Probleme mit der Doublebass

von you fail me, 15.09.05.

  1. you fail me

    you fail me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    26.09.13
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #1
    guten morgen!

    unser schlagzeuger hat ein riesen problem. seit ca. 6 monaten ist sein doublebass-spiel total untight. er kann nicht mehr sauber doublebass spielen und meint, dass er kaum noch gefühl im linken bein beim spielen hat und dieses auch nicht mehr kontrolliert einsetzen kann (also nur das linke). davor konnte er in allen geschwindigkeiten total sauber und tight spielen....wie ein uhrwerk. er war schon beim arzt und der konnte nichts köperliches feststellen. auch durch intensives üben wird es nicht besser. hat jemand von euch ne idee, woran das liegen kann oder schon mal das gleiche problem gehabt?

    gruß und danke!

    you fail me
     
  2. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 15.09.05   #2
    Hmm da euer Drummer schon zwei Gründe ausgeschlossen hat, bleibt für mich nur noch, daß mit der fuMa was nicht stimmt. Vielleicht ist ja ne Feder kaputt oder ein Kugellager. Wenn die Probleme so gravierend sind, gibts für mich keine andere Erklärung, auch das Fell der BD mal unter die Lupe nehmen.
     
  3. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 15.09.05   #3
    Wenn die Technik stimmt (Fußmaschine und seine Methode zu spielen) braucht er vielleicht Abstand vom Doppelbasspedal. Das hilft. Auf keinen Fall solltet ihr ihn unter Druck setzten und er sollte vielleicht sogar mal nen Monat komplett pausieren. Urlaub sozusagen.
     
  4. mr-x

    mr-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 17.09.05   #4
    ich kann pressroll nur zustimmen ... er soll sich nicht verrückt machen .. meist kann man dann schnelle sachen spielen , wenn man einfach nicht darüber nachdenkt .
    Eine andere Möglichkeit gegen das Problem vorzugehen ist eine komplette umwälzung der Fußtechnik , ich weiss natürlich nicht , was für eine technik euer Drummer hat , aber sonst soll einfach mal Heel Up üben ... Das heisst den ersten schlag mit der Ferse , den 2 ten mit dem Fußballen dabei macht das Bein eine Aushohlbewegung , wie beim einzelschlag ....
    Das dauert natürlich ordentlich lang , bis man das ordentlich drauf hat ... aber hinterher gehts dann auch wesentlich leichter auf höhere geschwindigkeiten ... ( bin selber schon lang am basteln ) :o
     
  5. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 19.09.05   #5
    Wenn er das mit Arzt usw. alles schon ausgeschlossen hat, dann muss es ja fast irgendwo am Set liegen. Ich kenne das allerdings auch: Hatte, als ich meine DB-Maschine bekommen habe, auch ein neues Set mit nem billigen Werksfell drauf, auf dem gings komischerweise sehr gut, schnell und absolut tight. Dann hatte ich keinen Bock auf denn miesen Sound und hab mir ein PS3 gekauft und damit ging dann plötzlich gar nichts mehr, es war so, als ob ich gerade wieder mit DB-Spielen neu angefangen hätte. Dann habe ichs damit versucht und siehe, es geht jetzt wieder besser:
    - Fell etwas weniger anziehen (habe ich von unserem Schulschlagzeug, dort war das Fell auch mal sehr locker und ich konnte (was ich im Leben nie geglaubt hätte), schnell (RICHTIG SCHNELL!!!) und absolut tight spielen, was zur Folge hatte, das ein Lehrer aus der Turnhalle bis in unseren Bandraum gerannt ist und gefragt hat, wer hier mit einem MG rumschießt:D), jetzt gehts bei meinem Set auch wieder schneller
    - FUMA einstellen. Ich habe meine ein bisschen lockerer gestellt und das hat auch geholfen:great:
    Also, das wären jetzt mal so die Sachen, wies bei mir weider besser funktioniert hat, kann aber auch andere Ursachen haben
     
  6. MM

    MM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    26.04.12
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.05   #6
    Man sollte vielleicht auch mal den Beater untersuchen. Falls er mit Filzbeatern spielt könnte ja einer ausgefranst oder andersartig im Eimer sein.

    Vielleicht kennt ihr ja noch jemanden der ne DoFuMa besitzt und hängt die mal an euer Proberaum Set.
    Hab ich auch schon mal spaßeshalber probiert. Das Ergebnis war Erstaunlich, denn mit der fremden konnte ich besser spielen als mit meiner eigenen.
     
  7. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 21.09.05   #7
    Meinst Du nicht eher die Heel-Toe Technik? :-)
    Also ansonsten habe ich noch nie gehört dass jemand trotz regelmäßigen Spielens schlechter geworden ist...
     
  8. rocking_psycho

    rocking_psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.05   #8
    Solche Probleme können auch in der Psyche liegen, vor allem wenn er nichts an seinem Set geändert hat wird es unwahrscheinlich sein, dass er das von einem aufs andere Mal nicht mehr spielen kann.

    Ich kenn das selber, dass wenn ich zu sehr auf eine Scahe fixiert bin mir aber nicht gelingt, was ich spielen will, dass ich dann ziemlich schnell unkonzentriert werde und zuviel darüber nachdenke was ich falsch mache.

    Wenn ich dann mal eine ruhige Minute habe und nicht daran denke dann klappt es plötzlich wieder sobald ich dann wieder zuviel über das nachdenke was ich spiele gehts wieder nicht.

    Vll sollte er wie schon gesagt einfach mal ne kleine Pause machen...
     
  9. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.602
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    15.227
    Erstellt: 21.09.05   #9
    Es könnte auch helfen, wenn sich euer drummer vor der Bandprobe aufwärmt, sprich langsam spielt und evtl sogar Dehnübungen. Bei mir hilfts meistens. Oder einfach am Anfang nich gleich irgendwelche Power-Songs, wo er voll reinkrachen muss...
    ´
     
  10. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.09.05   #10
    Sehr richtig - selbst die Laune macht da sehr viel aus.
     
  11. rockwood

    rockwood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    24.10.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #11
    Ich hab das selbe Problem, einen Tag krieg ich die übelsten Sachen hin, den Tag drauf klappt nichts mehr. Und viele Jahre vorher hat alles wunderbar geklappt. Es fing genau zu dem Zeitpunkt an, als ich dachte, man könnte mal wieder seine DB-Geschwindigkeit ausbessern. Ich kenn durchaus ein paar Leute die das Problem haben/hatten. Es ist auf jeden Fall auch eine Kopfsache, es kann durchaus sein, dass wenn euer drummer mal abstand nimmt, er das dann wieder hinbekommt, falls nicht, sollte er wieder mit langsamen geschwindigkeiten anfangen und sobald es krampft oder hoppelt erstmal aufhören; und mal diese heel-toe-technik oder wie das heißt probieren, damit holt man praktisch einmal aus und macht zwei Schläge. Ich hab meine Probleme auch noch nicht gelöst, wenn, dann werd ich sie hier aber niederschreiben.
     
  12. Mitchindustries

    Mitchindustries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #12
    Tip , er könnte eine "leichtere" Feder auf das linke Pedal montieren, dirigere Jule Zahl , gibt bei jedem besseren Schlagzeugeschäft!!!!
    www.drumcenter.de

    gruß mitch
     
  13. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 24.10.05   #13
    Also ich bin nur Hobby-Drummer (eigentlich Sänger/Gitarrist) aber die Heel/Toe-Technik ist auf jeden Fall eine klasse Sache wenn man beim DB-Spiel schnell dazu neigt zu verkrampfen... Wenn man nicht der übelste Grobmotoriker ist, kann man diese Technik auf jeden Fall lernen... Wie gesagt, ich bin nur Hobby-Trommler und hatte das relativ fix drauf...
    Schaut euch das Video wirklich mal an wenn ihr das noch nicht getan habt, setzt euch hin und lernt das, es loht sich wirklich!
    Gruß
     
  14. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.10.05   #14
    und wie schnell wirst du damit? ich meine alle sagen, dass wenn man schneller werden will heel-to.. aber mal eherlich. es gibt tausende drummer die heel-down oder heel-up verdammt schnell spielen und es auch nicht nötig haben mit einem schlag 2 zu machen. zudem denke ich das man bei heel-toe viel schneller verkramft, da das bein mehrere bewegungsabläufe abarbeiten muss. -> bein hoch -> zehen hoch -> bein in der haltung runter -> dann gleich zehen runter, bzw. nach vorne (für dne 2ten schlag).. also ich denke das man erstmal eine der beiden technik lernen sollte (heel-up, bzw. down) und wenn man die unverkrampft kann, sollte man 2-in-1 machen und die heel-toe technik verwenden, da diese ja nicht weiter ist als 2-in-1
     
  15. xeon

    xeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 25.10.05   #15
    .marc. ich bin mit dir genau einer Meinung!

    Heel-Toe Sachen, Einhandwirbel usw. sind echt tolle Sachen!
    Allerdings will ich erst mal gescheit "konvervativ" spielen können!

    in 2-3 Jahren kann ich dann mal über so etwas nachdenken!
     
Die Seite wird geladen...

mapping