PRO MARK TUBZ Percussion Stöcke

von Klangone, 13.04.08.

  1. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 13.04.08   #1
    PRO MARK TUBZ "Percussion Stöcke"

    -> Kann jemand mit dem Begriff etwas anfangen? Kennt/Spielt die jemand?
    Meine Überlegung: Vielleicht könnte man die - ähnlich wie Vic Firth Alex Acuna model El Palo - für (Latin) Drumset und auch Timbales nehmen, und sie wären evtl. unverwüstlicher.
    Wäre halt nur klasse zu wissen, ob die einen Tip haben oder wie Timbalessticks aussehen. Hier sieht man nämlich nicht das Ende:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=330064906748&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=014


    Jegliche Rückmeldung oder Tipps sind gerne genommen!
     
  2. jorginho

    jorginho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    7.11.10
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    382
    Erstellt: 13.04.08   #2
    im Zweifelsfalle spielst du halt das dicke Ende nach vorne. Im Extremfall um Tip und konisches Teil kürzen.
     
  3. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 13.04.08   #3
    Na ja mit absäbeln hätte ich so meine Probleme.

    Ansonsten gibt´s ja halt auch so was: http://www.stofflermusik.ch/proddetail.php?prod=DRf013
    ich weiß nur nicht so recht, warum das Sheila E.-Modell Tips hat, denn die klingen meiner Erfahrung nach echt sch... auf TImbales. Original-Werbelaut: "Eine Mischung aus Tibalesticks und Drumsticks. Auch gut geeignet für Cymbal-Spiel." - ich weiß nich...

    Mich interessiert einfach, wie die Promark-Dinger konkret aussehen.
    Denn selbst auf der promark-Homepage sieht man nur DIES:
    http://www.promark-stix.com/products/view.cfm?product_id=cd5877bd-bcbc-4906-aa94-fec2d09cefd2

    Ob die mit Tip sind oder nicht, weiß man jetzt immer noch nicht...
     
  4. risc

    risc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 14.04.08   #4
    Hi!

    Es ist nur eine Vermutung - aber dieser Gedanke kam mir sofort, als ich das Bild gesehen habe: Das sind gar keine Sticks, das sind Tubes (Röhren). Der Name "Tubz" hätte dann auch einen Bezug zum Produkt. Und die Dinger sehen irgendwie zu dick aus für herkömmliche Sticks.

    Pro Mark sagt: Designed by Paul Wertico of the Grammy Award winning Pat Metheny Group. Use them on drumset, congas, timbales, bongos, cymbals, multi-toms or any other percussion instrument. Create fresh, new sounds unlike anything you’ve heard before! These Tubz are very cool! Extremely durable, high-impact, semi-flexible plastic. 16 1/2" long. 1 1/4" in diameter.

    Naja... um 100%ig sicher zu sein sollte man sie mal in der Hand halten.
     
  5. Peacefrog

    Peacefrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.903
    Erstellt: 14.04.08   #5
    Hi Congaman,

    ich hab ein paar von den Dingern.
    Das sind im Grunde genommen ganz normale Boomwhacker, mehr nicht.
    Ob Sie auf Timbales gespielt werden ist Geschmackssache.

    In der oben genannten beschreibung steht ja 1"1/4 diameter das sind im Durchmesser
    ca 30mm. Also ganz normale Durchgängige Plastikröhren.

    Für eine bessere vorstellung einfach nach Boomwhacker Bildern googeln.

    Greetz Peace
     
  6. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 14.04.08   #6
    @ risc und Peacefrog: Ach soooo!!! Ihr habt mich erleuchtet...;)
    Jetzt weiß ich wenigstens, das ich die gar nicht gebrauchen kann - Boomwhacker kenne ich, nein, das sind nicht wirklich sticks..:)

    Also vielen Dank für die Infos!
     
  7. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 22.04.08   #7
  8. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 22.04.08   #8
    Interessant!

    Kannst du bitte mal noch ein paar Details beschreiben: Außendurchmesser / Wanddicke/ Länge, ist der Kunststoff eher fest oder eher flexibel (gut biegsam), härter oder nicht so harter Kunststoff?
     
  9. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 22.04.08   #9
    Ich hab es jetzt nicht bei mir. Ungefähre Werte (grob geschätzt): vielleicht 4cm oder so Durchmesser, normale Sticklänge (also etwa 40cm), Wanddicke vielleicht halber mm. Relativ harter und wenig flexibler Kunststoff.
     
  10. olliB.

    olliB. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.11
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Kiel
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 22.04.08   #10
    Die roten Tubz haben außen einen Durchmesser von etwas über 3 cm und sind exakt 42 cm lang.

    Damit sind sie dünner als Boomwhackers. Und auch der Kunststoff ist dünner und viel weicher als bei denen.

    Die blauen Tubz haben den gleichen Durchmesser und sind 30,8 cm lang. Sind speziell für Kinder gemacht und deshalb ist auch der Kunstsstoff noch weicher (wegen des Reboundverhaltens, denke ich).

    Zwischen beiden ist ein angenehmes Intervall, sodass man sie auch gut zusammen spielen kann. Ich benutze sie hauptsächlich zum Üben von Clave und Glockenfiguren übereinander. Was mir besonders gut gefällt, ist aber der Sound auf mehreren Conga-Rändern (kein Risiko!) im Wechsel zu den Fellmitten.
     
  11. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 22.04.08   #11
    Danke!! an Puncher und OlliB.

    ...da werde ich in den nächsten Tagen mal unserer Materialvorrat an Kunststoff-Profilen inspizieren...
     
Die Seite wird geladen...

mapping