Proberaum PA, soll auch Teile eines E-Drums mitverstärken

djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.018
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
über mich/uns:

Hallo! Vorab schonmal vielen Dank für eure Zeit.
Wir sind derzeit auf der Suche nach einer guten Lösung für unseren Proberaum. Wir können den Gesang derzeit nicht so laut machen wie wir gerne möchten, unsere PA von der Hausmarke von Musik Produktiv muss sehr laut eingestellt werden, damit man die Sängerin hört (die schon ein ordentliches Organ hat!) und der Sound wird dann unschön, man merkt, das die Anlage an ihre Grenze kommt und es pfeifft dann auch schnell. Ich vermute das liegt auch daran, das die Anlage es nicht mehr sauber wiedergeben kann bei der Lautstärke. Leider ist die Anlage schon etwas älter und es stehen keinerlei Watt oder ähnliche Größenangaben auf den Geräten, weder den Boxen (vermute 10" + Hochton) noch dem Powermixer.
Nun soll also was adequates her, am besten sollte das auch Teile eines E-Drum Sets verstärken können nebenbei. Der Drummer möchte gerne die Toms über E-Drums lösen, der Rest des Sets soll normal akustisch sein. Wenn es Sinn macht, wir suchen einen Keyboarder. Ich bin nicht sicher wie das gelöst wird normalerweise. Wenn es passt, sollte das auch darüber laufen können.

1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] Konserve
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[ ] Livemusik (Band/Orchester) oder
[x] Proberaum:

Stil: __Goth Rock________

Bandbesetzung/Abnahmewünsche: Sängerin und Teile des Dummers ;) Rest Besetzung: zwei Gitarren und ein E-Bass, ein Keyboarder/in wird gesucht derzeit.

b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Location qm meist:

[ ] 50qm[ ] 100 qm
[ ] 200qm
...

[ ]genaue Abmessung (falls bekannt): fast quadratische 6 x 6 Meter...

obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:


[ ] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv

[ ] aktiv
[ ] passiv
[x] egal/was will der von mir?


2.) Budget

erwünscht: möglichst wenig ;) ~1000€
Absol. Maximum: ?, vermutlich ~1500€


3.) vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

___

[ ] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken


4.) Klangliche Ansprüche:

[x] sollte halt zum Proben reichen
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[x] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!


6.) Mischpult

Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
Anzahl Subgruppen: ____

Sonstiges:

[ ] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge


7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte: Nur was für Gesang Sinn macht


8.) Sonstiges/Bemerkungen:

Ich habe einige Sachen bewusst offen gelassen. Da bin ich mir dann einfach zu unsicher eine ordentliche Vorgabe geben zu können. Ich habe von der Materie nicht so viel Plan. Ich hoffe ihr könnt helfen. Was die Kanäle angeht, die Mikrophonierung der Drums geht über ein separates kleines Mischpult. Da sollten wir also mit relativ wenig auskommen.
 
Eigenschaft
 
H
humi
Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Registriert
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
... warte mal ... ich leier mal ganz kurz die letzten Meter auf der Bartwickelmaschine zurück ... der Gesang trotz Brüllens ist niemals zu leise im Proberaum ... der Rest ist zu laut!

- so ein Schlagzeuger soll man ja nicht zu einem Streichelzeuger umerziehen, daher gibt es ja Übungsdämpfer, damit derjenige sein Spielgefühl beibehalten kann und trotzdem leiser ist
- neben der Möglichkeit bei den 6-Saitenschneidern den Master nach links zu drehen, gibt es auch noch die Möglichkeit den Preampgain nach links zu drehen ... komischerweise wird damit auch das gesamte Arrangement durchsichtiger :gruebel:
- ...

Auch wenn es Dir nicht gefallen wird, macht einfach leiser! Nachdem ich von 120dB Peak auf 100dB Peak im Proberaum meines Sauhaufens runter war, reichte das uralte Hilfsholz völlig aus, um sinnvoll proben zu können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.018
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
Hm wir können derzeit ohne Gehörschutz proben. Drummässig habe ich schon mit fiesen Metzgern gespielt, der derzeitige ist gemässigt sage ich mal. Ok dann versuchen wir das erstmal über einpegeln zu lösen.
Es bleibt dabei dann auch immer noch die Frage, wie man ein E-Drum sinnvoll verstärken kann bzw. was die PA dafür leisten muss.
 
G
Götz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.21
Registriert
11.08.07
Beiträge
528
Kekse
5.511
Das man ohne Gehörschutz proben kann sollte eigentlich die Norm und nicht die Ausnahme sein. Wenn einer von meinen Kollegen ohne Mikro ein kurzes "Stop" in den Raum ruft, hören wir den auch noch. Alles andere wäre zu laut.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben