Pre oder Post am Amp, was bedeutet das?

von treecolour, 08.07.08.

  1. treecolour

    treecolour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #1
    Hey Leute...


    an meinem Amp kann man am DI-Ausgang zwischen PRE und POST schalten.

    NUR, was bedeutet das genau??? :-)


    Velen Dank für eure Antworten :-)
     
  2. .301

    .301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 08.07.08   #2
    Das DI-Signal wird vor (PRE) oder nach (POST) der Klangregelung abgegriffen.
     
  3. maddinc

    maddinc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 08.07.08   #3
    wenn du den also PRE abnimmst, dann hast du quasi deinen unveränderten basssound. bei POST verändert dein amp erstmal was den sound und das ganze geht dann zum mischer. z.b. wenn dein amp einen eingebauten verzerrer hat und du den nutzen willst, dann solltest du den D.I-out auf POST stellen.
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.07.08   #4
    würde ich keine allgemeine aussage wagen. bei manchen amps kann das signal z.b. auch post an der endstufe abgenommen werden. was ist das für´n gerät? kein manual dabei?
     
  5. Uwenberger

    Uwenberger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    12.02.11
    Beiträge:
    185
    Ort:
    datt bergische Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.07.08   #5
    Also ich sehe das so:

    Den Mischer interesiert IMHO im Grunde nur, dass wenn man die Lautstärke am Amp ändert sich sein Pegel zum Pult eben nicht ändert und will deshalbe den Schalter auf pre stehen haben.

    just my two pence
    Uwenberger
     
  6. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 08.07.08   #6
    habe ich den schalter auf post bei meinem warwick, ändert sich der pegel des d.i. signals nicht, auch wenn man den master am amp regelt.
    ich denke so ist das auch bei den meisten amps.
    es gibt jedoch auch regelbare d.i. out´s
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 08.07.08   #7
    PRE und POST betrifft i.d.R. aber nur die Kangregelung.
    Bezüglich des Master-Volume am Amp sind fast alle DI-Out PRE geschaltet, selbst wenn POST-Klangregelung geschaltet wird.
    Das ist auch gut so, dann der Mensch am Mixer hätte ziemliche Schwierigkeiten, wenn Du plötzlich zu viel am Master-Volume des Amp schraubst. :rolleyes:
    Du hörst ja auch nur Deinen Bühnensound und weißt gar nicht, ob die Lautstärkenanhebung für den Saal auch gut wäre.
    Aus dem gleich Grund macht auch der POST-Schalter Sinn, denn machmal ist es besser auch die Klangregelung dem Mixer zu überlassen.
    Wer den gesamten Amp-Sound zur PA geben will, der verwendet dann eher ein Mikro vor der Bass-Box.
     
  8. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 08.07.08   #8
    es ging ja nicht um die Pegeländerung, sondern um die klanglichen Merkmale, also mit mods/equaliser/limiter/kompressor usw. oder ohne!!!


    editi!
    GEH war schneller!
     
  9. treecolour

    treecolour Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #9
    heißt also...

    wenn ich meine EQ-Einstellungen für den Live-Sound beibehalten möchte wäre "Post" besser??
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.07.08   #10
    nein, dann wäre "post" die einzige möglichkeit...


    ob das besser ist muss man im einzelfall entscheiden...

    50% aller bassisten haben einen ganz ganz grausamen sound (je heaviger die musikrichtung, desto schlimmer ;) )
     
  11. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 08.07.08   #11
    Hmmm....wie sagt man so schön? Geschmack ist Bandbreite!
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.07.08   #12
    ich glaube, ede meinte insbes. die fälle, in denen die letzten beiden buchstaben eq-ingbedingt wegfallen :D ;)
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.07.08   #13
    nein , nicht immer....

    musiker haben oftmals keine ahnung wie sie ihren sound einzustellen haben damit ein bandsound erst möglich wird...
     
  14. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 08.07.08   #14
    Ach waaaaas...... alle Regler auf volle Pulle. Das passt IMMER. :D:twisted::D
    *schnell hinter dem busch versteck*

    //
    Ich habe live die Erfahrung gemacht, dass es mit eher neutralen Einstellungen eigentlich am besten klappt und die Mischer auch immer recht glücklich sind.
     
  15. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 08.07.08   #15
    Naja,...der Klang muss ja nicht mal scheußlich sein.

    Es ist nur einfach so, dass das, was auf der Bühne aus meinem Amp gut klingt noch lange nicht auf der FOH gut klingen muss.

    Es empfiehlt sich daher eigentlich den DI auf PRE zu setzen. Der "Grundsound" vom Amp, z.B. Röhren in der Vorstufe etc., gehen ja auch dann zum Mischer.

    Aber halt nicht deine Bass- und Höhenanhebung...und das ist auch in den meisten Fällen gut so.
     
  16. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 08.07.08   #16
    Ich handhabe das einfacher.

    Ich Frage den Foh Techniker nach einer Di Box. Da kreigt er trocken den Grundsound meines Basses mit Effekten rein. Und dazu bekommt er den Di Out meines Tops. Wenn er sich drauf ein läst ist alles gut. Bei Soundcheck wird schnell getestet ob er mit dem Pre oder Post Set leben kann. Post bin ich glücklich Pre auch und dan ist es SEIN Job.

    Gefällts ihm Garnicht hat er seine Di und dann ist es NUR NOCH SEIN JOB. Mach ch mir meist Freunde mit. Und Sollt mal dein Top zicken machen fällt das nicht auf weil du dann übber die DI Box spielen kannst.
     
  17. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 11.07.08   #17

    Mein Komment sollte ja auch unterschwelligen Sarkassmus ausdrücken.......

    Als wir Aufnahmen gemacht haben, habe ich dem Techniker sowohl meinen DI vom Amp als auch den DI vom Zoom gegeben. Amp war flat, und Zoom hatte Effekte (aber nur minimal!!!) und letztlich haben wir uns für die Spur vom Amp entschieden, den wir im Nachhinein noch etwas angefettet haben und der passte excellent in den Gesamtsound!

    *Ketzermodusan*
    Was braucht man also so ein Tretminenboard wenn man ohne die ganzen Effekte auch ganz gut klingt?
    *Ketzermodus aus*
    :rolleyes:
     
  18. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 11.07.08   #18
    wie stehts dann mit dem effektloop? der wird aber nicht umgangen, wenn man zwischen pre und post herumzappt, oder?
     
  19. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 11.07.08   #19
    Ich denke dass das vom Amp/Effektgerät abhängt. bei meinem Amp (SWR) kann man den effektloop von der intensität her "dazumischen" (Drehregler) aber wie sich das beim DI mit pre oder post verhält kann ich gar nicht sagen, da ich das noch nicht ausprobiert habe!
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.07.08   #20
    doch im allgemeinen schon.. wüsste jetzt kein gegenbeispiel!

    ist auch logisch weil der EQ im allgeimen vor dem FX weg kommt...

    wei soll man dann pre EQ und post FX abgreifen?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping