Preiswerte Martin Gitarren (besonders Modell DM)

von sleepy55, 02.05.05.

  1. sleepy55

    sleepy55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 02.05.05   #1
    Also mir ist aufgefallen, dass hier im Forum Martin Gitarren der "unteren" Preisklassen nicht so gut wegkommen. Mir hat privat auch jemand eher Yamaha empfohlen. Ich hab im Laden eine Martin DM ausprobiert und fand die sowohl vom Spielgefühl als auch vom Klang gut, besser als eine vergleichbare Yamaha die dort stand und auch als eine ähnlich teure Taylor. Wie gesagt, hab nur kurz darauf gespielt. Zu Hause sieht es dann machmal doch anders aus.Wie sind denn bei Euch die Erfahrungswerte mit einer Martin DM oder einem anderen nicht so teuren Martin Modell. Suche was für Begleitung, Akkordspiel, kein gefingere, kein Pickup.
     
  2. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 04.05.05   #2
    Moin

    Ich hab zwar keine Erfahrungen mit den Martins, spiele aber die etwas teurere yamaha-fraktion, aber auch nicht die 1000 öre dinger. Die sind ziemlich schön.
    Ich hab gerade mal gelesen, und alle die features der DM hat ne DW (yamaha) auch- und die ist günstiger....gut, bla bla... kaufe was dir gefällt und stelle dir vor, du wüsstest vorher nicht, welche marke das ist :) . bei martin zahlst du natürlich auch für die kopfplatte mit... prbier auch mal crafter oder cort!

    Gruß
    Taschentuch
     
  3. chringo

    chringo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    4.05.05
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #3
    Kann ich nur zustimmen.


    Meiner Meinung nach klingen Martin basslastiger und voller, klingen besser beim Solospiel. Taylor empfinde ich wieder eher heller aber ausgewogener, klingen besser beim Begleiten.

    Ich finde nur Martin einfach zu teuer. Abgesehen davon ist denen ihre Produktpalette einfach der Horror.

    Aber Crafter wäre das letzte das ich nehmen würde. Hab da sicher ein Vorurteil, da ich mal mit einer 400 Euro Crafter gespielt hat, die einfach nur häßlich war, vom Klang auch nicht besonders und die Bespielbarkeit und Saitenlage absolut bescheiden ist.

    Ich würde ne 100 oder 200 Taylor nehmen
     
  4. Slightlyirie

    Slightlyirie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.05.05   #4
    Das sehe ich genauso! Ich war absolut enttäuscht von diesen Crafter Dingern! Meine Freundin wollte zuerst aufgrund des Designs ne Crafter aber nach den ersten Tönen auf einer gebrauchten Lakewood M1 hat sie die Crafter nichtmal mehr angesehen. Crafter = Schrott
     
  5. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 16.05.05   #5
    ok..klar...wenn ich ne lakewood und ne crafter vergleich...mach ich das auch mal eben mit nem porsche und nem golf. sorry aber der vergleich hinkt echt. was gibts denn bei lakewood für 400,- euro?
    ich spiel ne 500,- euro crafter und die ist vom klang her (zeder) sehr ausgewogen und als "arbeitsgitarre" echt sehr gut geeignet. kein scheppern kein rasseln.
     
  6. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 16.05.05   #6
    bei meiner crafter kann ich auch nur ueber die tiefe Zargen meckern (und das ist nicht fuer jeden schlimm)
     
  7. Slightlyirie

    Slightlyirie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.05.05   #7
    Ok, du hast recht. Der Vergleich zwischen Crafter und Lakewood hinkt tatsächlich. Trotzdem konnte die Crafter auch den Yamaha´s und Cort´s in ihrer Preisklasse nicht das Wasser reichen. Junge, das war ne Crafter ML Rose, die hat immerhin nen UVP von über 600 Euro! :eek: Da darf man sich in Sachen Klang und Bespielbarkeit doch schon etwas mehr erwarten!
    Übrigens, die gebrauchte Lakewood M1 wurde dann mit Hiscox-Koffer für 800 Euronen erworben... :cool:
     
  8. Kuifje

    Kuifje Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 22.05.05   #8
    Hei,

    die DM ist in den Staaten der Megaseller zZT. aber man kauft hier für 200 Euronen Schriftzug :) . Klar ist eine Martin voller im Klang, dieses ist alleine bauartbedingt (Martin xbracing etc). Von den Martin HPL Dinger würde ich die Finger lassen, hab mal eine angespielt (aus reiner Neugier) und gedacht ich würde hier auf einem 90 € Plastikteil spielen. Naja wer spielt auch schon gerne ein Instrument welches aus dem gleichen Material ist wie der Fussboden im Wohnzimmer (o; . Die 15ner Serie, gibt es teilweise für 600 Euronen, ist aus voll Mahagoni. Klingt meines Erachtens etwas zu erdig und schwach.

    Vielleicht solltest DU auch mal ein Auge auf Larrivee werfen. Die LO3 oder D03 kostet im Kanada umgerechtent so um die 625 Euronen, was allerdings an Fracht und Zoll drauf kommt weiss ich nicht.

    Wenn DU was zum Begleiten suchst würde ich ( meine Meinung (o: ) die DM vorziehen. Ab er am Besten ist es wenn Du Dir bei einem Händler Zeit nimmst -viel Zeit. Wer weiss, vielleicht ist ja dann eine ganz andere Gitarre im Korb....

    Grüßle Kuifje
     
  9. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 23.05.05   #9
    Du sprichst von Mahagoni(-parkett)? SCNR
     
  10. Kuifje

    Kuifje Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 24.05.05   #10
    Hei,

    nein von Laminat (HPL High Pressure Laminate). Schauen wir uns doch einmal die Beschreibung einer solchen Martin an:

    Martin Guitars DXM Westerngitarre, X Serie, Decke HPL im Fichten-Design, Boden & Zargen HPL im Mahagoni-Design, Hals Rust Stratabound®, Morado Griffbrett

    oder

    MARTIN GUITARS LXM, Westerngitarre, LXM Little Martin, Decke, Boden und Zargen Spruce Pattern HPL Textured Finish, Hals Natural Stratabond, Griffbrett schwarzes Micarta

    also Holzdesign und nicht Holz .Und so hören sie sich auch an.

    Also für 400 bzw 300 Euronen bekommt man schon etwas aus richtigem Holz, auch wenn es gesperrt ist.Und wenn es denn unbedingt eine Martin sein muss, sollte man schon etwas mehr ausgeben. Aber es muss ja nicht unbedingt Martin sein.......

    Grüßle Surfy:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping