Problem: Monitoring bei Cubase SE

von Corny, 11.10.07.

  1. Corny

    Corny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 11.10.07   #1
    Hallo zusammen,
    das Problem bei der Gitarren-Aufnahme ist folgendes:

    Die Insert Effekte funktionieren an sich tadellos. Also nach der Aufnahme kann ich die Spur inklusive Effekt abhören.

    Probleme bereitet das Abhören während der Aufnahme. Die Konfiguration habe ich eigentlich gewählt, wie es mir logisch erscheint und wie es das Handbuch vorschreibt (als eine Möglichkeit). Sprich das Häkchen bei "Direktes Mithören" ist nicht gesetzt. Und auf den Lautsprecherknopf an der Spur habe ich natürlich auch geklickt.

    Aktiviere ich also das Mithören, wie es normalerweise funktionieren sollte, passiert folgendes:
    - Bei verzerrenden Effekten ein sehr lautes Brummen.
    - Bei Delay Effekten und Reverb verläuft der Effekt irgendwie "rückwärts". Also das Delay wird nicht leiser, sondern lauter bis zur Unerträglichkeit.


    Die Soundkarte müsste eine Inca sein, zwischen Gitarre und PC befindet sich irgendein Mixer. Ds ganze System steht in der Musikschule, ich fahre gleich dahin und kann bis heute abend genauere Infos einholen.


    Hilfe wäre super, damit wir mit den Schülern endlich aufnehmen können. Das Handbuch gibt für Fehler dieser Art nichts her (sofern ich nichts übersehen habe).



    ---------------------------------------
    Logischerweise wird bezweifelt werden, dass ich eine Originalversion habe. Wie gesagt - das ganze befindet sich in der Musikschule und auf Wunsch könnte ich auch ein Photo von mir mit dem Handbuch machen ;)
    Außerdem bin ich nicht von gestern und wüsste durchaus wo ich Cubase SX herbekäme, welches ich natürlich im Falle eines Downloads bevorzugt hätte ;)
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 11.10.07   #2
    Bei Cubase SE wird im Allgemeinen kein Crack unterstellt, da das preislich durchaus als Einsteigerversion gelten kann.
    Nach deiner Beschreibung baust du dir mit dem monitoring im Cubase eine wunderbare feedback-Schleife. Kann es mal sein, daß das Ausgangssignal vom Rechner wieder auf den Mixer geht?
    Dort womöglich auf irgendeinen Kanal, der rein zufällig wieder auf die Summe, und somit auf den Rechner geht?
    Wenn da sowieso ein Mixer am Start ist, empfehle ich mal ganz pauschal den gleich fürs monitoring zu verwenden, als hardwaremonitoring. So dolle wird die Inca nicht sein, und dann handelst du dir sinnlos Latenz ein, die ja das Musizieren nicht gerade angenehmer macht.
     
  3. Corny

    Corny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 11.10.07   #3
    Danke erstmal.

    Die Komponenten sind natürlich keine Profiteile, weil mehrere PCs damit bestückt werden mussten (das würde teuer werden).
    Der Mixer ist eins dieser Thomann-Teile, die Boxen sind zwei Aktivboxen von Alesis.

    Ich habe auch schon an eine falsche Verkabelung gedacht. Bislang geht es aus dem PC wieder in den Mixer und von da in die Boxen. Hierzu wird der Ausgang benutzt, der laut Mixer-Anleitung für die Monitore gedacht ist.

    Ich werde die Kabel morgen nochmal ein wenig umher stecken, vielleicht tut sich ja was. Wenn weitere Ideen zur Problemlösung da sind - immer her damit :)

    Danke bisher!
     
Die Seite wird geladen...

mapping