Preamp gesucht

von Griffo, 15.05.18.

Sponsored by
QSC
  1. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    461
    Kekse:
    1.968
    Erstellt: 17.05.18   #21
    @Hotspot: Ich sehe ja ein das Arbeit und Komponenten in Summe teuer sind und kann mir vorstellen das im Vergleich Teil A besser klingt als Teil B. Am Ende kann es hier doch nur um Nuancen gehen die den höheren Preis für den Consumer nie rechtfertigen können. Zudem sag ich nochmal: das Obertonspektrum einer Verstärkung/Verzerrung zu simulieren ist in 2018 keine Kunst mehr. Ich fang halt mit Beschreibungen wie "straffe Bässe" nicht viel an.
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    1.483
    Kekse:
    10.287
    Erstellt: 17.05.18   #22
    Mit der richtigen Auswahl des Mikrofons, seiner Aufstellung und der Auswahl des richtigen Preamps, bestimme ich den Sound einer Aufnahme. Möglichst gutes Equipment hilft, die Nachbearbeitung zu vereinfachen. Nicht alle Parameter lassen sich in Plug-ins Nachbilden, obwohl die schon mittlerweile sehr gut sind. Gutes Equipment mit einem Menschen, der weiß was er/sie tut, kann jede Performance bei einer Aufnahme beflügeln. Beim Homerecording mit der eigenen Stimme muss man/frau das passende Werkzeug finden. Griffo hat das meines Erachtens nach schon.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    15.368
    Zustimmungen:
    5.558
    Kekse:
    42.255
    Erstellt: 17.05.18   #23
    solche Beschreibungen sind halt Notlösungen und Krücken, weil die Sprache nichts besseres hergibt.
    (mein AKG 501 hat zb 'straffe Bässe', während die beim billigen Smartphone Stöppsel 'schwammig' daherkommen - sagt nichts über die Technik, aber man kann erahnen, um was es geht)
    In der hifi Branche treibt das ja noch ganz andere (Stil) Blüten... :D

    Für mich kürzlich sehr interessant: Focusrite ISA, quasi Legende, da bin ich fast aus allen Wolken gefallen, als ich das Schaltbild gesehen habe.
    3 trivial OpAmps 5534, aber wohl auch ein spezieller Eingangsübertrager.
    Die OpAmps werden nur halb genutzt (technisch hätten 5532 genügt, der 34er ist ein doppel-32er), aber der 5534 hat andere interne Kompensationseigenschaften, deshalb die 'Verschwendung'.
    Muss man auch erstmal drauf kommen.
    Zumindest hat es mich an 2 BFE Preamp Module erinnert, die ich mal in einem Rack mitgekauft habe und die seitdem in der Kiste liegen (bäh, OpAmps...) :oops:

    Theoretisch kann man 'alles' irgendwie modelliere und simulieren, aber auf derart subtilem Niveau sehe ich da schon Probleme, speziell bei den Übertragern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 17.05.18   #24
    Das ist der Punkt. Selbst bei großzügigem Einsatz von Rechner-Ressourcen wird es eng, wenn es um die Detaillierung geht. Bestes Beispiel...wie viel DSP Power für die "simple" Emulation von Transformern draufgeht, sieht man an den größtenteils sehr gut gemachten Nachbildungen der UA - Palette. Und deren DSP Power ist schon ausschließlich dafür vorbehalten. Nein, so weit sind wir aktuell nicht. Das wird mittelfristig so sein, definitiv.
    Wem das aktuell trotzdem schon reicht... alles fein, der hat ja heute schon genug Möglichkeiten.
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.05.18, Datum Originalbeitrag: 17.05.18 ---
    Das glaube ich allerdings auch -- ohne Samples gehört zu haben.
    Ich persönlich würde die 610er nicht so einfach hergeben, wenn es keinen triftigen Grund dafür gibt. Ein anderer Preamp wäre für mich eher als Erweiterung zu sehen denn als Ersetzung.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Griffo

    Griffo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.16
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    64
    Erstellt: 17.05.18   #25
    Das ist leider immer eine Kostenfrage. Mein m990 gebe ich definitiv nicht mehr her. Beim preamp sehe ich noch etwas Spielraum . Ich mache ja Hip-Hop und da ist nun mal ein 1073er der Standart-preamp und auch das wird wohl seine Gründe haben. Ich denke jemand wie dr. Dre hat genug Geld jeden erdenklichen preamp zu nutzen. Ich werde jetzt mal noch etwas nachdenken aber ich denke ich werde meinen ua wohl verkaufen.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    1.483
    Kekse:
    10.287
    Erstellt: 17.05.18   #26
    Ich würde den UA 610 nicht gleich verkaufen. Es kann sein, das ein 1073er Preamp bei dir genau die Frequenz betont, die bei Deiner Stimme nicht günstig ist. Ich würde mir erst mal einen zum Test kommen lassen. Den UA 610 sehe ich da als unproblematischer an.
     
  7. Griffo

    Griffo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.16
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    64
    Erstellt: 17.05.18   #27
    Wie gesagt kann ich mit den preamps des audients auch gut leben. Im zweifel habe ich etwas geld welches ich in andere Dinge investieren kann.
     
  8. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 18.05.18   #28
    Nachdem die Motivation der Ursprungsfrage klar zu sein scheint, spare ich mir das. Du kennst es doch eh...ansonsten uadforum bzw. ich hatte es hier auch schon mal irgendwo gepostet.
     
  9. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    461
    Kekse:
    1.968
    Erstellt: 18.05.18   #29
    Das ist im Prinzip auch mein Punkt. Diese Diskussionen vermitteln immer so den Eindruck als ob es da um seim oder nicht sein ginge. Wenn jemand eh schon alles andere in der Kette hat wirds natürlich Zeit das letzte bisschen rauszuholen. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 18.05.18   #30
    Das kann ich nachvollziehen. So ist es aber gar nicht gemeint, zumindest weiß ich das von den meisten, die hier pro Preamp/aus der eigenen Erfahrung schreiben.
    Ich sehe es mehr als Anregung, selbst mal ganz unvoreingenommen Versuche anzustellen und verschiedenes Equipment zu testen - wo möglich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    1.483
    Kekse:
    10.287
    Erstellt: 18.05.18   #31
    Ich habe Files von seinen Aufnahmen gehört, das lässt mich zu meiner Aussage kommen. In anderen Fällen käme ich auch zu anderen Urteilen. Abgesehen dass UA 610 und M 990 Top-Equipment sind, passen sie imho perfekt zu Griffos Stimme.
     
  12. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 18.05.18   #32
    Also liegt das Problem in der nicht optimalen Anwendung.
    Wenn natürlich der Wunsch nach anderem (nicht zwangsweise besserem oder besser passendem) Equipment von prominenten Vorbildern motiviert ist, kann man wenig sinnvolles beitragen.
     
  13. Griffo

    Griffo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.16
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    64
    Erstellt: 18.05.18   #33
    @ Hotspot: Sorry aber das ist teilweise etwas arrogant und/ oder gemein... Ist Musik nicht etwas subjektives? Wer von euch kennt meine echte Stimme? Wer weiß was ich mit den Files mache und diese bearbeite? Spricht man mir ein schlechtes Gehör ab oder die Fähigkeit Dinge nicht bewerten zu können oder vielleicht einfach einen anderen Sound zu suchen?
    Es geht hier nicht um die Suche nach prominenten Vorbildern, denn das würde erstmal beim c800g anfangen... Es geht darum ein Sound für mich zu suchen den ich hören will und hier Anregungen zu kriegen welcher Preamp abseits des UA (welcher für mich wie gesagt keinen großen Mehrwert hat) und hier rum steht und mal 1000€ gekostet hat, für mich in Frage kommt. Und die habe ich bekommen und das ist auch nett. Auch Astronautenkosts Kommentar und seine Bemerkungen in den PMs nehme ich mir zu Herzen und werde versuchen irgendwie das Geld für den Stam zusammen zu kriegen ohne den UA zu verkaufen um beide dann wirklich direkt gegeneinander vergleichen zzu können. Auch White Albums Hinweis werde ich nochmal nachgehen und versuchen mir einen Telefunken zu leihen und hier zu haben zu der Zeit. Dann kann ich alle drei wirklich gegeneinander testen.
    Danke auf jeden Fall für alle hilfreichen Kommentare!
     
  14. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 18.05.18   #34
    Natürlich ist es das.
    Warum dürfen wir sie eigentlich nicht kennenlernen? Das würde uns bei der Beurteilung helfen und damit wiederum dir bei der Entscheidungsfindung.
    Warum sagst du es uns nicht?
    Wer tut das denn? Es spricht auch gar nichts dagegen, einen anderen Sound zu suchen.
    Mir ist nicht ganz klar, was du an meiner Erkenntnis als besonders arrogant oder gemein empfindest. So war es auch gar nicht gedacht. Ich bezog mich lediglich auf dein Argument bezgl. Dr.Dre und einen vermeintlichen Hiphop-Standard. Auf der Basis brauchst du keine Beratung, denn dagegen ist jedes Argument sinnlos.

    Deine Kombination muss zu deiner Stimme passen, nichts anderes. Du bist nicht Dr.Dre und hast nicht dessen Stimme.

    PS:
    Beim Ansprechen mit @ bitte immer den Usernamen direkt hinters @ sonst funktioniert das nicht. In dem Fall also @Hotspot statt
     
  15. Griffo

    Griffo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.16
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    64
    Erstellt: 18.05.18   #35
    @Hotspot wieder was gelernt :p Du darfst genau wie White Album und Astronautenkost gerne meine Stimme kennenlernen und ich schicke dir gerne den Dropbox-Link per PM wenn du willst. Da sind Aufnahmen mit dem Audient und dem UA drin und auch verschiedene Raumkonfigurationen. Die haben danach explizit gefragt und darauf bezogen auch begründet, was ja auch nur Sinn macht.
    Ich habe aus deinem Kommentar einfach Unterstellungen, Anwendungsfehler (und ja das kann sein, dass ich noch weit von perfekt entfernt bin) und Verallgemeinerungen heraus gelesen. Wenn dem nicht so ist tut es mir leid. Lang lebe die nonverbale Kommunikation :D
    Und mal kurz zu diesem Hiphop- Standart: Ich weiß, dass viele deutsche und amerikansiche Rapper so eine Kette verwenden egal ob sie gut klingt bei deren Stimme oder nicht. Besonders das C800g scheint ja da eine Diva zu sein. Ich weiß auch dass bis vor ein paar Jahren der Standart der Avalon war und dann etwas vom 1073 in einen 1176 abgelöst wurde. Warum? Weil diese Kombi die Stimme prinzipiell fett aber trotzdem nach oben offen macht und im Mix schon ziemlich weit nach vorne bringt.
    Als ich vor einiger Zeit mich wieder mehr dem produzieren zu gewendet habe hatte ich ein TLM 102 welches mir aber viel zu zahm klang. Da ich eher einen mittigen Röhrensound wollte aber zu dem Zeitpunkt zu wenig Bescheid wusste habe ich mir dann den UA gekauft. Was natürlich Schwachsinn war anstatt sich einfach ein Röhrenmikrofon zu kaufen. Vor ein Paar Monaten habe ich mir dann das Gefell gekauft und das hat mich wirklich umgehauen. Das erste Mal klang meine Stimme ähnlich wie ich sie in meinem Kopf höre. Und wenn man so eine Erfahrung für sich macht ist natürlich irgendwann die Überlegung was da noch alles geht mit einem anderen Preamp evtl. und deswegen dieser Thread^^
     
  16. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    7.382
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.460
    Kekse:
    16.535
    Erstellt: 18.05.18   #36
    Könntest Du mir auch noch schicken. Immer etwas trocken wenn man mitliest und nicht weiss worüber die anderen sprechen...... (;
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.05.18, Datum Originalbeitrag: 18.05.18 ---
    Und wie hörst Du die im Kopf? Was fehlt denn noch gegenüber dem was Du bisher aufgenommen hast?
     
  17. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 18.05.18   #37
    Ja, schick mal gern.
    Und bitte, bitte: Standard
    (Nenn mich ruhig kleinlich ;-) )
     
  18. Griffo

    Griffo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.16
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    64
  19. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.761
    Zustimmungen:
    1.885
    Kekse:
    17.922
    Erstellt: 18.05.18   #39
    Kleinlich :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 18.05.18   #40
    Ich hab reingehört.
    Zwei Sachen, die mir auffallen in Bezug auf deine Stimme. Subjektiv, versteht sich.
    Das könnte mehr Beef vertragen. Will sagen, das untere Fundament ist etwas dünn.
    Deine Aussprache ist zu “brav” und etwas zu flüchtig.
    Das Mikrofon kommt gut an deiner Stimme.
    Ich würde bei den Teilen bleiben, das passt schon sehr gut.
    Die o.g. Punkte würde ich da angehen, wo du sie wirklich beeinflussen kannst: Gesangstechnik und Mikrofonposition.
    Mit der Preamp/Mikro Kombi bist du gut dabei, bring deine stimmlichen Skills auf das selbe Level. Dafür brauchst du kein Geld ausgeben, evtl. ein paar Euro für ein paar Stunden Gesangsunterricht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping