Preamp + PA-Endstufe Fragen!

von taz, 23.07.04.

  1. taz

    taz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    2.03.05
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.04   #1
    Da bei mir in nächster Zeit ein neuer Verstärker her muss (bis 1300 Euro) hab ich mich hier durch etliche Beiträge gelesen und bin nun zu dem Schluss gekommen das die vielgelobte Vor+Endstufenlösung mich wohl am meisten anspricht.
    Genauer gesagt:

    Tech 21 Bassdriver Preamp
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-103945.html

    und

    T.Amp 2400 Endstufe
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-156557.html#fpix

    Da ich jedoch Amp-Laie bin bleiben natürlich noch ein paar Fragen offen:

    -Was für Kabel benötige ich um vom Preamp in die Endstufe reinzugehen?
    -Was hat es mit den 2 Kanälen auf sich, was bedeutet das überhaupt? Sind das 2 Ausgänge oder Eingänge? Vor und Nachteile?
    -Was für Kabel benöte ich um Box(en) und Endstufe zu verkabeln?


    Nun weiterhin bleiben noch Fragen zur Boxenwahl:
    Oft liest man das eine Box von Toqualität am vorteilhaftesten ist, da sie einen großen Teil vom "Sound" erzeugt.
    Nun stehen folgende Boxen zur Auswahl:

    Warwick W411 Pro 4*10"
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-166917.html

    SWR Son Of Bertha 1*15"
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-157140.html

    SWR Goliath Jr 2*10"
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-135441.html

    Lohnt es sich nun eine 2*10er SWR eher als ne 4*10er von Warwick, da SWR die qualitativ hochwertigeren Boxen bauen?

    Und noch eine weiter Frage:
    (Beispiel): Wenn ich nen Amp mit 1200 Watt habe und 2 Boxen die je 600 Watt aushalten, kann ich dann den Amp voll aufdrehen ohne eine Gefährdung der Boxen zu riskieren, da die 1200 Watt aufgeteilt werden? Oder wird trotzdem jede Box mit 1200 Watt beschossen?
    Sorry aber aus den Beiträgen ist es nicht herauszulesen und ich bin zZ Combobenutzer der kleinsten Art..!

    Danke für die Antworten!
    Gruß Chris
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.07.04   #2
    Das mit den ein und ausgängen des amps ist so wie auf der skizze (wattangaben sind erfunden, aber im prinzip verhält es sich so)
     
  3. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 23.07.04   #3
    1. Klinke auf Klinke = Patchkabel
    2. Preamp oder Endstufe???
    3. Boxenkabel (keine Instrumentenkabel nehmen!), je nach Stecker gibt's die passend

    Würde erst einmal überlegen, welcher Sound Dir besser gefällt: 4x10" oder 1x15" + 2x10". Klingt unterschiedlich!
    Nur eine 2x10 Goliath Junior reich für die Probe, es fehlt aber sicherlich der Druck im Tiefbass. Als Alternative, wenn die Kohle fehlt, ist die Warwick völlig ok. Sonst mal die 4x10 Goliath III beachten. Warwick und SWR klingen aber sehr unterschiedlich, ist Geschmackssache, also : testen ...

    Die Leistung wird aufgeteilt. Am Ende kann es clippen, muß aber nicht, da die Abstimmung sehr gut ist. Das einzige, was Du wahrscheinlich gefährdest ist Dein Gehör, weil 1200W die Hölle sind!

    gern geschehen :cool:
     
  4. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.04   #4
    @taz:

    Ich besitze genau die Kombination die Du Dir vorstellst (TA 2400, SansAmp, Son of Bertha, Goliath jr.). Falls Du dich für SWR entscheidest solltest Du als erste Box die Son of Bertha vorziehen, da sie alleine mehr Druck macht und dicke laut genug ist.

    Du solltest auch beachten daß der SansAmp wenn er als Vorstufe für cleane Bass-Sounds genutzt wird einen recht niedrigen Ausgangspegel hat was sich in niedrigerer Lautstärke widerspiegelt.

    Zu der Warwick kann ich nix sagen.....
     
  5. taz

    taz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    2.03.05
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.04   #5
    @Spezi

    Da du genau diese Kombination spielst, wie handhabst du das Problem mit dem niedrigen Ausgangspegel?

    Hab mir bei Thomann die Endstufe grad von hinten angesehen. Die beiden Eingänge mit den 3 Löchern sind wohl kaum Klinkenstecker (seh ich das richtig?) Die Eingänge genau darunter sehen mir eher aus wie Klinkenstecker, also schlussfolgere ich daraus, dass ichs mir ausuchen kann welchen von den Steckertypen ich benutzen will, richitg? Mich verwirren nur die Schriftzüge über den Steckern: "XLR Pin2 +" und "TRS Tip +" Was bedeutet das?

    Ist jetzt alles auf T.Amp 2400 bezogen!
    edit: Nun hab mich etwas schlauer gemacht. Die Stecker mit den drei Löchern sind "Speakon-Stecker" richtig? Also könnte ich mit einem "Klinke-Speakon"-Kabel Preamp und Endstufe verkabeln richtig?
    Jetzt noch ne Frage zu den restlichen Anschlüssen:
    -Was genau ist nun dieses XLR?
    -Die LineOut Ausgänge haben ja je einen "+" sowie "-" -Pol, wenn ich daran eine Box mit Speakon Stecker anschliessen will benötige ich ein "+/-Pol - Speakon" Kabel nicht?
    -Dann wären da noch die 2 anderen Anschlüsse je rechts und links der +/- Anschlüsse (Großes Loch mit zusätzlichem Loch in der Mitte). Wie heissen diese? Sind das ebenfalls LineOut-Buchsen? (Vermute ich jetzt einfach mal) Wenn das so ist, wo ist der Unterschied, Vor- und Nachteile? Wie fintioniert dann die Bridge Variante(1*2000 Watt an 8 Ohm), bei der ja die oberen 2 +Buchsen zu je einer + und - Buchse umgeschaltet werden?


    Wird wohl alles im Handbuch klipp und klar genau erklärt, aber leider wird alles erst in 2 Monaten angeschafft und ich will mich doch schon vorher informieren :)

    Gruss Chris
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 25.07.04   #6
    Ich spiele die Kombination zwar nicht, ein zwischengeschalteter Kompressor kann da als Pegelanheber aber recht hilfreich sein.

    falsch
    das ist XLR
    Spealon sind die hier

    zu den restlichen Fragen kann ich atm leider nix sagen
     
Die Seite wird geladen...

mapping