probleme mit der "guitar-zeitschrift"

von b?hse nichte, 08.04.06.

  1. b?hse nichte

    b?hse nichte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #1
    Hi Leute,
    also irgendwie verstehe ich nicht, wieso bei den stücken zum nachspielen immer mehrere gitarren angegeben werden...
    beispielsweise in der augustausgabe von 2004, da konnte man "sharp dressed man" vonn zztop nachspielen und da waren VIER gitarren angegeben, die 1.teilweise unterschiedlich gestimmt sind und 2. zum teil übereinander spielen... und ich frage mich jetzt wie man das spielen soll, da ich weder vier gitarren auf einmal spielen kann, noch kann ich zwischendurch meine gitarre umstimmen, um weiterzuspielen... außerdem soweit ich weiß, haben zztop auch nur einen gitarristen... ich glaube irgendwo habe ich nen ganz fetten denkfehler...
    vielleicht kann mich einer aufklären...(?) danke
     
  2. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #2
    ich habs ned gelesen und kenn den song nicht aber vielleicht wird er ja mit 2 gitarren gespielt (Im Studio kann man so einiges^^). Vielleicht sinds auch 2 verschiedene Arten den Song zu spielen. 1nmal die stimmung und 1nmal ne andere.
     
  3. TheColaKid

    TheColaKid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 08.04.06   #3
    Viele Bands doppeln ihre Gitarren auf den Alben. (ich denke, das nennt sich overdubben, korrigiert mich bitte..)
    Und in manchen Fällen auch mit anderen Tunings, was das Ganze fetter machen soll/kann und den Klang mitverändert.
    Hör nur mal in ein paar Queen-Songs rein (Bsp.weise das Killer Queen Solata), die haben auch nur einen Gitarrist, aber da kommen mind 5...

    Ergo - sowas kann professionelles Tabbing von Halbwahrheiten a la Tabcrawler etc unterscheiden
    ... und mal ehrlich, wer übt den schon die 2.Gitarre, wenn man die 1. spielen kann?
     
  4. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 08.04.06   #4
    Die Guitar gibt sich halt alle Mühe komplette Songs zu tabben, dazu gehören logischerweise alle Stimmen.
    Wie sinnvoll es ist in einer Zeitschrift für Gitarristen ( nicht Bands) Songs so zu tabben dass man einen kleinen Gitarrenladen dafür braucht ist natürlich wieder die andere Sache...
    Ungefähres Zitat "Hier braucht ihr jetzt einen Echoeffekt und ne Jazzhollowbody":screwy: Ahja klar, liegt bei mir alles zu Hause rum....
     
  5. Man On A Mission

    Man On A Mission Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 08.04.06   #5
    Das lässt sich folgendermaßen erklären: Billy Gibbons (Gitarrist von ZZ Top) hat im Studio wahrscheinlich 4 Gitarren "Overdubbt", d.h. 4 Gitarrenspuren übereinander aufgenommen, um a: den Sound fetter zu machen oder b: ein breiteres Klangspektrum zu erzeugen, indem er Spuren mit unterschiedlichen Licks und Riffs aufnimmt.
    Ich würde dir empfehlen, dir entweder eine Live-Version von ZZ Top anzuhören, um zu hören wie der Meister es live mit einer Gitarre zustande gebracht hat, oder das für dich am prägnantesten wirkende Riff nachzuspielen. Ich werd mir die Ausgabe mal raussuchen, und zu gegebenem Zeitpunkt nochmal speziell zum Song und den verschiedenen Spuren posten!
    Bis denne, Rock On!:great:

    Edit: Das Beispiel ist ja jetzt nur auf "Sharp Dressed Man" von ZZ Top bezogen, aber du kannst sicher sein, dass es nur wenige Bands gibt, die im Studio nicht overdubben. Selbst AC-DC haben overdubbt...
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.04.06   #6
    Is doch völlig normal. Selbst so ein Popelstück wie Another brick in the wall von Pink Floyd hat 3 Gitarren. 2 cleane mit gelegentlich differierenden Rhythmus-Riffs und die verzerrte, die dann nachher auch das Solo spielt.

    Bei Hotel California von den Eagles gibt das Songbuch 8 Gitarrenstimmen an, wobei allerdings "nur" maximal 4 gleichzeitig spielen ;)

    Meist hört mans ja auch. Man nehme sich ein 08/15 Stück her, da sind fast immer 2 oder 3 Spuren.

    Live hat man dann halt Session-Musiker, Loops, oder man versuchts, anderweitig irgendwie hinzubiegen.
     
  7. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 08.04.06   #7
    Randy Rhodes z.B. hat seine einzelne Gitarrenspur dreimal eingespielt, die dann übereinandergelegt um an einen fetteren Sound zu kommen, was ihm ja auch gelungen ist :D
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.04.06   #8
    Doppeln kommt dann natürlich erschwerend noch hinzu, kann allerdings auch in Realtime alleine gemacht werden. Auch wenn drei echte Spuren vielleicht noch bissel anders klingen aufgrund feiner Unsuaberkeiten als einfach 3 mal dieselbe.

    Rammstein doppeln doch nicht nur, die ver-8fachen oder so :D
     
  9. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 08.04.06   #9
    was ja, find ich, vor allem bei Randy total geil klingt (vor allem beim Crazy Train Solo)
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 08.04.06   #10
    Das wirklich Außergewöhnliche ist in diesem Fall, daß Randy Rhoads dieses "echte" Doppeln auch bei seinen Soli gemacht hat. Z.B. bei der Studioversion von "Crazy Train" kann man das hören.

    Edit: ups...zu spät ;-)
     
  11. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 10.04.06   #11
    Ich denke, der Vollständigkeit halber...
    ;)

    Warum man mehrere Gitarren benutzt, haben Dir ja die hilfsbereiten user hier schon erklärt. Du darfst bitte Dein Spielen zu Hause nicht mit dem vergleichen, was Profis im Studio machen. Da werden mehrere Spuren gefahren und gedubbed , was das Zeug hält.
    Und wenn die "guitar" Dir jetzt eine Spur tabbed, möchte ich den Aufschrei hören: "Das klingt gar nicht Original!"
    ;)
    Viele Leute nehmen die Transkriptionen ja für ihre (Cover-)Band, und die wollen das so vollständig wie möglich haben... Ebenso die Homerecorder ohne Band, die im stillen Kämmerlein alle Spuren nachfiedeln und aufnehmen.
    Ob Du es so spielen kannst, ist ja die andere Frage. Selten muss man alle Gitarren spielen, meist genügt ja Lead und Rhythmus, dann klappt das im Allgemeinen schon recht gut, finde ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping