Prison Of My Life

von Errraddicator, 09.08.06.

  1. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 09.08.06   #1
    Ich will auch ma den Emo spielen :D

    Ma ernsthaft:
    Eigentlich musste ich sowas ja schreiben, weil das Lied was dafür vorgesehen ist, halt ziemlich depri-mäßig rüberkommt und da kann ich ja schlecht einen Blut-Gewalt-Jawoll-Text zu schreiben :D


    Prison Of My Life
    -----------------
    Einleitung:
    born into a dream of life
    a golden cage of luck and wealth

    no problems have ever crossed me or my way
    and even if they did, they soon should disappear


    <Refrain Instrumental>


    Strophe 1:
    it is all so useless (everything´s unreal)
    to be alive without any sense

    no problems which i can solve on my own
    no enemies which i have to fear


    Brücke 1:
    pleasures becomes torture
    fun becomes boredum

    time stands still, nothing changes
    everything stays the same


    Refrain:
    live inside the golden prison of my life
    a prison build by endless fame

    diamond chains won´t let me go my way
    the prison which reigns inside my head


    Strophe 2:
    vegetating through the day
    and no one pays any attention

    got lots of buddies
    i am still alone

    to escape the hollow world
    i prepare another shot

    the shadow-world of my life
    which i can´t stand no more


    <Refrain>


    Was haltet Ihr davon? :D
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 09.08.06   #2
    Ein paar Anmerkungen,

    Das Thema ist nicht übel: Überdruß durch Reichtum, Leben im goldenen Käfig.
    Mir persönlich wird der Text allerdings nach 1 bis 2 Strophen langweilig. Warum? Erstens verwendest Du viele Beschreibungen der eigentlich gleichen Situation ohne dass wirklich neue und interessante Informationen auftauchen. Zweitens gibt es keine Handlung. Das ist zum einen passend, weil das geschilderte Leben langweilig ist. Aber zumindest für die Hörer könnte man es schon interessanter, farbiger, vielleicht auch ironischer schildern. Drittens sind die Bilder (goldener Käfig, goldene Ketten etc.) nicht so superneu. Viertens - und dann höre ich aber auf - ist alles eine sehr reflektierte (Selbst-) Betrachtung: keine direkten Situationen, keine direkten Emotionen, man erfährt eigentlich nichts über die Person: wie alt ist sie, wie sieht sie aus, was denkt und fühlt sie unmittelbar?

    Vielleicht fügst Du ein paar Schilderungen ein: wie verbringt sie den Tag oder beschreib, wie sie shoppen geht, aber an den teueren und glitzernde Dingen eigentlich kein Vergnügen hat, wie sie auf eine Party der Reichen und Reichsten geht aber nur gelangweilt ist und trotzdem hingeht, weil man sich einfach zeigen muss. Vielleicht begehrt sie einen ihrer Bodybuilder (ist ja nicht so selten), traut sich aber nicht, ihn anzusprechen und bringt nicht den Mut auf, mit ihm durchzubrennen....

    Du ahnst, was ich meine?
    In der Form ist der Text - mal ein bißchen überspitzt formuliert - wie ein völlig schwarzes Bild, bei dem der Maler sagt, er wollte die Nacht auf die Leinwand bringen. Schon zutreffend - aber würdest Du da länger als 1 Minute vorstehen?

    x-Riff
     
  3. Errraddicator

    Errraddicator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 09.08.06   #3
    Da haste wohl Recht.
    So richtig details sind mir da noch nich eingefallen... :D

    Muss ma gucken ob ich noch was gebacken bekomme. ;)
     
  4. Errraddicator

    Errraddicator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 09.08.06   #4
    So habe mal etwas überarbeitet aber nich wesentlich.
    Mir fällt an Beispielen nix ein oder wenn dann müsste ich da noch ne Strophe für machen und das würde wieder nich zum Lied passen, also bin ich da jetzt etwas eingeschränkt sage ich mal.


    Prison Of My Life
    -----------------
    Einleitung:
    born into a dream of a life
    a golden cage of luck and wealth

    no problems have ever crossed my way
    and even if they did, they soon disappeared


    <Refrain Instrumental>


    Strophe 1:
    it is all so useless (everything´s unreal)
    to be alive without any sense

    no problems which i can solve on my own
    no enemies i have to fear


    Brücke 1:
    pleasures becomes torture
    fun becomes boredum

    time stands still, nothing changes
    everything stays the same


    Refrain:
    live inside the golden prison of my life
    a prison build by endless fame

    diamond chains won´t let me go my way
    the prison reigning inside my head


    Strophe 2:
    vegetating through the day
    nothing to do and no one to care

    got lots of buddies
    i am still alone

    to escape the hollow world
    i prepare another shot

    the shadow-world of my life
    which i can´t stand no more


    <Refrain>
     
  5. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 11.08.06   #5
    auch paar anmerkungen, weiß zwar nicht ob du scharf drauf bist aus meinem mund, aber wenn nicht, kannst du es ja ignorieren ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping