Proberaum 10m2 - geht das?

von maxwell31, 27.09.20.

Sponsored by
QSC
  1. maxwell31

    maxwell31 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.20
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.09.20   #1
    Ich hab im Keller einen Raum mit 2.7 x 4 m Abmessung, und würde ihn gerne als Proberaum benützen. Mir ist klar, dass das sehr beengt ist. Idee wäre Schlagzeug, Bass, Gitarre, Keyboard und Gesang also 5 Leute. Hat jemand so eine Situation? Funktioniert das, oder ist das illusorisch
     
  2. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.542
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kekse:
    18.022
    Erstellt: 27.09.20   #2
    verdammt eng aber nicht unmöglich
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. ThisErik

    ThisErik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.19
    Beiträge:
    635
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 27.09.20   #3
    Naja, 2qm pro Nase incl. Equipment wird schon happig. Schlagzeug wird das beinahe schon nicht reichen, bisschen bewegen ohne in die Quere zu kommen..
    Wenn der Raum ziemlich leer ist und die Band schon besteht einfache mal alle einbestellen und im Raum das grob mal mitnander abstecken..
     
  4. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    934
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 27.09.20   #4
    So ähnlich: 4 Mann (2 x Gitarre, Bass und Schlagzeug) auf 11 m². Da wäre durchaus noch Platz für eine weitere Person (keyboard oder so).

    Wenn die Gitarristen kein Fullstack, der Bassist keine Stadionanlage und der Schlagzeuger nicht die Riesenburg aufbauen, kann das durchaus funktionieren.
    Unsere Gitarristen spielen via Multieffekt direkt ins Pult, Gesang geht auch da hin, das alles kommt über drei 12"-Monitorboxen. Ich (Bass) spiele über einen kleinen Basscombo (Peavey 112), und der Schlagzeuger braucht in dem Räumchen keine Verstärkung. Das klappt also. Okay, Platz für Bühnenshow und Tanzeinlagen ist nicht, aber wir wollen da ja nur proben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    3.702
    Kekse:
    14.912
    Erstellt: 28.09.20   #5
    Nun, es dürfte ja noch genügend Zeit sein, dies zu testen, denn in der jetzigen Coronazeit wäre diese Probensituation wohl einem Suizidversuch gleichzusetzen.
     
  6. Steglot

    Steglot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.19
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.09.20   #6
    Mischpult hochkant an die Wand. Wie ein Vorredner sagte direkt, ohne Amps, in den Mixer. 5-6 Bücher-Regalböden an die Wand für Handy, Getränke und sonstige Privatsachen.

    Aber bei 5 Mann auf 10qm solltest du für ordentlich Frischluftzufuhr sorgen. Da reicht ein Kippfenster nicht. Sauna, Dampfbad, Stickluft garantiert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    10.585
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 28.09.20   #7
    Auf Boxen (Amps) würde ich völlig verzichten - auch auf Monitore.

    Das hätte ZWEI Vorteile: Platz UND Lautstärke.

    Der Drummer bekommt zwei OH-Mikros (kleine Kondenser kann man von der Decke baumeln lassen).
    Und dann ALLES ins Pult und über In-ear oder Kopfhörer zu den Musikern. Da keine große "Wanderungen" zu erwarten sind, reicht für alle eine kabelgebundene Lösung.

    Ein Kopfhörerverstärker mit entsprechend vielen Ausgängen ist da hilfreich:

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  8. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    1.071
    Ort:
    Moers
    Kekse:
    1.626
    Erstellt: 28.09.20   #8
    Ich erinnere mich an Legenden aus der Frühzeit meiner aktuellen Band, in denen berichtet wurde, dass der Sänger auf der Kelleraußentreppe stand und ein Gitarrist im Kellerflur... das ging auch!
    Mein erster Bunkerproberaum war sicherlich auch nicht viel größer, und gehen tut das natürlich irgendwie - aber antun würde ich mir das heute nur, wenn sich nun wirklich überhaupt keine Alternative böte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. maxwell31

    maxwell31 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.20
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.09.20   #9
    Ok, danke für die Info. Mangels Alternativen werden wirs versuchen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
mapping