Problem mit Saitenlage meiner Epi SG

von bassbee, 30.03.05.

  1. bassbee

    bassbee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #1
    Hi. Ich hab ein Problem mit meiner Epiphone SG g-400 vintage. Seit geraumer Zeit schnarren die Saiten vom 1. bis zum 5. Bund. Durch Erhöhen der Saitenlage durch die Tune-O-matic Bridge wird das Schnarren nur minimal besser. Selbst bei einer Saitenlage von über 3 mm am 12. Bund von den beiden e-Saiten ist das Problem noch vorhanden. Und eine solche Saitenhöhe macht die Gitarre sehr sehr schwer bespielbar. Ich hab die Gitarre jetzt 7 Monate und den 3. Satz Gibson Bright Wires 009-042 drauf. Schon als ich die Gitarre vom Versand bekam war die Saitenlage extrem hoch. Ich hab versucht dies mit der Bridge in den Griff zu kriegen, ging aber nur geringfügig niedriger ohne Schnarren. Was bei der Gitarre auch problematisch (Zusammenhang???) ist, ist die Tatsache, dass ich zum Greifen(v.a. von Baree-Akkorden) äußerst viel Kraft aufwenden muss, selbst wenn ich die Saitenlage auf Kosten von Schnarren einmal sehr niedrig hatte. Woran könnte das Schnarren nun liegen? Vielleicht an der Halskrümmung? Falls ihr einen Lösungsvorschlag habt, würde ich gerne wissen, was ein Fachhändler für eine solche Arbeit verlangen darf.
    Danke.
     
  2. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 30.03.05   #2
    an der halskrümmung könnte es liegen, doch eigentlich hätte er sich nicht wirklich mal nach aussen biegen können! sofern du nicht ein paar töne runtergestimmt hast. Ansonsten mit 10er Saiten, sind glaub ich besser auf ner gitarre mit kurzer mensur.

    meine 9er schnarren auch auf meiner dinky :/
    zu niedrige saitenlage ^^ naja was sollz ^^
     
  3. Doctor Madness

    Doctor Madness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.10
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Ostdeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7
    Erstellt: 30.03.05   #3
    Ich würde versuchen, den Hanls nachzujustieren. Habe
    davon aber nicht sonderlich viel Ahnung, und kann auch
    einiges daneben gehen, denke ich. Aber schau mal hier.
    Ansonsten mal googeln. Da gibts sicherlich viele Anleitungen!

    m.f.G.

    // EDIT:
    ahtte den Beitrag von Mast3rT noch nicht gesehen.. :o
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 30.03.05   #4
  5. bassbee

    bassbee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #5
    Danke erst mal.
    - Nützt es was, wenn ich ein paar Bilder von der Gitarre reinstelle?
    - Und was kostet eine Halseinstellung ungefähr im Gitarrenladen?
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 31.03.05   #6
    Preis kann ich leider nicht sagen.

    Aber probier mal das:

    Tiefe E-Saite am 1. und letzten Bund gleichzeitig runterdrücken.
    Dann schau dir das mal so am 8. Bund ungefähr an wie weit die Saite dort vom Bundstäbchen entfernt ist. Wenn sie aufliegt ist alles klar, dann mußt du den Halsstab lockern, das ist ungefährlich. Und dann kannst du die Saitenlage auch wieder runterstellen ohne daß es schnarrt.
    Wenn es das nicht ist, solltest du sie doch mal von einem Gitarrenbauer anschauen lassen, vielleicht ist der Hals verzogen oder schlecht gearbeitet, dann solltest du auf dein Garantierecht pochen und sie dem Verkäufer zurückgeben bzw. umtauschen lassen.
     
  7. bassbee

    bassbee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #7
    Hier ein paar Bilder. Die Saitenlage liegt jetzt bei 3mm und sie schnarrt immer noch leicht :confused: .
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      90,5 KB
      Aufrufe:
      152
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      114,9 KB
      Aufrufe:
      105
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      90,4 KB
      Aufrufe:
      101
    • 5.jpg
      Dateigröße:
      79,3 KB
      Aufrufe:
      107
    • 6.jpg
      Dateigröße:
      122 KB
      Aufrufe:
      153
    • 7.jpg
      Dateigröße:
      91,5 KB
      Aufrufe:
      135
  8. Sponge-82-Bob

    Sponge-82-Bob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 03.04.05   #8
    omg!
    dein bridge ist vieel zu hoch eingestellt.
    hast du den halsschrauben schon gelockert?
    versuche mal den so locker wie mögich zu machen und
    spann die saiten dann etwas mehr als normal auf.
    (aber nicht extrem übertreiben).
    lass die gitarre in diesem zustand 1stunde stehen [....]
    nach einer stunde stimmst sie wieder auf normale tuning.

    bei meiner sg hat das geholfen
    hoffe dass es auch bei dir klappt

    greetz
     
  9. bassbee

    bassbee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.05   #9
    Danke für den Tipp. Was würde es denn kosten, es vom Fachmann machen zulassen? Meinst du der kriegt das hin. Die Bridge war nämlich ab Werk noch um einiges höher! Ist das vielleicht ein Garantiefall. Ich hab die Git ja erst 7 Monate und es hat sie noch keiner gesehen, der sich mit Gitarren auskennt. Ist meine erste E-Gitarre. Die nächste werd ich bestimmt nicht mehr per Versand bestellen. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. :great:
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 04.04.05   #10
    Hallo,

    aus den Bildern kann ich nur ersehen daß die Saitenlage zu hoch ist, mehr nicht.
    Du kannst die Halskrümmung leicht kontrollieren so wie ich es oben beschrieben habe. So extrem wie das von der Saitenlage her aussieht müßte die E-Saite voll auf allen mittleren Bünden aufliegen wenn du sie am ersten und letzten niederdrückst.

    Wenn du dich gar nicht rantraust bleibt dir nichts anderes als dich an den Verkäufer zu wenden oder sie einem Experten zu zeigen. Wenn der dann feststellt daß das an irgend einem anderen Mangel liegt (Wenn die Gitarre sehr schlecht gearbeitet ist könnten auch z.B. die Sattelkerben zu niedrig sein) gib sie dem Verkäufer zurück, du hast hoffentlich bei einer seriösen Adresse bestellt!
     
  11. bassbee

    bassbee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.05   #11
    Danke. Wenn ich die tiefe E-Saite am ersten und am letzten Bund gleichzeitig runterdrücke hab ich am achten nen Abstand von ca. 0,2 mm vom Bundstäbchen zur Saite. In einer Anleitung zur Halseinstellung von nem Gitarrenshop hab ich gelesen, dass der Abstand maximal 0,4 mm betragen soll. Damit wäre mein Abstand gar nicht so schlecht. :confused:
     
  12. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.04.05   #12
    Na ja bei Gibson/Epiphone sollte sie etwa 0,25 mm sein, das erreicht aber meist keiner wirklich so genau. Das sie schnarrt kann mehrere Gründe dann haben: Entweder Bünde nicht richtig abgerichtet oder einfach zu dünne Saiten drauf + empfindlichkeit wenn's mal etwas schnarrt + zu starker anschlag.

    MfG
     
  13. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.04.05   #13
    Wenn mich mein Blick nicht trübt, ist der Hals bereits hinreichend gebogen. Der Steg steht tatsächlich viel zu hoch. Ich kann es auf dem Foto nicht richtig erkennen, aber die Kerben im Sattel scheinen auch nicht weit genug ausgefeilt zu sein, was aber eher ein Schnarren in den unteren Bünden verhindern müsste - auf Kosten der Spielbarkeit.

    Ich würde an Deiner Stelle nicht selbst daran herumbasteln, sondern einen Gitarrenbauer (vernünftiges Gitarren-Shop) aufsuchen und die SG dort vorzeigen. Die sollen Dir dann sagen was ist (für einen eventuellen Garantieanspruch: Dann kannst Du ihn auch belegen) oder was die Behebung dann kosten soll.

    An sich ist die EPI SG ja kein schlechtes Gerät.

    /V_Man

    PS: Der Tip mit dem 10er Saitensatz war übrigens generell auch nicht schlecht, stellt jedoch wohl eher keine Lösung für dieses Problem dar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping