Probleme beim Bandrecording

von Stratocaster1979, 21.01.07.

  1. Stratocaster1979

    Stratocaster1979 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Monschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.07   #1
    Hallo zusammen,

    wir wollten beim heutigen Bandproben Demoaufnahmen einiger unserer Songs machen. Dabei traten einige nie zuvor dagewesene Probleme auf, für die wir keine wirklich Ursache ausmachen können :confused: . Vielleicht weiß jemand von Euch Rat...

    Kurze Vorgeschichte: Wir verwenden ein Behringer MX3232 Mischpult (das Vorgängermodell zum SL3242), wobei die 8 Subgroup Outputs des Pults mit den 8 Chinch Eingängen der Terratec EWS88 Soundkarte des PCs verbunden sind.

    Problem Nummer 1: Als wir die Aufnahme des ersten Songs über die verwendete Software Qbase SX3 abhörten, "sprang" das Programm bzw. die Aufnahme.

    Problem Nummer 2: Nach Ausweichen auf die Software Adobe Adition blieb das Problem weiterhin bestehen.

    An mangelnden Ressourcen des PCs kann es auf keinen Fall liegen. Da wir diese Probleme aber bereits schon einmal bei diesen beiden Programmen hatten, wichen wir auf das für uns altbewährte Cool Edit Pro 2.1 aus.

    Problem 3: Sobald die Band gemeinsam recorded wurde, hatten wir ein Knacken in der Aufnahme. Die Aufnahme lief normal durch, hatte halt aber dieses Störgeräusch mit drin. Wenn wir die Instrumente probeweise einzeln aufnahmen, trat dieses Problem erstaunlicherweise nicht auf.

    Wir können uns den ganzen Spuk nicht erklären. Da an dem Mischpult bereits einige Kanäle defekt sind, gehen wir am ehsten davon aus, dass das Pult "Schuld" ist. Nachdem wir uns eben schon einmal vorsorglich nach evtl. neuen Pulten umgesehen haben, stellt sich uns ein weiteres Problem:

    Problem 4: Das Nachfolger Modell Behringer SL3242 besitzt nur noch vier Subgroup Outs statt 8. Andere Pulte wiederrum haben keine 6 Aux-Ausgänge oder keine 20-24 Spuren. Und diese drei Anforderungen müsste ein neues Pult erfüllen...

    Wisst Ihr zu dem ganzen Sch*** eine Lösung? :confused:

    Vielen Dank schon einmal vorab für Euere Antworten!!! ;)
     
  2. Sir_Johan

    Sir_Johan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 21.01.07   #2
    Ich könnte mir auch noch gut vorstellen, dass eure Festplatte zu langsam sein könnte, und es nicht schafft alle 8 Spuren gleichzeitig zu schreiben.

    Gibt mal ein paar mehr Infos zu eurem Pc-System, dann können wir auch besser helfen
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.01.07   #3
    Zu kleine Puffergrößen wären auch eien Möglichkeit.
     
  4. Stratocaster1979

    Stratocaster1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Monschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #4
    Wir benutzen einen AMD Athlon XP 3200+, 2 GB DDR Ram Infinieon 333Mhz, die Festplatte hat 7200 Umdrehungen.
     
  5. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 22.01.07   #5
  6. Stratocaster1979

    Stratocaster1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Monschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #6
    Hallo zusammen & danke für die Antworten! Wir haben eben noch einmal alles probiert, die Windows XP Einstellungen laut der Empfehlungen geändert, die Samplerate geändert und und und. Doch die "Knack"-Geräusche blieben. Wir werden es nun wohl mit einem neuen Pult probieren und hoffen, dass das auch wirklich die Ursache ist :(
     
  7. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 22.01.07   #7
    Schick mal Soundfiles von dem Knacken und Springen!
     
  8. Stratocaster1979

    Stratocaster1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Monschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #8
    Kann ich leider auf die Schnelle nicht mehr organsieren, kann lediglich versuchen, es zu beschreiben. Das Springen ist genauso, wie das Springen einer CD: Man ist zum Beispiel 51 Sekunden im Track und plötzlich dann bei 54 Sekunden. Das geht von Beginn an der Aufnahme bis zum Ende hin so.
    Das Knacken oder Knistern klingt so, als würde man ein kleines Ästlein durchbrechen, es tritt circa alle 5 Sekunden auf der Aufnahme auf. Erstaunlicherweise jedoch nur dann, wenn man mehrere Spuren gleichzeitig aufnimmt. Nimmt man z.B. eine Gitarre alleine auf, ist die Aufnahme absolut sauber. Nimmt man gleichzeitig noch Drums und eine zweite Gitarre auf, ist auf den beiden Gitarrenspuren hjeweils das Geräusch zu hören. Wir haben schon Mikros und Kabel gewechselt, was aber alles nichts brachte. Die Gitarrenmikros und Amps stehen weit vonander entfernt und haben sich auch noch nie in irgendeiner Form gestört. Ich weiß wirklich nicht, was es sein könnte.
     
  9. Uwe_3

    Uwe_3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #9
    Gruß Uwe
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
  11. Uwe_3

    Uwe_3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #11
    sorry, war bischen lang das Quoting...
     
  12. Stratocaster1979

    Stratocaster1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Monschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #12
    Hi Uwe,

    vielen Dank für die vielen Tips! Leider ließ sich jedoch auch über Änderung der Latenz-Einstellungen das Problem nicht abstellen. Wir haben in der Vergangenheit auch bereits Aufnahmen mit Cool Edit gemacht, wo die Einstellungen gleich waren und es keine Probleme gab (die anderen beiden Programme sprangen immer, wir dachten mal kurzfristig, wir hätten es im Griff, aber dem war nicht so). Das Ganze kommt so gesehen aus heiterem Himmel. Wenn das neue Pult da ist, wissen wir obs wirklich daran gelegen hat. Im anderen Fall sind wir kein bisschen klüger, aber ein bisschen ärmer :-/ :-)
     
  13. Stratocaster1979

    Stratocaster1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Monschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #13
    :-( Das "worst case Szenario" ist eingetreten: Neues Mischpult (Yamaha MG24/14) ist da, alles angeschlossen, tolles Gerät. Aber die Probleme sind geblieben: Knacksen auf der Aufnahme. Der Gesang ist nicht betroffen, bei den Drums - wenn sie alleine aufgenommen werden - ist Knacksen zu hören, aber noch in erträglichem Maße. Bei den Gitarren (über Gitarrenmikro von Shure am Amp ab- bzw. aufgenommen) sind die Knackser unerträglich. Genauso wenn man alles zusammen recorded.
    Am Mischpult kanns also nicht liegen, an den Gitarrenmikros auch nicht, denn wenn man über sie singt oder spricht und aufnimmt, gibts keine Probleme. Wenn man die Samplerrate aufs Maximum hoch setzt, klappts bei der Gitarre, aber sobald dann wieder Drums und Gitarre gemeinsam aufgenommen werden, kommen die Geräusche wieder.
    Weiß evtl. noch jemand Rat? :-/
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.02.07   #14
    Du redest immer von Samplerate. Wenn Du wirklich die Samplerates veränderst (also 44,1KHz, 48KHz, 96KHz...), dann ist es nicht das, was wir hier meinen. Es geht um die Latenz/Buffergrößen. Die muss man im ASIO-Treiber der Soundkarte einstellen. Habt ihr die schon hochgesetzt?
    Samplitude hat noch einstellbare Puffer (röße und Anzahl) für das Projekt, unabhängig von den ASIO-Puffern. Gibt es so etwas bei den von euchverwendeten Programmen auch?
    Benutzt Ihr an dem Pult während der Aufnahme die Inserts? Sonst hättet Ihr die auch nehmen können zum Einzelspuren aufnehmen.
     
  15. Stratocaster1979

    Stratocaster1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Monschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #15
    Hallo,

    sorry, habe mich falsch ausgedrückt. Wir haben die Latenz/Buffergrößen hochgesetzt, bis auf die höchste Stufe, aber keine Besserung des Problems. Die Inserts benutzen wir auch.

    Wir vermuten jetzt als letzte Fehlerquelle, dass es vielleicht an den Interrupts liegen könnte. Dass die Soundkarte und eine andere Hardwarekomponente den gleichen Interrupt verwenden und sich gegenseitig stören. Das müssen wir noch checken. Ansonsten sind wir mit unserem Latein am Ende.
     
Die Seite wird geladen...

mapping