerstand, man hat ihn mir 22K ersetzt, und vielleicht noch eins für den R19, welcher mit 330 Ohm ersetzt worden ist.
    Meiner ist noch unverbastelt, aber im Mods Thread zu dem Warp Factor hat man erwähnt,
    dass man auch Potis da einbaun könnte, wegen der besseren Flexibilität.
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.04.07   #7
    Dann frag doch mal im Modding-Thread welche Werte sich da bewährt haben. Einen Widerstand hier einfach durch ein Potentiometer mit identischem Wert zu ersetzen ist höchstwahrscheinlich Quatsch. Du kannst nur in eine Richtung regeln, und 80% des Regelweges sind evtl. unbrauchbar. Ich weiß vom Warp Faktor allerdings nur, daß er ein Zerrpedal ist (stimmt doch hoffentlich?!). :D Kann da auch nicht weiterhelfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping