Problem mit Epi Tom Delonge

von NeKeKaMi, 29.11.07.

  1. NeKeKaMi

    NeKeKaMi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    2.01.13
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #1
    Hallo ihr da ;)
    Boa die Tom Delonge von Epi ist der Hammer hab sie seit heute nur da ist ein Problem....
    Hm....wie soll man das erklären...also bei der E und A Saite kommt der ton nicht wenn die Saiten den hals berühren (also gedrückt werden) sondern 1-2 mm davor...also die Saite ist in der Luft....dann hab ich im 5 Bund ein a ...nur wenn ich die Saite so wie ich das für normal halte bis zum hals runter drücke ist der ton schon fast ein a#........habt ihr da eine idee? hab am Samstag nen gig ..und da würde ich sie gerne spielen ..nur so ist das schwer möglich...
    Danke schon mal gruß
    Neke
     
  2. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 29.11.07   #2
    Bin mir jetzt zwar nich 100%ig sicher ob du damit was anfangen kannst aber mal sehn...

    Wir hatten ein ähnliches Problem bei einer Gibson SG. Die Saite durfte unter keinen Umständen etwas stärker gedrückt werden da sich sonst der Ton so stark verändert, dass nichts mehr passt. Jedenfalls lösten wir dieses Problem mit neuen Saiten. Nachher ging wieder alles perfekt.
    Ich bin mir zwar nicht sicher aber ich vermute dass bei unserem Problem die geringere Saitenstärke das "Problem" war. Es war ein 9-42 satz oben und mit einem 10-46 war wieder alles Perfekt.
     
  3. NeKeKaMi

    NeKeKaMi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    2.01.13
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #3
    hm das hab ich gleich gemacht und hab die saiten runter gesetzt... nur nix hilft da....hm ...aber danke
     
  4. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 30.11.07   #4
    Hört sich an als wären die Bundstäbchen ziemlich hoch? Ist das in allen Bünden der entsprechenden Saiten so? Sonst könntest du nur das eine Bundstäbchen abrichten.
     
  5. NeKeKaMi

    NeKeKaMi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    2.01.13
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.07   #5
    ja daran denke ich auch!!!! also es ist nur bei der E und A.....Saite
    aber wie geht das? Und ist das schwer?
     
  6. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 30.11.07   #6
    Naja, wenn das bei zwei Saiten übers komplette Griffbrett ist müsste man schon auch alle Bünde abrichten. Ich hab aber noch nie gehört, dass da was so schräg gelaufen ist, vielleicht wartest du lieber noch, bis Leute mit mehr Ahnung als ich antworten. Sonst bring sie doch mal bei nem Shop/Gitarrenbauer vorbei, der wird dir da auf jeden Fall helfen können. Bünde abrichten ist - wenn man es noch nie gemacht hat - sicher kein Pappenstiel.
     
  7. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 30.11.07   #7
    Wenn Epi da tatsächlich so einen Murks produziert hat, was aus deinem Beitrag nicht ganz klar und deutlich rauszulesen ist, ist die Tom Delonge Sig. wohl doch nicht so der Hammer. ;) Nützt einem ja nix, wenn du nicht drauf spielen kannst... Könnte auch evtl. an einer schlecht eingestellten Halskrümmung liegen, aber bei einem neuen Instrument wöllte ich da nicht Hand anlegen. Entweder du bringst sie zum Shop zurück und die sollen sich das Teil genau ansehen und ggf. in Ordnung bringen oder du verlangst eine neue Gitarre, ganz einfach.
     
  8. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 30.11.07   #8
    das ist bei vielen EPI gitarren.
    einfach "vernünftig" spielen anüben ;)
     
  9. bobbuard

    bobbuard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.11.07   #9
    könntest du vieleicht mal ein paar bilder von der epi posten oder vieleicht sogar ein kleines review

    und seit wann hast du gitarrre und woher hast du sie bezogen?
     
  10. mähs

    mähs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    23.05.15
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 01.12.07   #10
    Ich finde, dass es nicht besonders ratsam ist, die Saiten beim Greifen bis aufs Griffbrett herunter zu drücken. Klingt für mich ziemlich grob. Eigentlich reicht es völlig, wenn du die Saiten soweit runterdrückst, bis ein ganz normaler Ton rauskommt. Das ist ja in aller Regel weit bevor sie das Griffbrett berührt.
    Warum solltest du die Saiten bis zum Anschlag drücken? Wenn ich will, krieg ich das bei meinen gitarren auch hin, aber mit besonderer Leichtigkeit wird sich da sicher nicht mehr spielen lassen. Versuchs einfach mal mit sanfterem Spielen.
     
  11. NeKeKaMi

    NeKeKaMi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    2.01.13
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.07   #11
    hm vllt habt ihr da recht mit dem sanfter spielen... :/ das mit dem review kann ich machen ;) post ich morgen!!!!also ich hab halt bei alen mein anderen gitarren getestet und es ist nur bei der epi das problem...an den saiten kanns auch net liegen ich spiel nur 10er...naja ich geh am montag mal zum musik laden dann weiß ich mehr :p
     
  12. Phil_182

    Phil_182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 02.12.07   #12
    also eig ist es sinnvoll, die saite so dich wie möglich am bundstäbchen so wenig wie nötig herunter zu drücken. so ist am wenigsten kraft notwendig, wodurch man komfortabler, schneller und in aller regel auch mit schönerem klang spielen kann...
    gruß philip

    edit: so kann man über die variation des druckes sogar noch ein leichtes vibrato erreichen.
     
  13. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 02.12.07   #13
    Das stimmt zwar alles mit der Spieltechnik, und nicht umsonst gibt es ja auch sowas wie Scallopping, aber dennoch darf sich da nichts um (fast) nen halbton verstimmen finde ich. Wenn man eine Show mit Power rüberbringen möchte kann man als technisch nicht perfekter Gitarrist wohl nicht immer genau auf den Druck achten, den man aufbringt. Es liegt hier also m.M.n. schon ein Problem an der Gitarre vor.
     
  14. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 02.12.07   #14
    sag uns mal was der gitarrenmensch gesagt hat dann :)
     
  15. iil

    iil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.07
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #15
    was zur hölle ???
    seit wann gibts die delonge von epiphone ?
     
  16. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 02.12.07   #16
    Das kannst du super in der E-Gitarrenecke nachlesen :-)
     
  17. Phil_182

    Phil_182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 02.12.07   #17
    das ist ja nicht die strat, wenn du die jetzt vor augen hast^^
     
  18. Banchie

    Banchie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.09   #18
    Sooo....

    Hab mir die Epi TD gekauft und muss sagen, dass ich soweit sehr zufrieden bin.

    Jetz allerdings ein Problem. Wenn ich die Klampfe anschließe hab ich ein sehr starkes Feedback-Problem. Bei meinen anderen Gitarren hab ich das net. Glaube, dass das an dem Semi-Hollow Body liegt, da das der deutlichste Unterschied zu meinen anderen Gitarren ist :)

    Hab mich jz über die SuFu über NoiseGates erkundigt und wollte jz fragen, ob ich wirklich n Noise Gate brauche, damit ich auch in Spielpausen rauscharmen Sound habe.

    Hab das jz so aus den ganzen Beiträgen verstanden, dass ich eignetlich einen bräuchte. Wollte die Frage jetz nur noch mal direkt stellen, um andere Meinungen/Erfahungen von Leuten die vllt selbst ne Semi Hollow spielen zu hören.

    Danke im vorraus

    Banchie
     
  19. nemo the one

    nemo the one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.09   #19
    Rückkopplungen bei Semis treten eigentlich nur bei extrem viel Gain und / oder wenn man direkt vor dem weit aufgedrehten amp steht auf...
     
  20. Banchie

    Banchie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.09   #20
    Ja ich steh auch mehr oder weniger direkt vor dem aufgedrehten Amp (bzw. der Amp steht hinter mir). Ham das jetz schon alles umpositioniert, aber der Gesamtsound für alle leidet darunter. Es war halt so, dass jeder jeden extrem gut hören konnte und jetz is das eher ne Kompromisslösung.
    Aber auch in dieser Stellung isses so, dass es noch sehr oft zu Feedback kommt.

    Das Gain is auf ca. 11 Uhr, genau wie die Lautstärke. Amp: Peavey Valveking 100 Watt 2x12

    Hilft ein NoiseGate?
     
Die Seite wird geladen...

mapping