Problembericht Roland (Microcube)

von Saitenstechen, 07.10.07.

  1. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 07.10.07   #1
    Hallo an alle Roland-Amp-Besitzer! Mein Problembericht könnte euch interessieren:

    Seit gut einem halben Jahr besitze ich einen Roland Microcube. Heute fiel mir auf, dass der Lautsprecher im Bassbereich (E-Saite, besonders 3. Bund) "wummerte" bzw. vibrierte. Zuerst dachte ich, es läge an der Gitarren-Saite, die sich vielleicht im Laufe der Zeit gesetzt hatte und nun an ein Bundstäbchen schlug. Zum Glück habe ich zwei E-Gitarren und konnte überprüfen, ob auch hier das "Wummern" festzustellen ist. Also stöpselte ich die zweite Gitarre ein und das "Wummern" war wieder da.

    Jetzt befürchtete ich, dass der Lautsprecher beschädigt wurde, da ich sehr oft basslastig spiele (Humbucker am Hals). Irgendwie kam ich dann auf die Idee, das Schutzgitter abzuschrauben, um einen Blick auf den Lautsprecher werfen zu können. Dabei bemerkte ich, dass das Roland-Schild sich verschieben ließ. Folglich schraubte ich es ab. Nun schloss ich wieder die Gitarre an und das "Wummern" war weg. Eine kleine Ursache mit riesiger Auswirkung!

    Fazit: Solltet ihr ebenfalls ein Virbrieren im Bass- oder Gainbereich bzw. entsprechender Lautsärke feststellen, dann entfernt zuerst das Schild, bevor ihr genervt auf weitere "Spurensuche" geht. :)

    Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruß

    Andreas
     
  2. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 07.10.07   #2
    Hallo,

    habe zwar keine Erfahrungen damit gemacht, aber da von einer Lautsprecher nun mal Schallwellen ausgehn, die auch einen bestimmten Druck hab, besonders mit viel Bass, ist es relativ normal, dass sich das Schutzgitter ein wenig mitbewegt.
    Wenn dann noch der Schriftzug locker ist, halte ich es für relativ normal, dasses ein wenig scheppert.
    Das beste Beispiel ist immer noch die Disco mit ihren Techno-Fritzen ^^
    Geh ma in die Nähe von so nem Lautsprecher und du lernst die bewegungsfreudige Seite deiner Organe kennen :D

    MfG
     
  3. Saitenstechen

    Saitenstechen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 07.10.07   #3
    Ja, genau! Die Technojünger an der Ampel. Super Beispiel! So klang das auch am Cube. :great:

    Gruß

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping