Problem mit Lead Kanal bei Röhren Combo

von Seppo666, 26.11.07.

  1. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #1
    Hallo Leute,

    bevor ich als letzte Möglichkeit einen Techniker mit teurem Geld füttere, wollte ich hier nochmal nachfragen...

    Vielleicht hat ja Jemand von euch schonmal ein ähnliches Problem gehabt.

    Amp: Mesa Boogie Studio 22+

    Problem: Lead Kanal rauscht sehr stark und es kommt keine Distortion. Auch ist der Output stark reduziert.

    Außerdem: der originale Fußschalter schaltet scheinbar genau verkehrt herum; d.h. wenn der Lead Kanal aktiviert ist, geht die LED aus und eben andersherum. Normal wäre LED= Lead Kanal AN.
    Kabelprobleme habe ich mit mehreren Tests schon ausgeschlossen.

    Der Clean Kanal funktioniert einwandfrei!

    Was könnte die Ursache sein?
    Bevor wieder gleich alle auf den armen kleinen Röhren herumhacken: es sind originale Mesa-Röhren drin, also vermute ich, dass sie so alt wie der Amp sind (1990).

    Kann es möglich sein, dass bei einer schwachen/defekten Vorstufenröhre (was den Defekt im Lead-Kanal erklären könnte) auch die Polung des Fußschalters manipuliert wird?

    Evtl. wichtig: Der Fußschalter wird über den Amp mit Strom versorgt. Da ist also keine Batterie drin.

    Ich danke schonmal für eure Anregungen.
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 26.11.07   #2
    Ich denk mal da hat die Schaltlogik nen Fehler...hast du das ganze schonmal ohne Fußschalter probiert?
     
  3. Seppo666

    Seppo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #3
    Danke für die erste Rückmeldung.

    Ich habe inzwischen nicht untätig herumgesessen und inzwischen Röhrenkonfigurationen probiert.
    Die Röhren scheiden aus.

    Inzwischen habe ich auch nagelesen, dass der FS schon so korrekt anzeigt. LED an = Rhythm, LED aus = LEAD. Etwas unlogisch, aber ok.

    Ohne FS habe ich es auch schon probiert und das läuft er ja nur im Rhythm-Channel. Ohne Probleme.

    Inzwischen habe ich erfahren, dass der FS wohl irgendwie ne Röhre "abschalten" soll, wenn er betätigt wird.
    Wie gesagt: sobald ich den LEAD-Kanal einschalte, wird's einn bisschen leiser und ein starkes Rauschen (wie bei einem Dist.-Channel eigentlich üblich) kommt hinzu. Nur die erwartete Distortion bleibt aus...

    Gibt's noch weitere Anregungen?
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 26.11.07   #4
    sag mal hatteste das problem nicht vor kurzem mit nem Marshall?

    irgendwie scheinst du solche "Fehlfunktionen" ja anzuziehen
    ich würde den amp an deiner stelle mal zum überprüfen bringen, selbst rumdoktorn bringt in den seltensten fällen was, bzw. nur dann wenn man sich in der materie gut auskennt (sorry, nicht persönlich aber den eindruck habe ich zumindest nicht wirklich). die ferndiagnosen von den kennern und checkern liefern im regelfall auch nur anhaltspunkte worans evtl. liegen könnte, behoben wird das problem dadurch aber höchstwahrscheinlich auch nicht.

    wenn du den amp gebraucht gekauft hast, würde ich mit dem verkäufer reden, denn das kanns eigentlich nicht sein. wenn du selbst vor threaderstellung dran rumgebastelt hast (würde mitunter auch den fehler bei deinem jtm erklären) würde ich das ganz schnell wieder rückgängig machen, dat funzt nämlisch nit so richtisch...
    ansonsten wie schon geschrieben ab zum techniker damit
     
  5. Seppo666

    Seppo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #5
    Sehr hilfreich war das jetz nicht gerade...wo meine Grenzen liegen, weiß ich selbst. Wenn es das gleiche Problem wie mit dem Marshall wäre, dann hätte ich wohl kaum diesen Thread dafür verschwendet.


    Meine Anfrage war auch eher an (Fach-)Leute gerichtet, die Erfahrungen wie ich gemacht haben könnten.
    Es soll ja vorkommen, dass mal 2 Menschen das gleiche Problem mit einem technischen Gegenstand haben könnten. Erst recht, wenn der Amp fast 20 Jahre alt ist.

    DAFÜR ist der Thread gedacht.

    Möglicherweise ist der Amp ja auch vollkommen in Ordnung und das soll alles so sein. Ein anderer Studio 22+-Besitzer könnte es mir vielleicht sagen.

    Bitte kein gefährliches Halbwissen! Nur Erfahrungswerte oder sachdienliche Vermutungen, bitte.
    Danke.
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 26.11.07   #6
    naja
    du hast im schnäppchen-thread geschrieben, dass du den boogie als schnäppchen mit 2 defekten potis gekauft hast. ergo könnte nun beim wechseln der potis was schiefgegangen sein, die ersatzteile evtl. auch defekt oder falsch sein
    oder
    der volume-poti vom leadkanal hinüber sein. das würde rauschen und leistungsabfall nämlich auch erklären können.
     
  7. Seppo666

    Seppo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #7
    Potis sind korrekt gewechselt. Wenn das Problem nicht schon vorher bestand, wird das keineswegs die Fehlerquelle sein.
    Der Wechsel war sehr einfach und bei den Teilen habe ich mich persönlich vom Customer Service von banzaieffects beraten lassen.

    Wie schon erwähnt: Ich kenne meine Grenzen.

    Du scheinst dich ja sehr für meine Beiträge zu interessieren...muß ich mir Sorgen machen?
     
  8. taxidermy

    taxidermy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 26.11.07   #8
    Ruhig Blut.

    Hätte auch auf die Röhren gesetzt, allein von deiner Beschreibungen kann man den Fehler nicht einschränken.

    Also ab zum Techniker.
     
  9. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 26.11.07   #9
    Hallo Seppo,

    das mit dem Fußschalter hat schon seine Richtigkeit. Geschrieben steht: "Red=Rhythm" und so ist es auch. Im Clean-Kanal leuchtet die rote LED, im Lead-Kanal nicht - mal was anderes! :D

    Vielleicht hört sich das jetzt etwas blöd an:

    Ich denke, du weißt, dass beim 22+ der Volume Regler der Gain-Regler ist. Das hat mit den beiden Master-Volumes nebendran nichts zu tun.
    Der Lead-Master regelt nicht die Verzerrung, sondern lediglich die Lautstärke des Lead-Kanals.
    Vielleicht hast du das ja noch nicht gewußt - und schon ist sie da, die sahnige Boogie-Verzerrung! ;)
     
  10. Seppo666

    Seppo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #10
    Ich habe Volume und Lead Master auf 10...

    Ist es normal, dass der Lead-Kanal dann leiser ist, wenn man umschaltet?

    Die Lautstärker regle ich nur mit dem Master Volume.

    Auch vorsichtige Ausflüge in Lautstärken jenseits der 4 haben zwar etwas Endstufenzerre gebracht, aber das war eigentlich noch zu wenig, bin ich der Meinung...
     
  11. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 26.11.07   #11
    Wenn er leiser als der Clean-Kanal eingestellt ist, schon. Da du ihn aber mitsamt Volume-Regler auf 10 aufgedreht hast, kann das nicht sein. Da muss in der Tat irgendwas Gröberes vorliegen.

    Ich stelle den Clean-Kanal immer mit dem Master ein, wechsle dann in den Lead-Kanal und passe diesen lautstärkemäßig an.

    Da du auch bei voll aufgedrehtem Poti keine Leistung hast, glaube ich, dass du ein Endstufenproblem hast. Röhren sind auszuschließen? Hast du Passende ausgetauscht?

    Ansonsten kann man aus der Ferne nicht viel sagen. Bilder meines Studio 22+ lasse ich dir zukommen und hoffe, dass sie hilfreich für dich sind.
     
  12. Seppo666

    Seppo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #12
    Vielen Dank.

    Ich konnte bisher leider nur die Vorstufenröhren testweise gegen defintiv frischere tauschen. Hab ich wohl oben vergessen zu erwähnen.

    Ich habe die Endstufenröhren wegen der satten Leistung des Clean-Kanals ausgeschlossen.

    Ich habe sowieso über einen kompletten Röhrenwechsel nachgedacht. Sollten es also die Röhren sein, wird sich das bald erledigt haben. Allerdings scheint mir das alles nicht ganz so einfach zu sein.

    Ich werd's ja sehen.

    Mir wurden Ruby Tubes empfohlen. Das komplette Set würde mich knapp 90 Euro inkl. Versand kosten.

    Gibt es andere Empfehlungen für den kleinen Racker?
     
  13. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 26.11.07   #13
    Wie satt ist denn die Leistung im Clean-Kanal? Kannst du bei entsprechender Lautstärke Endstufensättigung bzw. -zerre erreichen?

    Das ist sicher kein Fehler, wenn noch die alten Mesa Röhren drin sind. Die Investition lohnt sich sicher auch, falls das Problem kein Röhrenproblem ist.

    Bei mir sind auch noch die originalen Mesa-Röhren drin. Die sind aber so wenig gelaufen, dass sie fast neuwertig sind. Ich finde, dass sie gut klingen.
    Dein Amp scheint laut Zustand aber schon einiges auf dem Buckel zu haben und 20 Jahre mit den Originalröhren sind schon hammerhart!
     
  14. Seppo666

    Seppo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #14
    Endstufenzerre ist bei entsprechender Lautstärke kein Problem. Konnte es aber nur kurz ausprobieren, da ich in einem Mehrfamilienhaus wohne und der Headroom für 22 Watt enorm ist.

    Ich denke auch, dass die Röhren zwar nicht ganz unbeteiligt sind, aber die Symptome sprechen eigentlich noch für etwas anderes...

    Wenn ich auf den Lead-Kanal schalte, nimmt das Grundrauschen deutlich zu und die Lautstärke sackt ab. Es spricht eigentlich alles für ein Masseproblem. Oder da ist ein Widerstand hinüber, was aber wiederum der Job eines Fachmanns wäre...das traue ich mir nicht zu.
     
  15. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 26.11.07   #15
    Da man nur raten kann, würde ich dir wirklich empfehlen, da mal einen Fachmann reinschauen zu lassen.
    Unter Umständen sieht der das Problem auf der ersten Blick und die ganze Sache ist gar nicht so wild, wie sie momentan erscheint.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir das. Der 22+ ist ein richtiges Prachtstück. Es wäre schade, wenn er nicht einwandfrei funktionieren würde. Voll funktionstüchtig ist das Ding unschlagbar.
    Du hast den Amp sicher ganz günstig bekommen - also ist eine kleine Investition sicher drin.
     
  16. Seppo666

    Seppo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 26.11.07   #16
    Das kann man wohl sagen...Deshalb scheue ich auch keineswegs den Weg zum überteuerten Fachmann.

    Lieber wäre mir natürlich eine Vertauensperson in Sachen Amps hier in Berlin, aber die Musikläden hier haben in der Regel nur einen fliegenden AmpDoc, sodass ich den nie zu Gesicht bekomme und auch keine Rücksprache halten kann. Das ist mir eben etwas unangenehm.
    Deshalb versuche ich hier im Vorfeld soviel wie möglich zu erfahren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping