Problem mit Peavey Max700 und Peavey TVX410

von JoNi22, 09.02.08.

  1. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 09.02.08   #1
    hallo leute,
    ich hab mir gebraucht hier im forum einen peavey max700 gekauft und bei thomann die box peavey tvx410 bestellt.

    ein paar daten:

    max700:

    * Compact top box design
    * 700 Watts at 2 Ohms
    * 475 Watts at 4 Ohms
    * 275 Watts at 8 Ohms
    * 3-band active EQ with shiftable mid-range control
    * Contour control
    o 10 dB pad switch (active/passive pickup switch)
    * Buffered tuner send jack
    * Footswitchable post-EQ effects loop
    * Electronically balanced XLR jack
    * Pre-/Post-EQ send switch for XLR jack
    * Ground lift switch for XLR jack
    * DDT™ speaker protection with defeat switch
    * Preamp out/power amp in jacks

    TVX410:
    *350watt rms, 700 watt program
    *4 ohm
    https://www.thomann.de/de/peavey_410tvx_bass_box.htm



    nun zu meinem problem:

    wenn ich mit meinem bass ( https://www.thomann.de/de/esp_ltd_b50blk.htm ) spiele und bisschen aufdrehe, leuchtet die lautsprecherschutzlampe am amp :mad:
    dieses problem tritt auf, sobald ich das pregain auf 50% und master auf 45% stelle und eben darüber.
    man hört allerdings keine verzerrung oder verfälschung des tones aus den boxen.

    thomann empfiehlt zu der box ein topteil mit 450watt, meins hat 475watt an 4 ohm, deshalb sollte die box das aushalten oder?
    oder zerstöre ich gerade die lautsprecher? :eek:

    hoffe ihr könnt mir helfen :)

    gruss,
    johannes

    PS: hoffe das war ausführlich genug beschrieben ;)
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Was da aufleuchtet, ist die Kontrollleuchte der DDT-Schaltung. Achte immer darauf, dass DDT eingeschaltet ist! Diese Schaltung ist ein effektiv arbeitender Limiter, der recht zuverlässig das Clipping des Amps verhindert. Damit sind Deine Lautsprecher recht gut geschützt, insbesondere der Hochtöner. Zuviel Tiefbass führt aber auch zu hohen Membranauslenkungen. Irgendwann ist mechanisch dann Schluß und Du zerstörst trotz ausreichender Belastbarkeit und guter leistungsmäßiger Anpassung die Lautsprecher.

    Oder anders gesagt: Leuchtet die Funzel auf bedeutet das, dass dank DDT kein Clipping auftritt. Ein kurzzeitiges Aufleuchten ist ohnehin nicht schlimm, mit DDT darfst Du die Leuchtreklame beruhigt länger ansehen. Wahrscheinlich geht die Intensität aber auch zurück, wenn Du den Tiefbass reduzierst und durch etwas mehr drückende Tiefmitten ersetzt (das macht sich auch im Bandkontext besser).
     
  3. JoNi22

    JoNi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 09.02.08   #3
    vielen dank für die antwort :)

    dann lass ich den schutz lieber eingeschaltet!

    hab ein bisschen tiefen rausgenommen, jetz gehts tatsächlich besser :great:

    werde demnächst vielleicht mal ein review über die kiste schreiben, gibt ja scheinbar noch keins :D

    gruss,
    johannes
     
  4. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 10.02.08   #4
    Vielleicht noch mal als Ergänzung, im Handbuch von meinem Tour 700 steht zum DDT Folgendes:

    Also, wie Rauti schon gesagt hat: hier und da mal aufblinken ist normal, nur Dauerleuchten sollte eben nicht sein.
     
  5. JoNi22

    JoNi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 11.02.08   #5
    achso :D jetzt versteh ich das funtionsprinzip auch komplett :great:
     
  6. Pockrop

    Pockrop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.02.08   #6
    außerdem liegen die 475Watt erst an, wenn du den Amp komplett aufreißt:
    d.h. alle Regler (Auch die vom EQ) total auf Rechtsanschlag...
    Die Box sollte "normale" Einstellungen also super wegstecken!

    Gruß Pockrop!

    PS: hast du einen Ohrenschutz auf oder wie hälst du die Lautstärke aus?
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 11.02.08   #7
    Das ist totaler Quatsch. Punkt.
     
  8. Pockrop

    Pockrop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.02.08   #8
    wieso?
    (Mir wurde es mal so im Musikgeschäft erklärt...)

    kannst du dich vielleicht etwas präziser ausdrücken elkulk?

    Gruß Pockrop
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 11.02.08   #9
    Es wäre gut, wenn endlich mal das Märchen aus den Köpfen verschwinden würde, dass die Reglerstellung an irgendeinem Verstärker irgendetwas Präsizes, Verlässliches über die abgegebene Endstufenleistung aussagt (Ausnahmen mögen diese Regel bestätigen).
    Und ich möchte gerne mal den sehen, der sagen kann, wann eine Endstufe eine bestimmte Leistung, und dann auch noch eine RMS-Leistung, um die es hier geht, abgibt, ohne nachzumessen.

    Z. B. hat ein stark komprimiertes Signal (geringer Crestfaktor) eine im Durchschnitt höhere Endstufenleistung zur Folge, es weist weniger Signalspitzen auf, ist gleichmäßiger laut, was der Endstufe weniger Leistungspeaks, aber eine hohe Dauerleistung (~RMS) abverlangt.
    Der DDT-Schaltkreis wird bei moderaten Ampeinstellungen also weniger Peaks feststellen und die LED wird zunächst mal seltener aufleuchten. Dreht man dann bis an die Leistungsgrenze der Endstufe lauter, wird der DDT-Schaltkreis beinahe ständig arbeiten.
    Ein sehr dynamisches Basssignal (hoher Crestfaktor) weist viele Peaks auf, die die Endstufe auch bei rel. geringen Lautstärken schon in den Grenzbereich bringen können, die DDT-LED wird relativ häufig ansprechen. Die Dauerleistung des Amps ist aber rel. gering, da zwischen den Peaks nur eine rel. geringe Leistung abgerufen werden muss.

    Beim MAX700-Topteil kann man im Bereich des Preamps nicht sehen, wie hoch das Signal tatsächlich sein mag. Bei anderen Amps geben da Clip-LEDs einen groben Anhaltspunkt. Also bleibt nur die DDT-LED im Bereich der Endstufe, die signalisiert, dass der Amp zumindest kurzzeitig im Grenzbereich arbeitet. Und der Kurzzeitgrenzbereich liegt bei 4 Ohm sicherlich höher als die RMS-Leistung von 475W.
     
  10. JoNi22

    JoNi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 11.02.08   #10
    ich hab noch eine frage:

    wenn ich die box auf 8 ohm ändere (umtausch oder löten), würde dann die ddt schaltung weniger mucken machen? an 8 ohm liefert der amp ja nur noch 275 Watt nach herstellerangabe. dann würden die peaks nicht mehr so hoch sein oder irre ich mich da? :confused: wird er dann leiser oder steckt da mehr dahinter?

    und wie wäre ein kompressor als alternative zur glättung des signals?

    gruss,
    (ein momentan etwas verwirrter) johannes :)
     
  11. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Umlöten kannst Du da sich nichts. Und da der Amp an der aktuellen Box mit 4Ohm ja mehr leistet, wirst Du bei einer 8Ohm Box etwas weiter aufdrehen müssen, um die gleiche Lautstärke zu erreichen. Das Clipping des Amps wird also noch häufiger auftreten (ist aber mit der DDT-Schaltung - wie schon erwähnt - ohnehin nicht so das Problem). Ein Kompressor würde aber tatsächlich das Signal "glätten".
     
  12. JoNi22

    JoNi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 12.02.08   #12
    nein ich wollte nur mal testen wie laut es denn wirklich geht :D
    beim proben steht gain auf 40% und master höchstens auf 35% (gegen 2 high gain gitarren und drums) ...nur falls es beim auftritt mal lauter wird will ich eben darauf vorbereitet sein :)

    @rauti:

    danke für die erklärung :great: wird dann wohl der zoom b1 werden da sind gleich noch paar effekte mit drin.

    lg,
    johannes
     
  13. DaFoolish

    DaFoolish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    11.08.11
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    160
    Erstellt: 12.02.08   #13
    STOP. teste das ding aus, der zoom nimmt unheimlich druck raus. (EIGENE erfahrung)
     
  14. JoNi22

    JoNi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 12.02.08   #14
    auch der b2? weil auf die 30€solls nicht ankommen:D
    ich will ja eigentlich nur den kompressor benutzen und ab und zu vielleicht mal bisschen effekte ausprobieren...ich besitze schon den G2.1 für gitarre und bin hochzufrieden :great:
     
  15. DaFoolish

    DaFoolish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    11.08.11
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    160
    Erstellt: 12.02.08   #15
    teste ihn. mein b2.1u hat mir echt den sound versaut. versauert jetzt als stimmgerät.
     
  16. JoNi22

    JoNi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 13.02.08   #16
    ok werde ich machen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping