Professionelle Drumsoftware

von Shagrat, 17.07.06.

  1. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.07.06   #1
    Hi Leute!

    Bin gerade mitten in meinem Blackmetal Soloprojekt, einzelne Stücke sind schon fertig komponiert. Die Drumparts hab ich mit GuitarPro4 programmiert. Leider hören sich diese Drums nicht so toll an (selbst für rohen Blackmetal).

    Was gibt es für professionelle Drumsoftware (nicht mit vorprogrammierten Drum-samples) die einen relativ echten Drumsound liefern? Wie teuer sind die?

    Wie siehts aus mit kostenlosen Drumprogrammen? Hab mal was von Hammerhead gelesen. Wie nahe kommt diese Drumsoftware einem echten Schlagzeug-sound?


    Danke für eure Hilfe!
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 17.07.06   #2
  3. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.07.06   #3
    Danke für die schnelle Antwort ;)

    was meinst du mit generisch? hört es sich mehr nach techno an?

    mh hab ich das richtig verstanden?: kann ich bei dem auch selber ne spur programmieren ( ähnlich wie bei GuitarPro) oder liefert mir dieses Ding nur vorgefertigte Samples?
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 17.07.06   #4
    uuuuups - ich habe zu schnell gelesen.......:o

    Groove Monkey macht die Beats nicht die Sounds. Aber die Programme die Groove Monkey ansteuert, sind u.a. die richtigen für Dich. Stichwort Drumsampler.

    Hammerhead geht sehr stark in die Technorichtung.



    Topo :cool:
     
  5. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.07.06   #5
    mh, wäre mal interessant, blackmetal mit technobeats :D erinnert mich an mysticum...


    was gäbe es da für programme?
     
  6. Earcandy

    Earcandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 17.07.06   #6
    Ich könnte Dir von Toontrack den Dfh Superior empfehlen. Ist zwar ein bißchen teuer, aber dafür wirklich jeden Cent wert.

    Ansonsten tut es auch die abgespeckte Version EZDrummer, Vorteil bei dieser Version ist, dass schon Grooves vorprogrammiert sind, diese aber jederzeit verändert werden können.

    Beide Programme sind kompatibel und beide tun wie Hölle! Also genau das richtige für Dich:) !!!

    Groove on!!
     
  7. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.07.06   #7
    hey danke für den tipp!! werde mal die beiden programme etwas näher studieren. ist aber ganz schön teuer :eek:

    gibt es da auch eine freeware alternative, die sich für metal eignen könnte?
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.07.06   #8
    Ein einfach Freeware Drumsampler wäre Loopazoid. Ein Sampler selbst klingt ja nicht, der spielt ja nur Soundsamples ab. Aber auch da gibt es viele Kostenlose im Internet, bekannt sind z.B. Samples von MeanBeat (klingen recht "fertig") oder das von n a t u r a l s t u d i o . c o . u k (müssen noch bearbeitet werden, um gut zu klingen).
     
  9. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.07.06   #9
    hab jetzt mal leafdrums angetestet, und ein paar neue bessere wave-sounds heruntergeladen (korg_x5_drum_pack). bin positiv überrascht. für meine ansprüche völlig genügend... ich denke mit ein bisschen mehr zeit kann ich da noch viel mehr herausholen. :)
     
  10. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 19.07.06   #10
    hat jemand ne ahnung wie ich bei leafdrums die geschwindigkeit wie bei guitarpro an verschiedenen stellen verändern kann?
     
  11. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 20.07.06   #11
    Hi, ich wüsste jetzt nicht das das geht, aber erstelle doch einfach die Loops mit Leafdrum in dem gewünschten Tempo und lege sie dann mit einem anderen Programm zusammen.

    Gruß Benjamin
     
  12. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 20.07.06   #12
    mh jo, is ein wenig kompliziert, aber wohl die einzige Lösung :) schneide es dann mit audacity zusammen.
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.07.06   #13
    Oder schreibe sie weiterhin in Guitarpro, exportiere die Drumspur als MIDI-Datei und lasse sie von einem VST-Host und einem beliebigen VST-Drumsampler abspielen.
     
  14. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 20.07.06   #14

    gibts da freeware vst-drumsampler die was taugen??

    kann ich in audacity vst's einbinden?
     
  15. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 20.07.06   #15
    Um Vsts einzubinden könntest du Kristel oder glaub ich auch reaper benutzen.
    Bei kvraudio.com gibts z.b den KVR : FXpansion DR-005 oder auch den KVR : Computer Music SR-202 ansonsten könntest du auch mit ner Fruityloops demo tricksen, wenn in der demo der Fpc vorhanden ist. Einfach nur als Midis programmieren die Drums und in der Demo dann Importrieren...kompliziert ich weiß...frag einfach wenn was unklar ist *g*

    Ps. Denn wie z.b auch bei Battery unterstützt der Fpc bei Fruity loops auch unterschiedliche anschlagsstärken(Layer) der Drums. Je aufwändiger desto komplizierter^^
     
  16. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 20.07.06   #16
    mh, ich probiers mal mit audacity aus :) danke. ich schreib wieder falls es probleme geben sollte.
     
  17. darknezzz

    darknezzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Entlang des Rheins
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    2.500
    Erstellt: 20.07.06   #17
    Audacity kann höchstens was mit Effekten anfangen, soweit ich weiß.
    Versuch's mit Reaper.

    Link
     
  18. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 20.07.06   #18
    mh ok, anscheinend ist audacity nicht sone gute software... jetzt hab ich schon begonnen spuren mit audacity aufzunehmen... verdammt. :mad: :mad:


    was ist besser, reaper oder kristal?
     
  19. darknezzz

    darknezzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Entlang des Rheins
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    2.500
    Erstellt: 20.07.06   #19
    Soweit ich weiß, wird erst Kristal 2 Vst-Instrumente unterstützen, also ist reaper wohl die bessere Wahl.
    Kristal kann allerdings auch über einen Umweg (VSTHost Slavery Suite) mit VSTis umgehen.
     
  20. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.07.06   #20
    das Thema hat mir keine Ruhe gelassen und...yippiie, ich habs gefunden!
    Das war das was auch mir an dem Programm bis jetzt gefehlt hat.
    Manchmal sollte man doch in der Online Hilfe lesen:

    "You can add tempo or time signature changes to any bar of the song by clicking in the tempo line underneath that bar. To remove an existing tempo change, right-click on it. "


    Ist doch wurscht, die kannst du doch als WAV exportieren und anderswo weiterverwenden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping