Problem mit Sperzel Trimlock Mechaniken...

von Diebels<3, 18.01.07.

  1. Diebels<3

    Diebels<3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #1
    hi,

    ich versuch einfach mal mein problem zu schildern. :p

    undzwar wollte ich grad meine saiten wechseln ... alles wie gewohnt, trimlock mechaniken aufegedreht .. saiten raus etc.. Nun wollt ich die neuen saiten einfädeln doch die löchter der trimlock mechaniken öffnen sich einfach nicht mehr ... egal wie ich an den schrauben dreh, nix passiert -__-, weiss einer von euch voran das liegen kann? ich mein ... die können doch nicht kaputt gegangen sein oder?


    danke :)
     
  2. Diebels<3

    Diebels<3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #2
    sry wenn ich bumpe .. aber ich kann halt keine saiten aufziehn, was einfach nur kacke ist -_-
     
  3. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 19.01.07   #3
    Hi,
    ich kenne die Sperzels zwar nicht, hoffe aber dass sie ähnlich funktionieren wie meine Schaller "Backlocks". Bei denen befindet sich eine kleine Kugel in dem "Stift" auf dem die Saite aufgewickelt wird. Das heißt, dass nach dem einfädeln der Saite in dieses kleine Loch diese kleine Kugel von unten gegendrückt und so die Saite klemmt also fixiert. Hat man die alten Saiten
    entfernt ... also vorher die Klemmechanik gelockert kannn es passieren, dass dieses kleine Kügelchen ein wenig klemmt. Das habe ich auch ab und zu.

    Beim Aufziehen der Saiten stoßen dann die dicken Saiten die Kugel dann nach unten hin frei. Bei den dünnen Saiten geht es oft nicht. Dann habe ich den abgeschnittenen Teil der dicken E-Saite genommen um das Loch freizustoßen d.h. um die klemmende Kugel zu lösen.

    Sorry, ich hoffe Du verstehst wie ich das meine, man könnte das vielleicht noch eleganter und besser formulieren, mir fehlt die Zeit ...

    Viel Erfolg
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.01.07   #4
    Das Problem ist mir unverständlich. Die Löcher öffnen sich auf jeden Fall, es sei denn Du nimmst die Schrauben samt Bolzen komplett raus. Schüttel doch einfach mal :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping