Preamp Auswahl Schwächen und Stärken

  • Ersteller Kingx4one
  • Erstellt am
Kingx4one

Kingx4one

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Hi,

da ich sowieso schon ein Rack besitze, möchte ich nun einen Preamp und eine Endstufe miteinbauen. Bei der Auswahl einer Endstufe hab ich noch keine genaueren Vorstellungen, daher werd ich jetzt auch nicht daruf eingehen.

Beim Preamp hab ich bereits eine Vorauswahl getroffen:

Peavey Rockmaster
Hughes & Kettner Tubeman Rackversion
Hughes & Kettner Access
ENGL E 620 Tube Preamp

Hat jemand von euch eines oder sogar mehrer dieser Geräte oder damit Erfahrungen gesammlt? Welches ist wohl das vielseitigste (Spiele so ziemlich alles von Blues über Funk bis zu Metal)? Welche Schwächen und welche Stärken haben die Geräte?

Was ich noch sagen wollte, Modelling Preamps ala Line6 Pod gefallen mir nicht. Hatte diesen und nen Boss, und sie sagen mir nicht zu. Eine Intuitive Bedienung ist mir wichtig. Zu viele Spielereien sollten auch nicht dabei sein, also keine Effekte und dergleichen, daher auch die Vorauswahl.

Bin für jede Antwort dankbar!

Beste Grüße, Dominik
 
Zuletzt bearbeitet:
thomas.h

thomas.h

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.901
Kekse
5.492
Was ich noch sagen wollte, Modelling Preamps ala Line6 Pod gefallen mir nicht.

Modellingpreamps ala Fractal Audio Axe FX sind klanglich auf einer ganz anderen Welt, es hat bis jetzt nicht erst einer seinen Triaxis dafür verkauft. Ist mit Sicherheit eines der flexibelsten Geräte, hat halt "leider" auch Spielereien drauf. Die gute Nachricht ist: zwingt einen aber keiner, die auch zu benutzen.

Grüße
 
Kingx4one

Kingx4one

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Das ist natürlich wahr das man nicht gezwungen ist diese Sachen zu benutzen! Wär ja auch ziemlich beschissen wenn man ein Gerät verkaufen würd bei dem man alle Features zwingend benutzen muss.

Hast du Erfahrungen mit dem Gerät? In welcher Preisregion bewegt es sich?
 
rland

rland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.13
Registriert
19.01.09
Beiträge
455
Kekse
152
Ort
Wolfurt (A)
hi!
wieso den engl e620? stehst eher auf die äteren damen? ;)
ich würde den e530 vorschlagen. neu gibts den um 500, in der bucht geht er um 300 weg. das ist die neue version vom e620 und unglaublich vielseitig.

wie siehts preislich aus?
was hast du schon im rack? steuerst du mit midi? dann sollte der preamp auch midi haben, oder? oder hast du einen switcher?
 
Jotun

Jotun

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
30.04.05
Beiträge
199
Kekse
493
Ort
Basel
Ich hab knapp zwei Jahre lang ein H&K Access gespielt. Das mit Abstand flexibelste Setup, das ich je hatte...

Der Clean Kanal läuft mit Transistortechnik, bei hohen Gain Werten wird automatisch ein Kompressor dazugeschaltet. Das Signal bleibt also bis zum Ende clean und mit Kompressor hat man einen super Funk-Sound :great:

Tube1 liefert klasse Overdrive Sounds für Blues bis Hardrock. Bei wenig Gain ist dieser Kanal aber auch als Clean Kanal zu gebrauchen.

Tube2 ist der Heavy Kanal für Brett und Leadsounds. Gain hat der Preamp auf jeden Fall genug.

Was mir am Access immer am besten gefallen hat war der Leadsound. Sehr transparent, schön warm und organisch.
Moderne Zerrsound ala Rectifier oder 5150 bekommt man da allerdings nicht raus.

Von den Preamp, die du im Ausgangspost genannt hast, ist der Access mit Sicherheit der flexibelste. Komplett MIDI-fähig und jede Menge Extras, trotzdem sehr einfach zu bedienen ohne digitale Untermenüs oder sowas...


Das Axe-Fx wäre natürlich in Sachen Flexibilität nicht zu toppen. Man muss sich halt mit 46 Unterpunkten für einen einfachen Reverb abfinden...
Außerdem ziemlich teuer (auch wenn der Preis gerechtfertigt ist). Rechnet man noch die Kosten für adäquate Verstärkung dazu, ist man schnell bei 3000€.



Ich bin mittlerweile wieder auf ein Topteil umgestiegen, weil mir die Schlepperei mit dem Rack zuviel war. Der Access-Preamp liegt hier noch 'rum, wenn du Interesse daran hättest schreib mir 'ne PM ;)
 
thomas.h

thomas.h

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.901
Kekse
5.492
M

Messdiener

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.18
Registriert
31.03.08
Beiträge
255
Kekse
573
Also der Engl 530 ist klanglich nicht mit dem 620 zu vergleichen. Ich habe beide ne Zeit lang gespielt, wobei mir im nachhinein der 620 besser gefallen hat. Der hat einen Hammer clean Kanal, den man gut für Funk verwenden kann (mit etwas Comp. und EQ). Und der Drive Kanal klingt auch ziemlich fett, allerdings sehr differenziert. Ist ein sehr puristischer Preamp (nur ein gain Regler und EQ), aber dafür mit erstklassigem Röhrensound.
Der 530 hat diesen aufgeblähten "glatten" Highgain sound, den auch die Topteile teilweise haben. Dafür hat er zwei getrennte Gain-Regler und EQ's. Vom Klangcharakter her aber total anders als der 620. Geschmackssache...
Wenn du einen wirklich flexiblen (midifähigen) und dennoch billigen Röhrenpreamp suchst der gut klingt, dann würde ich auch mal nach nem ADA MP1 oder Digitech GSP2101 Ausschau halten.
 
Kingx4one

Kingx4one

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
ich ba grad ein Angebot für einen Marshall JMP1 bekommen. 250,- und die Röhren sind neu. Außen etwas verkratzt. Nehmen?

Vom Sound her hat der mir auch zugesagt, ist der Preis denn ok?
 
M

Messdiener

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.18
Registriert
31.03.08
Beiträge
255
Kekse
573
250 EURO ist auf jeden Fall ein guter Preis dafür. Obwohl ich den ADA MP1 da klanglich vorziehen würde... aber alles Geschmackssache. Wenn der dir Sound zusagt, dann nimm den Marshall.
 
Thompsen

Thompsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Registriert
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Also ich hab den Tubeman+ neben mir stehen und ich bin sehr froh, dass ich das Gerät besitze :p
Ich benutz es aber hauptsächlich für Recording, aber es hat ne zeitlang auch in einem Rack gedient und dort mit einer Marshall VS8008 seine Dienste getan und das sehr gut :)
Falls ich mal wieder in einer Band spiele dann kommt der Preamp wieder ins Live Rack.
 
Kingx4one

Kingx4one

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Ic denke ich werd bei dem Angebot erstmal den Marshall nehmen und sehen inwieweit er meinerm Stil wirklich zusagt und wie er in mein restliches setup passt. Dann kann ich ihn immer noch verkaufen. Den ADA Mp-1 behalt ich man im Hinterkopf, hoffe ich hab irgendwann das Vergnügen ihn zu hören, dann werd ich sehen ob er meine anderen Favoriten ausstechen kann. Der Tubeman stand ganz ober auf meiner Liste. Hat einfach einen tollen Sound. Und bei ENGL tendiere ich eher zu dem 620. Der ist dem 530 klanglich haushoch überlegen, auch wenn er nicht sooooo warriabel ist.

Ich bin euch echt dankbar für eure antworten!!!!
 
rland

rland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.13
Registriert
19.01.09
Beiträge
455
Kekse
152
Ort
Wolfurt (A)
jmp1 für 250? super! nehmen!
und wenn er nicht gefällt, machst du beim wiederverkauf fast sicher gewinn: in der bucht gehen die um 300-400 weg!

viel spass!
 
derfotograf

derfotograf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.20
Registriert
04.03.07
Beiträge
276
Kekse
380
wenn dir der ENGL 620 nicht flexibel genug ist, dann guck dir doch mal den 520 (fünfhundertzwanzig) an. Benutze den seit einem Jahr und bin wirklich zufrieden. 3 kanäle, zwei klangregelungen, 3 volume, 2 gain und für den leadkanal noch einen "lead" regler. dazu noch high- und mid-boost sowie bright schaltbar! der deckt mE alle Sounds ab, die man braucht. 4 Röhren mit denen man auch gut was am sound ändern kann mit anderer besetzung.
Ich glaube der ähnelt dem 620er sehr stark, hat nur mehr möglichkeiten. Aber pass auf, die werden teilweise mit bzw. ohne midimodul verkauft.
 
77LUKE77

77LUKE77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.12
Registriert
29.11.07
Beiträge
2
Kekse
0
Moin moin,

hast du den Access noch? Wenn ja, könntest du mir bitte sagen welches Soundmodul und welche Version es ist und was du dafür inklusive Versand haben möchtest.
Viele Dank im Voraus und viele Grüße,
Der Bredy
 
77LUKE77

77LUKE77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.12
Registriert
29.11.07
Beiträge
2
Kekse
0
Moin moin,

hast du den Access noch? Wenn ja, könntest du mir bitte sagen welches Soundmodul und welche Version es ist und was du dafür inklusive Versand haben möchtest.
Viele Dank im Voraus und viele Grüße,
Der Bredy
 
G

GuitarFreak92

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.09
Registriert
20.10.08
Beiträge
54
Kekse
66
ich rate zum rocktron chameleon :p gibts gebraucht zu super preisen. ich geb meins aber nicht her hehe
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben