Proberaum Fenster dämmen

von ebber², 06.09.07.

  1. ebber²

    ebber² Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #1
    Hallo

    wir richten im Keller gerade einen Proberaum ein.

    erstmal zum Raum:

    -großteils unter der Erde
    -Boden = Korkparkett
    -Wand = Putz
    -Decke = Putz

    Bisher habe wir mit einem Dachlattengestell Teppiche an Seitenwände gemacht.
    Sowie Teppiche auf den Boden gelegt.

    Das Einzige was man in dem Raum dämmen muss sind 2 Fenster (siehe Bild).
    Eine Doppelfensterkonstruktion scheidet aus Preis, Platz und Aufwandgründen aus.

    Habt ihr Tipps, wie würdet ihr die Fenster abdämmen. (So gut wie preisgünstig möglich muss aber nicht perfekt sein da einige Meter zwischen Fenster und Nachbar sind)

    Sollte ich einen dicken Teppich davor hängen?
    Lohnt sich der Kauf von solchen Absorptionsplatten
    für diesen Zweck, oder würde eine alte Matratze schon langen?

    für antworten und Tipps bin ich sehr dankbar
     

    Anhänge:

  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.09.07   #2

    Hi, mir steht das gleiche Problem mit einem Fenster bevor. Ich nehme an es ist ein kleines 1x1m Fenster? Ich habe mir 2 Möglichkeiten überlegt.
    1. Fensterrahmen+ Fenster komplett aus Holz. Am besten MDF, wenn zu teuer und zu schwehr ev. Tischlerplatte 30-40 mm. Paralell zum eigentlichen Fenster. Wenn das Fenster auf der Außenseite der Wand ist, kann man in die Fensterbank bauen, ansonsten muss man einen Rhmen an die Wand schrauben. Bei Baumarkt gibt es sehr masive Scharniere, die Sollten das Gewicht halten. Damit alles dicht ist, sollte man Gumieinlagen, zwischen Fenster und Rahmen, verwenden.
    2. Im Prinzip wie 1, nur ohne Scharniere. Also wie ein Deckel. Wie genau man den Deckel am Rahmen befestigt, sollte man sich noch überlegen. Da gibt es zig möglichkeiten.

    Ich werde 1. realisieren. Wenn du Interesse hast, kann ich eine Skitze zeichnen. Pi mal Daumen sollte es pro Fenster 50-100 Euro kosten.
     
  3. ebber²

    ebber² Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #3
    danke für die antwort,
    leider ist es kein kleines 1 mal 1 fenster sondern 2 große insgesamt ca 2,30m * 1,20m fenster.

    die fenster sind außen dh es sind ca 20 cm platz, da könnte man etwas reinstellen.

    ist so eine MDF besser geeignet als diese speziellen absorptionsplatten?
     
  4. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.09.07   #4
    Ich kenne die Absorbationsplatten nicht, aber bei der Größe kannst du MDF vergessen, da je Fenster, oder eher Tür an die 200 Kilo wiegen wird. Ev kannst du ein Fenster komplett versiegeln mit der 2.ten Methode. Und für das Andere müste man sich noch was überlegen. Ev. eine Konstruktion wo das Fenster aus 2 Teilen besteht rechts 60cm und links 60 cm. Dann dürfte es auch mit dem Gewicht klappen.
    ps. Absorbationsplatten werden dir nicht helfen, da diese nur Frequenzen filtern aber keine hohe Dichte haben um die Schalwellen aufzuhalten.
    pps. Du brauchst halt was sehr masives wie MDF. Das größte Problem werden die tiefen (BASS) Frequenzen sein und da hilft nur Masse und Entkoppelung.
     
  5. ebber²

    ebber² Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #5
    ich hatte es mir so überlegt: dünne leichte Spanplatte(n) darauf solche absorptionsplatten, noch irgendwie einen griff oder sowas. Dann könnte man es leicht rausnehmen und reinstellen.

    was könnte ich bei dieser größe massiges nehmen? es muss halt auch rausnehmbar sein
     
  6. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.09.07   #6
    diese größe und Massiv= sehr, sehr schwehr. Warum nicht mit Scharnieren? dann kannst du es einfach aufmachen. 4 lange und masive scharniere pro Seite und das ding hängt bombenfest.
    ps. düne leichte Spannplatten bringen meiner Meinung nach nichts. Ich würde zwischen der masiven Tür und der Glastür nochmal mit Steinwolle dämmen. Einfach an die masive Tür befestigen.
     
  7. ebber²

    ebber² Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #7
    ok das wäre möglich. hier eine skizze wie das ungefair aussieht...

    das beste wäre dann wohl das große komplett abzudichten und das kleine mit einem aufklappbaren dämmschutz zu versehen.

    weißt du wieviel steinwolle und mdf in der größe ca kostet?
     

    Anhänge:

  8. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.09.07   #8
    Ich kenne die genauen Preise für mdf nicht, aber 1m² 30mm Starke MDF platte dürfte 20-30 Euro kosten. Steinwolle ca 30-50 Euro für alles. Ich schau nächste Woche mal beim Baumarkt rein, dann kann ich es dir genauer sagen.

    PS. Für das große Fenster würde ich ein Dachlatten Gerüst bauen und die MDF Platten nicht komplett als 1x2,30Meter sondern als ca. 1x1 Meter Teile befestigen. Alles schön dicht.
     
  9. Maikey

    Maikey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    8.08.10
    Beiträge:
    46
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #9
    Das Problem wird halt immer sein, dass Du es weiterhin rausnehmen kannst.
    Sobald es an den Kanten nicht wirklich dicht ist, kann es auch nicht wirklich gut isoliert sein.
    Gerade wenn es große Fenster sind.
    Ich würde echt empfehlen, dass Du die Fenster komplett verschließt.
    Aber is nur meine Meinung.
     
  10. Jan H.

    Jan H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    1.02.11
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 02.02.09   #10
    wir haben das in unserem proberaum so geregelt, das wir matratzen vorgestellt haben.
    Mag vielleicht nicht viel bringen, aber immerhin stehen die da^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping