Zwei Roland td-3 via MIDI verbinden

von antikollega, 12.05.08.

  1. antikollega

    antikollega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #1
    Guten Tag liebe Gemeinde.
    Hab ne Frage bezüglich des Roland Moduls. Ich habe einen A-Schlagzeug komplett ins E-Schlagzeug umgebaut.Trigger, Modul ect..So, da ich 6 Becken habe, 6 Toms, 2 Bass, 1 Hihat, 1 Snare und 1 Ride habe, reichen mir leider die 9 Triggereingenge des TD-3 nicht aus.
    Und für TD-20 muss man nun leider schon über 1500 Euronen ausgeben. Dan dachte ich mir, ich kaufe noch ein Td-3, und die beiden Module via MIDI verbinde.
    Frage ist, geht sowas überhaupt, dass ich die beiden miteinanderer verbinde. Von diesem Midi-kramm habe ich leider extrem wenig Ahnung.
    Was habe ich noch für möglichkeiten?

    Zum Beispiel bei Alesis dm5 das geht.
    Aber ich stehe mehr auf TD-3.

    Mit freundlichen Grüssen antikollega
     
  2. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.05.08   #2
    Hi,
    schau mal in Dein Handbuch, S.64. Man kann ein TD-3 als Soundmodul nutzen, das andere per MIDI anschliessen. Ob das Sinn macht, ist eine andere Frage - meines Wissens kannst Du nur die Anzahl an unterschiedlichen Sounds im TD-3 definieren, für die es Pad-Anschlüsse gibt. Dann nützt das nichts. Es ist aus meiner Sicht eh besser beide TD3s über einen kleinen Mixer via Audio-out miteinander zu verbinden.
    CU, Stephan
     
  3. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.05.08   #3
    SteveK hat recht!
    was nützt dir die verbindung zweier td-3 per midi?
    wenn du beide td-3 parallel nutzt und z.B. den output des einen in den mix in des anderen steckst, dann brauchst du noch nicht einmal einen mixer.
    ohne midiverbindung hast du anzahl der trigger inputs td-3 X 2!
    mit midiverbindung lediglich nur noch die hälfte.....
     
  4. antikollega

    antikollega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #4
    Guten Tag.
    Vielen Dank an StevenK und RudiP, für schnelle Reaktion.
    Ich dachte, dass man via MIDI die Audiosignale von A nach B übertragen kann.
    Jetzt bin ich etwas schlauer, Midi ist fürs Ansteuern gedacht.
    Und die Idee von RudiP mit ( Roland NR 1 R-out-L) zum Eingand des ( Mix In Roland NR 2), finde ich absolut SCHARF :great:.
    So brauch ich wirklich keinen Mixer zu kaufen.

    Ach so, noch eine Frage: Wird etwa der Eingan des zweiten Td-3 nicht kapputgehen, wenn er vom ersten das signal aus dem R-out-L kriegt ??? (übelastung )

    Mit freunlichen Grüsen antikollega
     
  5. antikollega

    antikollega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Hallo nochmal.
    Hab gerade nachgedacht, kann das den überhaupt funzen mit: ( Roland NR 1 R-out-L) zum Eingand des ( Mix In Roland NR 2).?
    Mix In ist doch für CD-Player oder MP3-Player, aber doch nicht fur Line Out, oder?
     
  6. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 15.05.08   #6
    Hi,

    wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du folgendes vor:

    Das erste TD3 dient als Triggermodul und als Soundmodul. Das zweite TD3 nur als Triggermodul. Den MIDI-Out des zweiten TD3 verbindest Du mit dem MIDI-in des ersten TD3 und das zweite TD3 soll dann die Sounds spielen, die Du im Augenblick mit dem ersten TD3 (wegen fehlender Triggereingänge) nicht erreichen kannst.

    Dein Vorhaben scheitert daran, dass man beim TD3 den Triggereingängen keine anderen Noten-Nummern zuordnen kann. Die Eingänge sind fest mit bestimmten Noten (Drumsounds) verbunden. Ich habe jetzt zwar die Bedienungsanleitung des TD3 nicht gelesen, aber ich habe das TD5 und da geht's auch nicht.

    Einzige Möglichkeit wäre, den Notennummern andere (Drum-)Sounds zuzuordnen und dann die beiden TD3s über Audio-in zu verbinden. Eine Überlastung ist nicht zu befürchten, aber insgesamt wird das ein ziemliches Durcheinander. Die Soundzuordnung entspricht dann nicht mehr der Aufschrift und der Norm. Wehe, man verwechselt mal die TD3s! :o

    Die andere (bessere!) und wesentlich elegantere Möglichkeit wäre, zusätzlich ein reines Trigger-Modul zu kaufen, das nur für die freien Pads verwendet wird und flexibel genug programmierbar ist und mit dem Du das TD3 über MIDI ansteuerst.
    das hier z. B.:
    http://www.musik-service.de/alesis-trigger-i-o-prx395757578de.aspx

    Damit müsste es eigentlich funktionieren. Und teuer ist es mit 149 € auch nicht.
    Mit zehn Stereoklinkeneingängen würde es sogar für alle Deine Pads reichen und Du nutzt das TD3 nnur noch als reines Soundmodul.
     
  7. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.05.08   #7
    also nochmal:

    eine verbund über midi der beiden td-3 macht keinen sinn, da du damit nichts gewinnst (es sei denn du willst sounds layern), sondern die hälfte der an den beiden td-3 vorhandenen triggerinputs "verschenkst".

    den output von td-3I kannst du mit einem geeigneten kabel ruhig in mix in td-3II führen, da passiert nix.

    wenn ein td-3 alle inputs belegt hat, macht es keinen sinn über midi mehr trigger reinzubringen, da diese dann eh nur die sounds anspielen, die bereits mit den angeschlossenen pads angetriggert werden.
    notennummern und sounds sind innerhalb der kits für jeden input frei editierbar.
     
  8. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 15.05.08   #8
    Na, aber wenn das so ist, dann geht's doch! :great:

    Beispiel:
    Am TD3-I ist auf dem Bassdrum-Trigger-Input ein normaler Bassdrum-Sound (Note-Nr. 36)
    und am TD3-II stellt man am gleichen Trigger-Input eine andere Note - z. B. Note Nr. 55 für ein Splash - ein.
    Wenn jetzt das zweite TD3 mit dem ersten über MIDI verbunden ist, triggert das Pad, das am "Bassdrum"-Input des zweiten TD3 hängt, den Splash-Sound des ersten TD3. Man nutzt das zweite TD3 nur als Trigger-Modul für das erste TD3. Wenn man sich da für jeden Triggerinput einen Plan macht, geht das. Damit hat man die Möglichkeit, alle Trigger-Inputs zu nützen und die doppelte Anzahl von Sounds zu spielen.

    Ist eben ein ziemliches Durcheinander, weil es nicht mehr der "normalen" Zuordnung entspricht.
     
  9. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.05.08   #9
    ich verstehe nicht wirklich was du meinst.
    wenn ich die kick an td-3I betätige, dann erklingt diese.
    was soll die entstehnde notennummer am td-3II, wenn dort auch alle trigger inputs mit pads belegt sind?
    es gibt in einem td-3 nicht mehr ansteuerungsmöglichkeiten, als trigger inputs vorhanden sind.
     
  10. antikollega

    antikollega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #10
    Guten Abend.
    Also ich hab mir schon ne Skitzze zugelegt:
    TD-3 Nr.1
    1 Kick
    2 Snare
    3 Tom 1
    4 Tom2
    5 Tom3
    6 Crash 1
    7 Crash 2
    8 Ride
    9 Hi-Hat

    Td-3 Nr.2
    1 Crash 3
    2 Crash 4
    3 Crash 5
    4 Splash
    5 Tom 4
    6 Tom 5
    7 Tom 6
    8 Free
    9 Free

    So sollte es aussehen.
    Wie ich schon schrieb, ich möchte die module nicht ansteuern, sondern dass, ich audio signal von einem TD-3 ins andere TD-3 übertragen kann.
    1 Möglichkeit: mixer LIne in
    2 R L Output TD-3 Nr1 ins Mix in des TD-3

    Ich übe auschlieslich mit dem Kopfhörer auf, und lasse parallel noch Musik rein (mix in)

    Oder habt ihr noch Vorschläge?

    Grüß antikollega
     
  11. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 15.05.08   #11
    @antikollega:
    Ja, genau so müsste es gehen.
    Bei meiner Idee würden eben alle Sounds nur aus einem TD3 kommen.

    @ RudiP:
    Guckst Du bei antikollega. Genau so meinte ich es.
    Du hast am TD3-I an der Triggerbuchse für die Kick tatsächlich die Kick angeschlossen. Klar.
    Am TD3-II hat antikollega an der Kick-Buchse aber ein Becken eingesteckt. Es wäre natürlich Blödsinn, wenn dann eine Kick erklingen würde, wenn man das Becken spielt. Deshalb wird dieser Trigger-Eingang (wie antikollega) mit einer Crash-Note-Nr. oder eben dem Crash-Sample belegt, dann kommt auch ein Crash raus.

    M. E. wäre es eben eleganter, wenn die Trigger-Buchse (des TD3-II) mit der entsprechenden Note-Nr. belegt wird und dann die beiden TD3s über MIDI verbunden werden. Dann würden alle Sounds in einem TD3 erzeugt werden. Aber so wie es antikollega jetzt machen will, müsste es eigentlich auch gehen. Die Frage ist, ob man die Lautstärkeabstimmung gut hinkriegt. Das wird erst der konkrete Versuch zeigen.
     
  12. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 16.05.08   #12
    @antikollega:
    so geht's.
    playbacks kannst du dann sogar noch in mix in von td-3I einspeisen.
    so bräuchtest du keinen extra mixer.


    @kiroy:
    wenn ich dich richtig verstehe, dann hast du es noch nicht verstanden:
    eine midi verbindung macht keinen sinn, weil ein td-3 nicht mehr sounds erzeugen kann, als trigger inputs vorhanden sind. deshalb können nicht alle sounds der doppelten anzahl von triggerimpulsen lediglich aus einem modul kommen.
     
  13. antikollega

    antikollega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #13
    Vielen Dank für Infos.
    Danke an alle Beteiligten
    Am Montag kriege ich mein Roland TD-3 Nr.2
    Bin gespannt, ob das alles so funzt, wie ich mir vorgestellt habe.
    Mache dann einpaar Pics. von dem "Proekt", und werde den Bericht erstellen.
    Das heisst aber nicht, daß dieses Thema geschloßen ist :D


    Mit freundlichen Grüßen antikollega
     
  14. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 16.05.08   #14
    @Rudi, kannst du das mal ausführen?

    heißt dass
    a) das td-3 ist nur 8-stimmig polyphon (wäre aber nicht schlimm, da selten mehr als 8 drumsounds gleichzeitig klingen ?!)
    oder
    b) das td-3 kann nicht mehr als 9 verschiedene Sounds auf einmal verwalten (das sind doch nur ganz normale MIDI-events - sendet intern UND extern immer nur auf einem MIDI-Kanal - empfängt dort nur auf 9 Noten Signale - oder???)

    Interessiert mich einfach mal.
    Grüße Cello und Bass
     
  15. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 17.05.08   #15
    klar:

    a) nein, ich glaube nicht, dass ein td-3 nur 8 stimmig polyphon ist, weiss es aber nicht genau.
    b) ja, so kann man es in etwa zusammenfassen.

    ein td-3 besitzt 9 trigger inputs.
    diesen 9 inputs können jeweils sounds und midi note# zugeordnet werden.
    im falle von mono inputs (kick+toms) ein/e, bei dual inputs (crashes, ride snare) zwei.

    spielt man nun auf den angeschlossenen pads, dann werden die eingestellten sounds erzeugt und über midi out werden die note# + velocity auf einem midi kanal verschickt.

    erhält dieses td-3 nun über midi in auf dem gleichen kanal note#, reagiert es nur auf die, die definiert sind. es sind also über midi nicht mehr/andere sounds ansteuerbar, als über die trigger inputs spielbar sind.

    deshalb macht eine midi verbindung keinen sinn.
    zwei td-3 parallel bedeuten:
    alles was oben aufgeführt ist x2!

    ich hoffe, ich konnte es klar machen.
     
  16. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 17.05.08   #16
    Hi,
    a) ist nicht der Fall - da hätte man schnell hörbare Aussetzer (bei mehreren Beckensounds die noch ausklingen!)
    b) was das Modul im Prinzip könnte ist eine Sache - es gelingt aber schlichtweg nicht, mehr unterschiedliche MIDI-zu-Sound Zuordnungen im TD3 einzustellen als es Pad-Einstellmöglichkeiten gibt. Die größeren Module haben noch ein "Percussionset" bei dem man frei MIDI-Notennummern zu einzelnen Klängen zuordnen kann - genau so etwas wird bei Roland benötigt, um externe MIDI Signale frei den Klängen des Moduls zuzuordnen.
    Das ist ziemlich blöd - mein altes Yamaha DTX war in der Lage, allen 256 MIDI-Notennummern interne Klänge des Soundmoduls zuzuordnen.
    CU, Stephan
     
  17. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 29.05.08   #17
    Sorry das ich den Thread Missbrauche, aber kann mir jemand die Maße vom TD-3 sagen?
    (Also zB 120cm x 100cm) ich würd nur den Grundriss brauchen damit ich weiß ob ich Platz dafür hätte.

    Vielen lieben Dank :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping