Prince - wer kennt ihn noch?


Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.974
Kekse
131.424
Hallöchen auch,

ich bin jetzt fast zwei Jahre in diesem Board vertreten, und in dieser Zeit ist mir aufgefallen, dass Prince hier scheinbar kaum bekannt ist.

Da stellen sich die Fragen:

Liegt es daran, dass die Heavy Fraktion hier stärker vertreten ist?
Denkt man vielleicht, dass Prince nur in den 80ern Musik gemacht hat? So nach dem Motto "von dem hört man ja eh nix mehr".
Oder ist den meisten einfach nicht bekannt, welch guter Musiker hinter dem Kleinen steckt?
Gibt es hier überhaupt Leute, die seine Musik hören?

Wäre interessant zu wissen, was ihr über ihn denkt.
 
Eigenschaft
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.095
Kekse
16.570
Ort
Oberfranken
Prince (wie heisst der eigentlich heutzutage? - er wechselt ja alle naselang seinen Namen ;))
mag zwar sicher etwas spleenig sein, nichtsdestotrotz ist er ein sehr guter Musiker.
Da gab es doch in den 80ern immer den Vergleich Prince/Michael Jackson. Ich fand das immer bescheuert, denn der Vergleich hinkt.
Jackson kann meiner Meinung nach leidlich gut singen und ein bischen rumhopsen. Prince dagegen ist ein "richtiger" Musiker.
So hat er z. B. das Sign o' the times-Album ganz alleine eingespielt (alle Instrumente - Respekt, das können wohl die wenigsten in dieser Qualität).
Das Purple Rain - Album hab ich auch. War in der Zeit echt ein Meilenstein und sollte in keiner guten Musiksammlung fehlen.
Als Produzent ist er nicht minder erfolgreich. Unzählige Welthits anderer Künstler stammen aus seiner Feder. Mir fällt da spontan "Manic Monday" von den Bangles ein und es gibt noch viel mehr.
Es ist fast schade, dass man fast nix mehr von ihn hört. Er ist jedenfall um Klassen besser als diese Lullilalli-Schmusesänger, die z. Zt den Markt überschwemmen.
 
-N-O-F-X-
-N-O-F-X-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
09.10.03
Beiträge
5.608
Kekse
8.946
das letzte was ich von ihm gehört hab war, dass er letztes oder vorletztes jahr beim Superbowl in der Halbzeit gespielt hat :D
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
21.09.22
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.616
Kekse
60.340
Prince ist einfach a class of its own. Seine genialen Stil-Fusionen und das gesamte Sounddesign = bahnbrechend, wegweisend und viele Jahre voraus.

Übrigens stammt mindestens eine seiner außergewöhnlichen Gitarren aus Deutschland - vom Gitarrenbauer Auerswald aus Konstanz:

http://www.auerswald-instruments.com/

gold%20symbol%20guitar_31.jpg
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.974
Kekse
131.424
Und ich dachte schon, ich würde hier einsam sterben.

@Haensi

Es ist fast schade, dass man fast nix mehr von ihn hört

Leider muss ich dir da zustimmen. Zumindest was den europäischen Raum betrifft. Drüben in den USA ist er allerdings ständig auf irgendeiner Bühne zu sehen. Es ist also nicht so, dass er im Moment oder in den letzten Jahren nichts musikalisches unternimmt.

Super Bowl war letztes Jahr. Auch gab es 21 Konzerte in London plus Aftershow Gigs. Und zuletzt gesehen hab ich ihn letztes Jahr auf dem Montreux Jazz Festival. Ich hoffe ja mal, dass er sich in Deutschland auch mal wieder blicken läßt.
 
L
Langfingerli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
516
Kekse
302
Bühnenmäßig war er in Deutschland wirklich nicht stark vertreten die letzten Jahre, aber ein paar Nummern sind doch immer wieder rübergeschwappt. Letztes Jahr hatte er ein Stück für einen Animationsfilm("Happy Feet"), das lief bei SWR3 rauf und runter. Musicology ist hier auch nicht so eingeschlagen, in Amerika ganz anders. Prince hat mit der Musicology-Tour 2004 >80Millionen umgesetzt. Das ist schon ein Batzen:D War auch die erfolgreichste Tour 2004 überhaupt! 3121 war in Amerika ja auf Platz eins, hier hat man davon auch eher nichts mitbekommen...
 
wiesenforce
wiesenforce
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.17
Registriert
13.05.06
Beiträge
1.525
Kekse
3.625
Ich habe gehört, dass er sich angeblich "The artist formerly known as prince" nennt, weil er sich nicht mehr prince nennen durfte..
ob das stimmt, weiß ich nciht.
 
Real-JJCale
Real-JJCale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
04.04.07
Beiträge
2.917
Kekse
34.896
Ort
ex-54321, ex-Deutschland
Ich habe gehört, dass er sich angeblich "The artist formerly known as prince" nennt, weil er sich nicht mehr prince nennen durfte..
ob das stimmt, weiß ich nciht.

Ja, das stimmt. Wegen des Ausstiegs aus einem bestehenden Plattenvertrag durfte er sich nicht mehr "Prince" nennen, da die Namensrechte offenbar auch dem Label gehörten :screwy:

Folge war dann eben "TAFKAP", er nannte sich eine Zeitlang auch nur "Love Symbol", zumindest in den US- & UK-Medien erschien dieses Pseudonym zusätzlich.

Marketingseitig ein Fiasko, denn die zweifache neue Namensgebung war der breiten Masse zunächst kein Begriff, entsprechend erging es den Plattenverkäufen.

Langfristig scheint ihm dieses konfuse Namenswirrwarr in den USA nicht geschadet zu haben, allerdings ist die "Prince-Mania" dadurch in Europa ziemlich abgeflacht.

Erwähnenswert ist auch der Batman-Soundtrack, der ebenfalls aus der Feder R. Nelsons stammt.

LG
RJJC
 
Dab-J
  • Gelöscht von antipasti
  • Grund: Spam / Überflüssiger Beitrag.
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
02.07.05
Beiträge
32.378
Kekse
133.480
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
So hat er z. B. das Sign o' the times-Album ganz alleine eingespielt (alle Instrumente - Respekt, das können wohl die wenigsten in dieser Qualität).

Das stimmt auch nicht ganz. Lediglich auf seinem Debut-Album "You" von 1978 spielte er alle Tracks selbst. Da war er glaube ich 19-20. Die ist allerdings auch erfolglos geblieben. Es ist aber richtig, dass er mehrere Instrumente recht gut beherrscht.

Ansonsten nennt sich Prince schon länger wieder Prince.

Dass er in Europa nicht mehr so präsent ist liegt daran, dass ab Mitte der 90er Platten eher zur Vertragserfüllung produziert wurde und Prince danach sein Songs, um unabhängig zu bleiben, ohne Label von 2000 - 2004 nur noch über seine Homepage NPG Music Club vertrieben hat oder mit Indipendent-LAbles zusammengearbeitet hat. D.h. ohne "greifbare" Tonträger, also "CD-Verkäufe" kann er natürlich in keinen über Media Contral ermittelten Charts erscheinen. Auch Konzertankündigungen liefen über die HP.

Seitdem ist allerdings wieder einiges passiert: Grammy Award, MTV-Awardnominierung, Platz eins US-Alsbumcharts für das Album 3221.

21 ausverkaufte Konzerte in London (?) 2007...

Also doch noch recht erfolgreich (auch in Teilen Europs) , der Mann.

Etwas unangenehm: Prince ist sehr empfindlich, was Copyright-Verletzungen angeht. Deswegen führt die von ihm beauftragte Anwaltskanzlei einen Rechtsstreit gegen die Mutter eines 18 Monate alten Kleinkindes, was vor der kamera in der heimischen Küche zu "Lets Go Crazy" tanzt, was kaum hörbar im Hintergrund läuft. Prince Anwälte ließen das Video bei YouTube sperren.

...
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.974
Kekse
131.424
Etwas unangenehm: Prince ist sehr empfindlich, was Copyright-Verletzungen angeht. Deswegen führt die von ihm beauftragte Anwaltskanzlei einen Rechtsstreit gegen die Mutter eines 18 Monate alten Kleinkindes, was vor der kamera in der heimischen Küche zu "Lets Go Crazy" tanzt, was kaum hörbar im Hintergrund läuft. Prince Anwälte ließen das Video bei YouTube sperren.

...

was aber mittlerweile wieder online ist, da sie mit der Geschichte nicht durchgekommen sind.

Ansonsten ein sehr informativer Beitrag, bei dem alles stimmt was du geschrieben hast. Es war auch 2007 mit den Londoner Konzerten. Außerdem war er 2007 noch als Überraschungsgast beim Montreux Jazz Festival in der Schweiz. Ein unglaubliches Konzert kann ich nur sagen.
 
stratgonzo1978
stratgonzo1978
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.08
Registriert
29.05.08
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Essen
Hallöchen auch,

ich bin jetzt fast zwei Jahre in diesem Board vertreten, und in dieser Zeit ist mir aufgefallen, dass Prince hier scheinbar kaum bekannt ist.

Da stellen sich die Fragen:

Liegt es daran, dass die Heavy Fraktion hier stärker vertreten ist?
Denkt man vielleicht, dass Prince nur in den 80ern Musik gemacht hat? So nach dem Motto "von dem hört man ja eh nix mehr".
Oder ist den meisten einfach nicht bekannt, welch guter Musiker hinter dem Kleinen steckt?
Gibt es hier überhaupt Leute, die seine Musik hören?

Wäre interessant zu wissen, was ihr über ihn denkt.
Hallo 3121funk,

ich bin neu hier auf dieser Page und wollte Dir eigentlich nur sagen, das ich Prince supergut finde!
Habe selber einige Alben aus den 80ger und 90gern von ihm!
Du bist also nicht allein...!

mfg: stratgonzo1978
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
02.07.05
Beiträge
32.378
Kekse
133.480
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Ansonsten ein sehr informativer Beitrag, bei dem alles stimmt was du geschrieben hast. Es war auch 2007 mit den Londoner Konzerten.

Ich war in den 80ern zur Zeit von Sign 'O' The Times / Parade / Lovesexy - Zeit ein großer Prince Fan (abgesehen von seinen Filmen). Graffiti Bridge, Batman und besonders das Black Album fand ich auch noch sehr amtlich. Doch die folgenden Sachen mit New Power Generation fand ich nur noch gut, nicht aber nicht mehr so innovativ. Deswegen hab ich dann erstmal für Jahre aus dem Sinn verloren, aber mich zwischendurch immer mal wieder informiert.

...
 
Bell
Bell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
7.020
Kekse
24.886
Prince ! Erstmals sah ich ihn 1985 beim 15. Rockpalast Festival, via Satellit wurde sein Livekonzert aus Syracuse/New York übertragen. Es haute mich schlichtweg um.
Meine damaligen Mitzuschauer(wenn ich mich recht entsinne, waren es ein paar wackere Biertrinker aus der Bluesrock-Abteilung ;) ) hatten nichts als Hasstiraden für ihn übrig, ich hingegen fand ihn musikalisch großartig und kaufte mir sehr bald darauf "Purple Rain". Fantastische Scheibe, lief eine Zeitlang tagtäglich in unserer WG, ich hab damals alle Texte auswendig gekonnt.
Die "Sign o´the times"-Tour hab ich mir ein paar Jahre später live in Frankfurt angeschaut. Hach, ist das lange her..... *seufz*
Danach hab ich nur noch von ihm gelesen, von seinen TAFKAP- und Slave-Zeiten, aber keine Musik von ihm mehr gehört.
Sollte ich vielleicht schleunigst nachholen. Ich bin sicher, dass er immer noch imstande ist, großartige Musik zu machen.
schöne Grüße
Bell
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.974
Kekse
131.424
Tja Bell, dass waren wirklich schöne Zeiten.

Dieses Konzert aus Syracuse habe ich damals auch gesehen. Total abgedreht mit 'ner Purple Rain Version von gut 19 Minuten (allerdings mit langem Outro).

Seine Studioalben höre ich allerdings nicht. Es sind seine Live Qualitäten, die ihn für mich interessant machen. In den 80ern war er genial, mitte 90er bis etwa 2000 hielt sich das allerdings in Grenzen. Da ist er irgendwie zu sehr abgedriftet. 2001 kam dann "The Rainbow Children", was seit langem mal wieder richtig klasse war. "Musicology" fand ich nicht so prickelnd, "3121" wieder richtig gut, und das aktuelle "Planet Earth" Album geht leider gar nicht.

Live ist er allerdings wieder auf höchstem Niveau unterwegs. Sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man mal die Gelegenheit dazu hat.
 
migu
migu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.21
Registriert
03.11.04
Beiträge
1.020
Kekse
722
Ich hatte das Glück 1996 in New York zu verweilen. Da wir nur 3 Tage da waren, haben wir den Tag auch genutzt. Da sind wir dann durch die Stadt gedackelt, und da gibt es so events "Concert on the plaza" oder so ähnlich. Da war dann auf einem abgesperrten Platz Prince live und spielte da einige Nummern. Zum schluß hat er dann seine Gitarre zertrümmert und ist abgedackelt.....
Man muß ja auch mal Glück haben können!!!! ;)
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
02.07.05
Beiträge
32.378
Kekse
133.480
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Live hab ich ihn nur einmal gesehen. 1990 bei der Batman-Tour in Hannover. Das war leider nicht so dolle. Erst mal war es draußen im Stadion und noch taghell, weil Sommer. So konnte man, wenn man wie ich kein "Bändchen" am Handgelenk für die ersten Reihen hatte, kaum was erkennen. Auch nicht auf den Displays wg des Tageslichts. Etwas uninspiriert war ebenfalls und auch nach 1,5 Std. (inkl. 1 Zugabe) vorbei. Aus Enttäuschung hab ich mich an einem Stand betrunken und dabei eben im Hintergrund Prince gehört.

..
 
occhio
occhio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.17
Registriert
06.03.08
Beiträge
366
Kekse
107
Ort
Grünow
Gibt es hier überhaupt Leute, die seine Musik hören?

Wäre interessant zu wissen, was ihr über ihn denkt.

Fast täglich höre ich Prince!
Mich interessieren seine Live-Sachen ebenfalls mehr, denn da fühlt man ganz unmittelbar, was für ein Vollblutmusiker und toller Performer er ist.
Meine absoluten Highlights sind die 3 CD's: One night alone
und von der gleichen Tour die Live-DVD: Prince in Las Vegas-
ich werde nicht müde, das zu hören...

Meine Lieblings-Studio-Alben:
Sign'on the times
Lovesexy
Diamonds and pearls
3121

Keep'on groovin'
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.974
Kekse
131.424
Fast täglich höre ich Prince!
Mich interessieren seine Live-Sachen ebenfalls mehr, denn da fühlt man ganz unmittelbar, was für ein Vollblutmusiker und toller Performer er ist.
Meine absoluten Highlights sind die 3 CD's: One night alone
und von der gleichen Tour die Live-DVD: Prince in Las Vegas-
ich werde nicht müde, das zu hören...

Keep'on groovin'

Schön, dass noch mal jemand was zum Thema sagt. Die ONA Box ist 'ne feine Scheibe. Allerdings hat sie den Nachteil, dass die Songs aus verschiedenen Konzerten stammen. Ich verstehe aber eh nicht, warum Prince seine Live Sachen nicht veröffentlicht. Die sind dermaßen begehrt, dass die wie warme Semmeln weggehen würden.

Die Live in Vegas ist übrigens auf arge Kritik bei den Fans gestoßen. Nicht wegen der Musik an sich, sondern deshalb weil sie selbst mit Bonus nicht mal 90 Minuten beinhaltet, obwohl das Konzert bei weitem länger lief, und der Gig mit 'ner Handycam gefilmt wurde.

Mein größter Wunsch wäre ja 'ne Live DVD vom "Montreux Jazz Festival" Auftritt 2007. aber es gab komplett Aufnahmeverbot für die Veranstalter.
Sehr verwunderlich, da es einer seiner besten Auftritte war.


Meine Lieblings-Studio-Alben:
Sign'on the times
Lovesexy
Diamonds and pearls
3121

Das wundert mich allerdings gar nicht. Die genannten Alben gehören zu den oft genannten Favoriten.

Gruss, Klaus

btw. wir haben hier auch 'ne Interessengemeinschaft dazu. Leider kaum besucht. Aber schau dir nur mal die Songliste an. Da werden selbst hochkarätige Künstler blass im Gesicht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben