Probleme mit dem kleinen Finger

von Fredy, 19.10.05.

  1. Fredy

    Fredy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.10.05   #1
    Hallo zusammen

    Bin neu in diesem Forum und find's toll, dass es solche Foren gibt:)

    Erstmal was weniges über mich:
    Bin heute 34 und habe seit einem halben Jahr wieder zu spielen begonnen, nachdem ich zwischen Alter 16 und 22 fast täglich 5-6 Stunden geübt habe. Mein grosses Ziel war irgendwo im Bereich von Becker/Friedman. Im letzten Jahr gings aber massiv bergab, da mein kleiner Finger einfach nicht mehr mitmachte. Der kleine Finger verkrampfte sich, traf die Saiten nicht mehr und wurde schliesslich fast unbeweglich. Oder anders gesagt: er machte nicht mehr das, was ich wollte. Dann habe ich von einem Tag auf den anderen aufgehört:( Ein möglicher Grund war vielleicht, dass ich zuviel wollte und mit der Zeit eine krampfhafte Einstellung entwickelte: Ich hatte fast 3 Jahre ohne Unterbruch diverse Caprice (2,4,5,7,11,12,24) von Paganini umgesetzt und geübt bis zum geht-nicht-mehr. Dabei musste die linke Hand schon mal ein paar Verrenkungen machen (über 7 oder 8 Bünde...)

    Nun denn, wie gesagt spiele ich seit einem halben Jahr wieder. Meine Ziele habe ich nun im Gegensatz zu früher etwas herunter geschraubt, möchte aber die Sache mit dem kleinen Finger wieder in den Griff kriegen. Die restlichen drei Finger sowie das Picking "funktionieren" tadellos. Am kleinen Finger hat sich aber seit rund 12 Jahren Pause leider nicht viel geändert. Wenn ich extrem langsam spiele, dann geht's grad so knapp. Ich hab einfach bis jetzt noch keinen Lösungsweg gefunden.

    Meine Frage an euch: Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
    oder hat jemand für solche Probleme Tipps?

    Fredy
     
  2. Farbenfinsternis

    Farbenfinsternis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 19.10.05   #2
    jap...das problem hatte ich auch....zT immer noch bei schnellen hammer on/pull off's

    ätzendes antwort ich weiss...aber übung ^^

    ne kleine aufwärm übung könnte helfen sowas zb.

    A----------1-2-3-4-
    E-1-2-3-4----------

    usw..das ganze einmal hoch und danach wieder runter von 4 an rückwärts nur. Täglich 10-15 min helfen.
    Da es auch ne aufwärm übunng is...wärmt es auch auf lol:D

    :edit: natürlich nich nur auf den ersten 4 bünden ^^ ich spiel es "vorwärts" bis mein zeigefinger den 8ten bund erreicht hat und dann "rückwärts" wieder zum 1.
     
  3. "sponty"

    "sponty" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Lahnau (Gießen/Wetzlar)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 19.10.05   #3
    Der Übungen gibt es viele. Aufschläge und Abzüge trainieren alle Finger sehr gut. Vorallem bei Abzügen ist die Beweglichkeit des Abzugsfingers von großer Bedeutung und deshalb schult diese Übung ungemein die schwachen Finger!
    Diese Probleme hat man schon wenn man mal einen Monat nicht richtig übt! Ist also ganz normal.
    Klassiker spielen das Technikprogramm von Tarrega. Dort gibt es viele einzelne Übungen die spezielle Anforderungsschwerpunkte setzten und damit gezielt einen Aspekt der Gitarrentechnik genauer beleuchten. Ist mühsälig aber äusserst effektiv!

    Viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

    LG. Tim
     
  4. Fredy

    Fredy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.10.05   #4
    Übungen habe ich bis zum abwinken...
    ich frage mich einfach, weshalb es 5 Jahre lang perfekt lief und danach bergab ging...
     
  5. Bellini

    Bellini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 19.10.05   #5
    Warum gehst du nicht mal zum Orthopäden?

    Ich bin jetzt 17, spiel seit ein 5 Jahren E-Gitarre (vorher Klavier jetzt auch Geige)
    Auch ich bin an dem Punkt wo ich sämtliche Caprice, Vivaldi, Mozart Stücke mit dem Schulorchester hoch und runter spiele, habe aber bis jetzt keine Probleme mit meinen Fingern gehabt.
    Vielleicht, weil meine Muskulatur schon vom Klavier trainierter war, vielleicht auch nicht...
    Du kannst ja mal versuchen einfache Handübungen nach und vor dem Spielen zu machen, also bewusste Hände öffnen und angespannt zusammendrücken und dabei auf die Belastung der einzelnen Finger achten. Ansonsten wie gesagt, einfach mal einen Artzt fragen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping