Problem mit Roland TD 3 Modul

  • Ersteller Tiger1989
  • Erstellt am
T

Tiger1989

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.09
Mitglied seit
02.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
Hi Leute,

ich habe mir vor ein paar Tagen ein Roland TD 3 KV Set zugelegt. In der Beschreibung steht, dass wenn das PD 8 am Hi Hat Trigger angeschlossen ist, dass man Rand und Spielfläche mit einzelnen Sounds belegen kann. Leider funktioniert das bei mir nicht. Er erkennt den Rand nicht, er deutet alles als Spielfläche. Gibts da irgendwie ein bestimmten Trick?

Mein 2. Problem ist, ich möchte gerne mein TD 3 an mein Guitar Hero schlagzeug anschließen, umd mit dem TD 3 dann zu spielen. Ich habe den LOGILINK USB to MIDI Adapter. Also Midi Out an Roland TD 3 Modul, Midi In an Guitar hero Schlagzeug. Leider passiert überhaupt nix. Eigentlcih sollten die Signale ja automatisch erkannt werden. Es geht aber nix. Der Midi Adapter wird mit Strom vom Roland TD 3 versorgt. Mach ich da auch wieder was falsch?

Über eure Antworten würde ich mich freuen!

Gruß Tiger
 
T

Tiger1989

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.09
Mitglied seit
02.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
Okay das Midi Problem hat sich gelöst. Das Kabel ist wahrscheinlich für eine direkte Midi Verbindung nicht ausgelegt, falls doch sagt mir bitte wo der Fehler liegt ;-) Habe jetzt ein ganz normales Midi Kabel ohne USB genommen und jetzt funktioniert es.

Ich hoffe ihr könnt mir bezüglich des PD 8 pads helfen, wegen dem Rand, Spielflächen triggering am Hi Hat eingang.

Gruß Tiger
 
T

Tiger1989

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.09
Mitglied seit
02.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
Hab den Fehler mit der Rimshotfunktion gefunden. Trotzdem muss man schon ziemlich stark auf den Rand hauen, dass der Rimshot aktiviert wird, also am Hi Hat pad. Aber die Empfindlichkeit des Randes sogar erhöht. Bringt net wirklich viel.

Gruß Tiger
 
J

Joeker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.09
Mitglied seit
16.06.09
Beiträge
1
Kekse
0
Hey Tiger,
bist Du damit weiter?
Mein TD3 geht an GH-Drumkit (sogar mit passenden Pads), erzeugt aber Doublestrokes. Diese werden auch von einem MidiKeyboard erzeugt. Habe bei Redoctane nachgehakt, mal sehen , was die sagen.
Tschö Joe
 
Oilfoot

Oilfoot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
14.12.09
Beiträge
149
Kekse
558
Ort
Oer-Erkenschwick
Verstehe ich das richtig? Ihr habt ein Guitar Hero-Schlagzeug und schließt das TD3 dort an? Mich würde ja folgende Lösung freuen, aber ich glaube, dass das nicht geht. TD3 an ein USB-MIDI-Interface, das dann an eine PS3, und dann Guitar Hero damit nutzen. Hat so etwas jemand zum Laufen gebracht? (Vermutlich scheitert das vor allem daran, dass ein USB-MIDI-Interface ohne passenden Treiber nicht funktioniert, schätze ich mal...)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben