proco rat --> erfahrungen?

von ATp, 24.10.05.

  1. ATp

    ATp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Zerbst(Sachsen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #1
    problem: suche ne zerre. zwei sind dabei in die engere auswahl gekommen. zum einen die proco rat und zum anderen der tech21 xxl bass.
    nun hätte ich gern zur "rat" eine genaue klangbeschreibung bzw. das soundspektrum, welches sie abdeckt. dieser verzerrer wurde mir von meinem basslehrer wärmstens empholen. will aber noch n paar andere meiningen einholen.(sufu hat auch nichts wirklich brauchbares geliefert)
    hab leider bei beiden nicht die option, sie selber zu testen, da es bei mir in der nähe nur mini-musikläden gibt. wenn ich sie dort bestellen würde, müsste ich sie dann auch verbindlich kaufen :(

    welchen der beiden würdet ihr nehmen? mir geht es dabei besonders darum, dass das "fundament"(was ja in nem anderen thema schon ausgiebig besprochen wurde) erhalten bleibt, da ich normal schon ziemlich gegen meinen gitarristen kämpfen muss.
     
  2. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.10.05   #2
    die proco ratte ist ja eigentlich ne gitarrenzerre, also wirds mit dem fundament da schonmal schwierig ohne einige eingriffe vorzunehmen. auch wenn dus ned hörn willst, ich würde dir zum good old odb-3 raten.
     
  3. ATp

    ATp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Zerbst(Sachsen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #3
    dass es ne git.zerre ist, ist mir bekannt. hab eben nochmal mit meinem lehrer diesbezüglich getelt. der meinte, dass das teil die tiefen doch ziemlich zur geltung bringt bzw. gut drückt. würde es mir sogar abkaufen, wenns mir nicht gefällt...

    zu dem bossteil hab ich irgendwie keine meinung...das könnte ich mal anspielen gehen...

    will(denk ich jedenfalls) eine der beiden oben genannten.
     
  4. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.10.05   #4
    Ich hab die Ratte... Benutz das Ding allerdings fast nur für Gitarre.
    Zerre für Bass taugt mir generell nimmer so wirklich.
    Zur Ratte... Hat nen recht eigenen Klang wie ich finde.
    Boostet nen gutes Stück die Höhen, gibt nen gutes Attack.
    Der Sound ansich bleibt dennoch druckvoll.
    Von nem leichten Knarzen bis zu ner recht fiesen Zerre ist alles drin.
     
  5. ZeLilFish

    ZeLilFish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Rhénanie-Palatinat
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.10.05   #5
    Kann ich nur bestätigen, hatte mal mit so nem Ding und nem Fender Jazz Bass aufgenommen, da ließ sich schon ganz nett was rausholen.
    'n Kollege von mir spielt genau mit dieser Kombination und nem Ampeg SVT Classic, fürn Soundbeispiel kannste ja mal hier

    http://missjune.de/missjune_grammyshopping.mp3

    reinhören (also natürlich den ganzen Nicht-Bass-Müll wegdenken :D).
     
  6. ATp

    ATp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Zerbst(Sachsen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #6
    dank der doch eher sehr eingeschränkten soundqualität meiner boxen, vermag ich den klang der zerre nicht zu beurteilen.
    werde mir die beiden verzerrer einfach mal bei thomann bestellen, ausgiebig testen und das, das mir nicht so zusagt zurück schicken.
    werde meine entscheidung dann auch hier bekanntgeben.
    danke für die antworten....
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 02.11.05   #7
    naja allein aus dem Aspekt, dass ich Tech21 für eine der technisch sinnvollst-denkendsten Marken halte und da ich weiß, dass auch sonstige Tech 21-Geräte (Sansamp-Reihe recht viel, wenn nicht komplett) meist Basstauglich sind, selbst wenn sie für Gitarre ausgelegt sind UND weil die auch sehr geniale Bass-Amps herstellen, würde ich zum XXL tendieren

    wobei ich schon super mit meinem PSA-1 klar komm', den ich onstage für Bass benutze, auch wenn ich nicht zerre (wobei ich auch mal etwas stärker angezerrt hab damit und im Proberaum aus fun auch schonma richtig böse distorted - und Bass geht da halt super, weil er separate Zerr-Regler für hohe und tiefe Frequenzen hat), aber at Home auch zum Gitarren-Recording (und einfach als Mic-Preamp - hab n Kabel das von XLR auf Klinke geht, falls sich einer wundert ;))

    edit: ABER ich kenne die Ratte nicht, hab die auch schon oft empfohlen bekommen, zu meinen Anfangszeiten, als ich noch meinte, man bräuchte unbedingt eine Zerre für Bass (o,o)
     
Die Seite wird geladen...

mapping