Proberaum viel zu feucht und modert

  • Ersteller pat.lane
  • Erstellt am
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
sers musikerkollegen

wir haben folgendes problem...

wie proben im Kellergeschoß einer anlage in der an die 100 räume sind.
Über dieser Anlage befindet sich eine Farikhalle in der fußmatten gereinigt werden. vor ca. 2-3 Jahren gabs da mal ein Wasserschaden-Problem und es wurde (zumindest laut vermieter alles trockengelegt).
trotzdem modert es gewaltig (zu deutsch, nach bereits einer halben stunde stinken die klamotten, als ob man grad aus dem grab gestiegen wäre). meine bessere hälfte hat mittlerweile die auflage gemacht, dass ich mich beim heimkommen in der garage ausziehen muss, damit es im haus nicht so müffelt:D

ernst beiseite...
wir haben vom Vermieter ein professionelles trocknungsgerät bekommen, welches ca. 6 monate tag und nacht gelaufen ist. jeden 2. Tag war der 10 Liter-Wasserbehälter voll. nachdem er das teil anderweitig gebraucht hat, wars dann auf einmal weg und 2 monate später wieder der gleiche effekt...
es müffelt wieder wie sau, unsere notizzettel fühlen sich zunehmend feucht an und man hat das gefühl, dass alles andere anfängt auch feuchtigzeit zu ziehen.

gut über die folgen brauchen wir nicht zu diskutieren, dafür sind wir alle lange genug musiker. es geht mir nur darum, ob jemand anderes schon mal ein ähnliches problem hatte und wie das damals gelöst wurde.

an das trocknungsgerät kommen wir erstmal nicht mehr ran, und eines auszuleihen geht ganz schön ins geld.

habt ihr irgendwelche tips oder ideen?
(achja, der raum ist ca. 20 qm groß und hat weder fenster noch eine andere externe luftzufuhr als die tür)

danke schon mal vorab:great:

keep on :rock:
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
Mal abstrakt:

Der Vermieter hat dafür zu sorgen, dass die Sache in dem Vertragsgemäß nutzbaren Zustand ist.

Er hat also die Mängel grundsätzlich zu beseitigen, beispielsweise durch Einsatz von entsprechenden Gerätschaften.

Gerät ein Vermieter damit in Verzug, ist grundsätzlich eine Selbstbeseteitigung mit entsprechenden Aufwendungsersatz denkbar, das wäre dann aber im konkreten zu klären.

ernst beiseite...
wir haben vom Vermieter ein professionelles trocknungsgerät bekommen, welches ca. 6 monate tag und nacht gelaufen ist. jeden 2. Tag war der 10 Liter-Wasserbehälter voll.
das klingt für mich eben nicht danach, dass die Anlage wirklich hinreichend trocken gelegt wurde.

Alles andere wird wohl nicht viel bringen. Irgendwelche low-Budget Lösung zur Trockenlegung eines scheinbar stark feuchtegeschädigten Raumes werden wohl eher nichts bringen (ihr könnt ja mal überall Katzenstreu verteilen, das ist auch praktisch wenn der Schlagzeuger mal wieder... :))
 
M

My Noir Spirit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.10
Registriert
27.06.06
Beiträge
64
Kekse
54
Ort
Hamm
Einfachste Lösung: Raus aus der Bruchbude.
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Die Sache ist ganz einfach.

Der Vermieter hat dafür zu sorgen, dass die Sache in dem Vertragsgemäß nutzbaren Zustand ist.

Er hat also die entsprechenden Gerätschaften wieder bereitzustellen, darauf würde ich auch pochen.

Alles andere wird wohl nicht viel bringen.

ersma danke für die info,

das wissen wir natürlich auch, aber in münchen und umland ists halt leider so, dass viele bands nen übungsraum suchen und er sich deswegen auch nicht übermäßig kümmert. der tenor ist relativ eindeutig (durch die blume gesagt) " wenns euch nicht passt, dann sucht euch doch nen neuen raum, ich hab sofort jemand andren der rein will"
wie gesagt nicht wortwörtlich, aber durch die blume hört man das klar raus.

wir suchen zwar trotzdem weiterhin nach nem neuen raum, aber da muss man halt auch erst mal was finden (was zudem bezahlbar bleibt). von daher müssen wir erstmal das beste aus der situation machen
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
ersma danke für die info,

das wissen wir natürlich auch, aber in münchen und umland ists halt leider so, dass viele bands nen übungsraum suchen und er sich deswegen auch nicht übermäßig kümmert. der tenor ist relativ eindeutig (durch die blume gesagt) " wenns euch nicht passt, dann sucht euch doch nen neuen raum, ich hab sofort jemand andren der rein will"
wie gesagt nicht wortwörtlich, aber durch die blume hört man das klar raus.

wir suchen zwar trotzdem weiterhin nach nem neuen raum, aber da muss man halt auch erst mal was finden (was zudem bezahlbar bleibt). von daher müssen wir erstmal das beste aus der situation machen

Das ist halt immer die Krux...

sicherlich kann man grundsätzlich seine Rechte aus einem bestehendem Vertrag immer durchsetzen, dem Gegenüber steht es dann natürlich frei den Vertrag im Rahmen der ordentlichen Kündigung aufzulösen. (dann ist aber eben die Kündigungsfrist zu beachten).

Es bleibt die Frage, ob ihr wirklich etwas von einem Raum habt, in dem ihr euch unwohl fühlt, und in dem euer Equiqment schaden nimmt.

von daher müssen wir erstmal das beste aus der situation machen

kann ich verstehen, nur wird das "beste Machbare" für euch wahrscheinlich nicht zufriedenstellend sein. Vielleicht finden sich hier ja ein par Leute ein die von Trockenlegung, Bausubstanz etc. Ahnung haben. Ich mit meinem Laienwissen dazu denke das ihr da ganz schlechte Chancen habt, den Raum ohne wirklich grosse Investitionen wieder trocken zu bekommen.
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
das ist wieder die krux von "recht haben und recht bekommen":D

naja, solche sachen wie übungsräume sind ja grundsätzlich mal vergänglich und nicht für die ewigkeit. über kurz oder lang werden wir da auch (irgendwann) wieder rausgehen, von daher wollen wir auch nicht sonderlich tief in die tasche greifen (schon gar nicht für irgendwelche baulichen maßnahmen).
das trocknungsgerät hat schonmal was gebracht, halt nur nicht langfristig genug

aber trotzdem mal vielen dank:great:
mal sehen, was sonst noch kommt...
 
foxytom

foxytom

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.589
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
Hi,
ich hatte in meinem Keller (wegen Baupfusch) Wasser, der Bautrockner lief wochenlang, jeden Tag bin ich hingefahren und hab den Behälter entleert.
Dann musste ich das ganze professionell sanieren lassen (damit kein Wasser von außen mehr eindrang) und nur das natürliche Trocknen (durch Lüften nur zu bestimmten Tageszeiten und Wetterlagen) hat 6 Wochen gedauert.

Es muss also erstma die Ursache beseitigt werden. Wenn ihr allerdings darauf kaum/keinen Einfluss habt, wäre selbst ein gemieteter Bautrockner noch nichtmal eine halbgare Lösung.
Eigentlich keine Lösung.

Abgesehen von evtl. Spätschäden am Equipment.


Leider.


EDIT: ähm,... trotzdem ALLES GUTE zum Geburtstag ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
das ist wieder die krux von "recht haben und recht bekommen":D

genau genommen ist das eher die Frage, ob ich konkret etwas davon habe Recht zu bekommen.

Im Zweifelsfall würdest Du dein Recht wohl auch bekommen, nur kann der Vermieter sich dann vollkommen vertragsgemäß von dir als Mieter lösen. Das könnte er aber auch, wenn er einfach dein Gesicht nicht mehr so häufig sehen mag.

Das bei knappem Angebot und hoher Nachfrage der Anbieter natürlich erst einmal am längeren Hebel zu sitzen scheint, ist klar. Letztendlich bestimmt aber der Markt, also hier die Bands das Angebot.

Wenn ein Vermieter seine feuchten und schimmeligen Proberhölen nicht losbekommt, weil da jede Band mal konsequent wäre, dann würde er sich schon recht schnell überlegen ob er die nicht doch trockenlegen lässt.

Ein (zu stark) feuchter Proberaum ist mir keinen Cent im Monat wert, denn davon habe ich nichts, ausser weitere Kosten, Stress und Ärger.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben