Problem mit HotRod Deville

von morelino, 30.03.05.

  1. morelino

    morelino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 30.03.05   #1
    Hallo.
    Ich hab mir vor kurzem (allerdings gebraucht) nen Fender HotRod Deville mit 4*10 gekauft. Das Gerät ist jetzt ca. 3 Jahre alt!
    Bis jetzt hat alles wunderbar funktioniert, aber gestern viel die Lautstärke drastisch ab und jetzt kommt nur noch Zimmerlautstäke, obwohl der Amp voll aufgerissen ist!
    Ich dachte zuerst an die Röhren, aber die glimmen noch!
    Kann mir jemand weiterhelfen!?! Sind es doch die Röhren oder ist es was anderes?

    Danke
    morelino
     
  2. Pagi

    Pagi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Homberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 30.03.05   #2
    Hallo,
    auf die ferne schlecht zu sagen , aber das glimmen der Roehren sagt eigentlich nur das die Heizspannung anliegt nicht ob die Roehren gehen.Wie viele Endstufen Roehren hast Du 2 oder 4 ??.
    Ich nehm mal an das es 4 sind. Normalerweise arbeiten die naehmlich paarweise d.h. ausfall einer Enstufenroehre bei 4 Roehren halbe Leistung und halbe Impedanz.(Anpassung Ri Verstaerker zu Ri Speaker).Es ist naehmlich eher unwahrscheinlich das dir ALLE Endstufenroehren auf einmal floeten gehen.
    Wie auch immer ich tippe einach mal auf die Spannungsversorgung der Endstufe hilft aber alles nix muss zum Fachmann den wildes rumbasteln hilft nix sondern macht meistens noch mehr kaputt
    Gruss
    Pagi
     
Die Seite wird geladen...

mapping