Powermixer: t-mix, Behringer oder Samson

von Raphy87, 01.11.10.

Sponsored by
QSC
  1. Raphy87

    Raphy87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    115
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.10   #1
  2. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2.394
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 02.11.10   #2
    Von der Leistung her passt eh nur der Behringer, die anderen sind zu schwach.

    Aber ich würde eher Einzelgeräte empfehlen, kleiner Mixer+Endstufe, denn Powermixer sind erheblich unflexibel. Benutz mal die Suche, da gibts ne Menge Themen zu ;)
     
  3. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    5.541
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    34.858
    Erstellt: 04.11.10   #3
    Ach, ich finde, dass die modernen Powermixer schon einigermassen flexibel geworden sind - schaltbares Endstufenrouting und genügend AUX-Ausgänge sind ja meist vorhanden. Zumindest im Proberaum und für kleine Gigs sind die Dinger praktisch, weil man innerhalb von Minuten ein laufendes System am Start hat.

    Die drei verlinkten Geräte kenne ich nicht persönlich, hatte aber in der Vergangenheit schon mit Powermischern von Behringer, The Mix und Phonic zu tun. Bei Behringer waren die Leistungsangaben oft reine Phantasiewerte, und das Signal klang darüber stumpf und undurchsichtig, selbes bei Phonic, und bei The Mix war damals das Brummen bei zwei Geräten gleich fest mit eingebaut.

    Krass besser sind meine Erfahrungen mit Powermischern von Yamaha; ich selbst besitze ein uraltes Teil, was zwar nicht viel kann, dafür aber sahnemäßig klingt, und in meiner ehemaligen Band hatten wir den Yamaha EMX 5016. Ein echtes Spitzenteil! Wenn das Geld also reicht, rate ich zum Yamaha EMX 5014 oder besser noch zum 5016. Gehen hin und wieder auch gebraucht bei ebay.

    Mit Geräten der Firma Samson hatte ich noch nicht zu tun, vielleicht sind die auch einen Versuch wert.

    Viele Grüße
    Jo


    PS: Erfahrungsbericht: http://www.musikertalk.com/erfahrungsbericht-yamaha-emx-5016-cf-t11216.html
     
  4. Raphy87

    Raphy87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    115
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.10   #4
    Genau darum geht es. Ich bräuchte den Powermixer zwar für kleine Gigs aber hauptsächlich für den Proeraum.

    Ok. Ihr empfiehlt mir also den Yamaha.
    Preislich übersteigt er zwar unseren Rahmen, aber vlt. find ich Ihn irgendwo gebraucht.
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 05.11.10   #5
    Bei Powermischern bietet der Gebrauchtmarkt einiges:

    - Yamaha EMX5000
    - Soundcraft Spirit Powerstation
    - Zeck Profiler
    - KME Powerfriend 1000
    - A&H PA12 CP
    - evtl. schon Dynacord Powermates der ersten Serie (im Proberaum ist ja ein einziger Monitorweg kein KO-Kriterium)


    domg
     
Die Seite wird geladen...

mapping