Pre-Amp, was ist das?

von SaronGas, 13.12.05.

  1. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.12.05   #1
    Hi Leute,
    ich fange an mich in letzter Zeit zu fragen was denn jetzt ein Pre-Amp ist und was das überhaupt bringt, ihr könnt mir sicherlich weitzerhelfen....;)
     
  2. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 13.12.05   #2
    Ein Preamp ist ein Teil eines Verstärkers der ein Basssignal erstmal auf Line-Pegel bringt (heist: es etwas verstärkt) und ihm seine eigene Note verleiht, das heist für die Klangformung sorgt. Das Pendant zum Pre ist der Poweramp der dann letztlich das Signal einfach nur LAUT macht. In einem Top oder Combo sitzen immer ein Pre und ein Poweramp.
    Man kann auch seperate Pre oder Poweramps kaufen um seinen Soundvorstellungen näher zu kommen. Ein Preamp ist zum Beispiel der Bass-Vamp oder der Bass Pod. Oder der Tech21 Bassdriver.
     
  3. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 13.12.05   #3
    ein vorverstärker....er "formt" das singnal des basses und von da aus gehts in die endtsufe die das noch lauter macht und dann in die box dass ein ton rauskommt
    vorverstärker gibts mit röhre und transistor, meist haben sie einen eq von 2 bis 12 band...es gibt soviele dinger die ein preamp haben kann ;) du kannst auch direkt vom preamp in die PA ohne eigenen verstärker...dann wirds eben von der PA verstärkt
     
  4. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 13.12.05   #4
    mh,
    also es gibt das instrument das entwickelt den klangcharachter, das signal wird and den Preamp im verstärker(oder nen extra preamp) gesendet, welcher das signal bearbeitet(tiefen, mitten, höhen usw. regler) und auf nen gewisse lautstärke bringt, damit die endstufe dann das signal laut machen kann und an die lautsprecher weitersendet welche das signal zu nen ton machen.

    so oder so ähnlich....

    PS: ich mag keine kommas und satzzeichen ;)


    schade zweiter :-(
     
  5. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 13.12.05   #5
    der übersicht halber sollte man unterscheiden zw.:

    einfacher preamp: entweder einzeln (meist 19") oder als teil eines topteils. gibts mit röhre oder transitor oder mit beidem. ist dazu da, um den klang zu formen (dazu gibts eq, preshape, driveregler usw) und laut genug für die verarbeitung in einer endstufe zu machen.

    di box mit preamp: macht aus dem basssignal ein verwertbares line signal für die pa ud hat nebenbei noch nen ausgang für ne endstufe für das bass stack auf der bühne. meist mit nicht ganz so aufwendiger regelbarkeit und meist als bodentreter.

    effekt mit preamp: zb. basszerrer haben mal gleich die funktion eines preamps. paradebeispiel ist der interstellar overdrive von swr. bekannt als basszerre, aber ein vollwertiger preamp.

    modelling preamp: ein digitales gerät, das bestimmte (berühmte) verstärker und boxentypen simuliert. bekannt sind ua. v-amp oder pod. auch gut geeignet für recording, weil man mit den dicken varinaten oft digital in den pc fahren kann incl. fullstack simulation.
     
  6. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 14.12.05   #6
    Eigentlich "modelling"...

    Und eine Sorte hast du vergessen, den "OnBoard" Preamp: Der ist schon im Bass eingebaut und macht aus dem Bass einen Aktiven Bass.
     
  7. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 14.12.05   #7
    danke, ich editier das mal.

    den onboard würd ich in dem zusammenhang vergesse, da man immernoch nen "richtigen" braucht, um ein line signal zu erhalten.
     
  8. SaronGas

    SaronGas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.12.05   #8
    Aha, was ist der Unterschied, wenn man mit einem spielt und wenn nicht? Ist ein Pre-Amp unbedingt nötig?
     
  9. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 14.12.05   #9
    ja

    ich zitier mich mal selber:
    wenn du versuchst, ohne preamp in die pa zu spielen, brauchst du zumindest ne dibox (in dem fall auch ne art vor-verstärkung).
     
  10. SaronGas

    SaronGas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.12.05   #10
    Ok bin jetzt von meinem Basslehrer aufgeklärt, is alles klar, danke auch euch nochma;)
     
  11. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.05   #11
    Ok damit wär das geklärt.
    Aber von mir noch eine Frage:
    Was passiert wenn man Pre-amps hintereinander schaltet, Ist das Schädlich für die Endstufe?
    Also z.B. Tretmine Und Topteil (Preamp plus Poweramp) am besten noch einen aktiven Bass mit Box.

    Mit den Reglern kann man mit sicherheit alles runterdrehen aber wenn man das jetzt mal alles aufreißt, kann der Poweramp dann schaden davontragen?
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.12.05   #12
    Der Poweramp wird auch so nicht erfreut sein wenn du einen passiben Bass anschließt und das Gain und Master voll aufdehst, da brauchste nich ne mine und nen aktiven bass dafür...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping