Problem mit korg ax3000g

von STRAT, 14.07.06.

  1. STRAT

    STRAT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #1
    Hallo =(

    Heute habe ich mir mal ein korg ax3000g ausgeliehen, um es zu testen. Im geschäft habe ich es immer mit kopfhörern gespielt und war von dem sound echt angetan. Nun schließe ich das teil an meinen verstärker an (ganz normal über den gitarreninput) und denke ich höre nicht recht. Die ganzen ampmodelle, die über kopfhörer super geklungen haben, haben hier keine vernünftige zerre mehr, alles klingt irgendwie schwammig. Das ganze läuft natürlich über den cleanen kanal des verstärkers. Mit kopfhörern habe ich wieder den gewohnten sound.
    Habt ihr noch eine idee, ich bin im moment ratlos und habe keine lust, immer mit kopfhörern spielen zu müssen :o
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 14.07.06   #2
    Ich denke nicht dass man über einen Marshall aus der MG Serie was gutes rausbekommt :D
    Nee, mal im Ernst: Der Cleankanal ist nicht soo schlecht, wie hast du den Equalizer vom Verstärker eingestellt? Hat das FX evtl eine Speakersimulation, die du noch an hast?
     
  3. STRAT

    STRAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #3
    ob speakersim an oder aus, da passiert nicht viel. Den cleanen kanal habe ich voll aufgedreht, was mitten bass usw angeht, habe ich auch schon rumexperimentiert, ich glaube das ist auch nicht das hauptproblem. Kommt mir so vor, als läge dieser flaschenhals woanders =/
     
  4. STRAT

    STRAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #4
    hm also angeschlossen habe ich auch alles richtig, das fx geht über den mono output mit nem normalen instrumenten (normal klinke halt) in den amp-input, aber wie gesagt, die deftige zerre des uk-modern amps zb kommt nur sehr schwammig rüber, die akustiksimulation klingt schlimm, über kopfhörer klingt alles total super =/
     
  5. GeminiElf

    GeminiElf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #5
    Versuch mal folgendes:

    Drück mal bei "Amp/Line" und schalte dann mal auf Ap1, Ap2 oder Ap3.
    Ln ist nur falls kein Amp vorhanden ist.
    Ich habs an meinem 25W Brand X auf Ap2.

    Und dann kannst du noch bei den Cabinets ein bisschen rumprobieren.
    Wenn ich was aufnehmen will (Direktabnahme vom Ax3000g) muss ich auch ein andres
    Cabinetmodell einstellen, weil der Eingestellte ohne Amp
    besch.....eiden klingt.

    Keep on rockin'
     
  6. STRAT

    STRAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #6
    da würd ich eher sagen dass es über ln am besten klingt :mad: hmmm den sound, den das teil über kopfhörer liefert bekomm ich net aus der box, is echt der teufel drin glaub ich.
     
  7. STRAT

    STRAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.06   #7
    hm habe jetz mal etwas rumprobiert, eniges klingt nun passabel, aber den sound des modern us ampmodels bekomm ich übern amp noch nicht raus, klingt einfach so als würden da 75% einfach verloren gehen.
     
  8. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 15.07.06   #8
    dann probier mal übern ne PA zu spielen, wenn du die möglichkeit hast.
    dann müsste es normalerweise besser klingen, da du ja keinen 'grundsound' vom amp hast.
     
  9. Reini0815

    Reini0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Petersaurach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    384
    Erstellt: 15.07.06   #9
    du kannst nie erwarten das das signal das du mit einem kopfhöhrer bekommt dann genauso aus dem amp klingt das problem ist das das fertige signal nochmal über deine vor und endstufe läuft und so nochmal klanglich total verändert wird bei einem kopfhöhrer haste sowas ja nicht deswegen klingts da auch anders. ich benutz das effektgerät nur für die effekte wenn ich über amp spiel und mach dann preamp und boxensimulation aus (ich schleif den effekt dann parallel ein) must mal kucken ob den amp(weiß nicht wlechen du hast) nen fx in-/output hat dann kannste es mal so probieren
     
  10. STRAT

    STRAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.06   #10
    jo werd ich mal testen.
    Ich denke auch, dass der amp das signal einfach zu stark verändert, das mit der pa ist mal einen test wert, da sollte das signal ja auch unverfälscht rauskommen.

    Hatte mich bei dem gerät zwar auf die vielen ampsimulatiionen gefreut, aber ist ja alles nicht so einfach wie ich dachte=)

    Danke erstmal für eure hilfe!
     
  11. Sir-Gee

    Sir-Gee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    15.07.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.06   #11
    zu not würd ich einfach mal das testen. nimm den kopfhörerausgang und dreh den schön weit runter und geh dann mal über ne endstufe rein. dann haust du mal ordentlich in die seiten und drehst den ausgang vorsichtig auf. hab das mal so gemacht und es hatte funktioniert. sollte aber ne endstufe ohne EQ sein.
     
  12. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 15.07.06   #12
    also mein ax 100 klingt über den amp 1000 mal besser als über kopfhörer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping